Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews P - Q - R - S - T

Syndrom Einsamkeit - Gottesvernichtung EP (Wolfmond Production 2019)

 

 

Syndrom Einsamkeit - Gottesvernichtung EP (Wolfmond Production 2019). Diese Band ist wohl eine der Krankesten und Sonderbarsten die in deutschen Gefilden ihr Gift versprüht. Seit Ihrer Gründung im Jahr 2014 bis 2017 nannten die Initiatoren des sächsischen Untiers die Musik (wenn man es so nennen kann) „Raw Chaotic Depressive Black Metal“. 2017 wandelte sich die musikalisch Ausrichtung um ein paar Millimeter zu Raw Black Metal. Das Chaotische musste weichen, aber das Depressive blieb trotzdem. In der Vergangenheit konnte man so manch lustige Schreiberei über dieses Projekt lesen. Die Band viel zu 90% negativ auf, trotzdem sind die bisherigen Veröffentlichungen schnell vergriffen gewesen, was vermutlich auch an der knappen Auflage liegt.

 

 

Kommen wir zu dieser EP. Vorab, das Duo aus Sachsen wurde bei der EP von Dyret am Bass unterstützt. Ebenso gibt es ein ausführliches Booklet mit allen Texten. Es fällt auf, dass der Wandel im Jahr 2017 definitiv Früchte trug. Nicht nur Musikalisch sondern auch Soundtechnisch sind Syndrom Einsamkeit reifer geworden. Das in der Vergangenheit vorhandene Chaos ist bei dieser Veröffentlichung verschwunden. Was daran liegen mag, dass die proben auch ihre Früchte tragen. Beginnend mit „Der unsichtbare Mann III“ welcher nach einer kurzen Einleitung etwas holprig beginnt, wird die EP eröffnet. Der Sound ist Kalt und Roh produziert dennoch nicht verwaschen (wie in der Vergangenheit). Der Gesang wechselt im Verlauf von Screams auf Crowls. Ohne weitere Einleitung geht es mit „Andere Dimensionen“ weiter.  Die Geschwindigkeit wird hier deutlich angezogen, fällt aber im Fortlauf des Beitrags etwas ab. „Gottesvernichtung“ startet sehr harmonisch eingebettet im Keybord. Dies ist der einzige Song welcher anscheinend am Stück aufgenommen wurde. Die vorhergehenden und nachfolgenden sind immer wieder abgehackt (was bei genauerem hin hören schon sehr auffällt und nervig ist). „In ewig verwest“ beginnt (für SE) ungewohnt harmonisch, groovig. Die Gitarrenstruktur ist melodisch und kalt. Den Abschluss macht „Raw Black Metal“ und beginnt mit einem Kriegssample“ und steht im Kontrast zu den Anderen Songs dieser EP und hebt sich Soundtechnisch ab. Zwischen drin überlagern wieder Samples das Ganze. „Raw Black Metal ist auf dieser EP der schnellste Song. Ebenfalls wartet mit diesem Song eine Überraschung auf die Hörer, welche ich euch hier ausführlich vorenthalten werde.

 

Fazit: „Gottesvernichtung“ ist durch und durch Roh und Kalt. Die Songs entwickeln zuweilen eine Monotonie welche bei mehrmaligen anhören auf Dauer langweilig wirkt. Dennoch, Syndrom Einsamkeit`s Abkehr vom Chaotischen und Depressiven ist meiner Ansicht nach kein Nachteil. Alle Songs die sich auf dieser EP befinden sind Strukturierter und Spielerisch von besserer Qualität. Diese Tatsache könnte die Anhängerschaft erweitern. Nachteilig ist die abgehackte Aufnahme einiger Songs welche sehr an der Unterschiedlichen Soundqualität innerhalb der Song auswirkt. Mein Favorit auf der EP ist definitiv „Gottesvernichtung“ welcher übrigens mit Unterstützung von Dyret am Schlagzeug und den Tasten aufgenommen wurde.

 

 

 

Tracklist:

01. Der unsichtbare Mann III

02. Andere Dimensionen

03. Gottesvernichtung

04. In ewig verwest

05. Raw Black Metal

 

N.Ködarnyek

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 27 Apr 2019 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Tannöd

In dunkler Stunde

CD

Infernal Fucklust

Necro! Necro! Nihil!

CD

Ahnenerbe

Heldentod

CD

Alpgeist

Woid Mythen

MCD

Runenwacht

Gjallar erschallt

CD

Meuchelmord

Waffenträger

CD

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

Filmkritik: Lords øf Chaos - "My name is Euronymous, leader of the infamout Black-Metal Band „Mayhem“ (…) and this is gonna end very, very bad.“ Gut 20 Jahre nachdem das Buch "Lord of Chaos" zu kontroversen Diskussionen über die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

13.07.2019 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 17. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen