Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews U - V - W - X - Y - Z

Unholy Order - Dawn of the Unholy (Demo 2013) (Wolfmond Production 2019)

 

 

Unholy Order - Dawn of the Unholy (Demo 2013) (Wolfmond Production 2019). Die Geschichte der Östereicher aus Wien beginnt im Jahr 2011 unter dem Namen „Satanic Order“. Ziemkich schnell änderte man den Namen des Projektes in „Unholy Order“. Unter dieser Bezeichnung brachte man ein wenig unters Volk. Neben einer EP, einer Single und einem Live Album auch die hier zu besprechende Demo, welche dieses Jahr beim sächsischen Underground Label Wolfmond Production ein Wiederaufleben erfahren darf. Namentlich haben sich die Österreicher 2018 wieder umbenannt und nennen sich nun Ill Tidings.

 

Zurück zur „Dawn of the Unholy“ Demo. Dieses Werk ist geprägt von Grimmigkeit und Kälte. Musikalisch ist Unholy Order von Black Metal der 90er Jahre geprägt. Der ächzende Gesang prägt das Ganze und besitzt ein alleinstellungsmerkmal. Der Sänger fungiert hier jedoch nur als Gastmusiker und war zur Zeit der Aufnahmen nicht mehr ein Bestandteil der Band, über die Hintergründe kann sich ja jeder selbst ein Bild machen. Der Gesang ist vorwiegend am Schlagzeugtakt orientiert und wechselt nur wenig bis gar nicht die Stimmung. Was diese Darbietung auf Dauer monoton wirken lässt. Die musikalischen Beiträge auf diesem Werk sind melodisch und aggressiv zu gleich, leider fällt man immer wieder in eine Art Grundtakt, der in jedem Song zu finden ist.

 

Fazit: Unholy Order gingen bei Ihrer Demo aus dem Jahre 2013 Unkonventionell ans Werk. Das Album wirkt schnell Monoton. Die seltenen aufhorchenden Momente werden ziemlich schnell wieder ad Acta gelegt, was ich für sehr schade erachte. Musikalisch befindet sich „Dawn oft he Unholy“ eher im Midtempoberich. Wer Rauen, Kalten, Unkonventionellen Black Metal  sein eigen nennt sollte sich dieses Werk zulegen und sich beim sächsischen Label „Wolfmond Production“ melden. Allen anderen sei gesagt: Rein hören lohnt sich immer.

 

 

 

Tracklist:

01. Fighting for Vengeance

02. Like a cold Sunset

03. Rain of Blood

04. Syke Netter

05. The agony of living

06. The eternal journey

07. Welcome to Paradise

 

N.Ködarnyek

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 29 Mar 2019 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

BLODSKUT

Forgotten Remains

Vinyl

NATTFOG

Yön Varjoista

Vinyl

NORNIR

Verdandi

DigiCD

APOTHEOSIS OMEGA

Avoda Zara

CD

GRAVELAND

Prawo Stali

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen