Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews P - Q - R - S - T

Selbstmord - Radical Declaration (Darker than Black 2017)

 

 

Selbstmord - Radical Declaration (Darker than Black 2017). Das polnische Duo meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Über 5 Jahre, seit der letzten Veröffentlichung, sind dabei ins Land gezogen. Produktionstechnisch hat man den (passenden) Nagel auf den Kopf getroffen: Das Ganze klingt roh und naturbelassen, ohne aber an Kraft und Volumen einzubüßen. Die Aufmachung istschlicht verfehlt aber dennoch seine Aussage nicht.

 

Jetzt aber zur Musik: Wie zwei Seiten einer Münze wartet „Radical Declaration“ sowohl mit einer Fülle an tollen Momenten auf, die sich auf der knappen halben Stunde Laufzeit in fast verschwenderischer Fülle darbieten, als auch mit durchdachten, komplexen und sich oft erst nach mehrmaligem Hören erschließenden Kompositionen. „Radical Declaration“ ist der perfekte Soundtrack zum fanatischen Teil der Szene. Black Metal ist das eine, diese bösartige Walze das andere. Auch auf ihrem vierten Album seit 1998 bleiben sich die ihrem Stil treu und haben es tatsächlich geschafft, als Black-Metal-Band einen unverkennbaren Stil zu kreieren. Dazu trägt erheblich die für Black Metal recht untypische Gitarrenarbeit von Necro bei, der einerseits wirklich böse Melodien entwickelt hat, andererseits seine Mischung aus Growl- und Schweinetönen perfektioniert hat. Ein ums andere Mal wird die kommende sinistre Melodie dezent in den vorhergehenden Part als gepickte Töne eingeschleust, bevor sie mit wirklich mächtigen Riffs die Oberhand gewinnt. Aber keine gute Black-Metal-Band ohne guten Growler und da ist Necro mit seiner Armeehose sowie weißem Unterhemd und seiner angenehmen fiesen Stimme eine unangefochtene Macht. Kernige Härte und Eingängigkeit geben der Scheibe die nötige Kompaktheit, und klingt ein wenig nach 1995 beziehungsweise der auf dieses Jahr folgenden Dekade.

 

Fazit: SELBSTMORD knallen uns vom Start weg eine gute Black-Metal-Spielweise vor den Latz. Produktion, Songwriting und Handwerk sind abartig gut, also nicht verpassen, diese Truppe, bevor sie größer wird. Diesem Album muss Aufmerksamkeit geschenkt werden. Erhältlich als CD Version bei Darker than Black und später auch auf Vinyl.

 

 

 

Tracklist:

01. Radical Declaration

02. Dying Morality

03. Deadly Aura

04. Violence of Death

05. Plague of Tolerance

06. Rune of Death

07. Extremist Black Metal

 

LineUp:

Diathyrron - Drums

Necro - Vocals, Guitars & Bass

 

Varar Wallheim

 

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 20 Jun 2017 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen