Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

Reviews K - L- M - N - O

Neige et Noirceur/Garden of Grief 7" - Split (Atramentum Productions 2012). Es sind zwei Bands aus dem Ambient Black Metal - Bereich, die sich für diese Split - EP zusammengetan haben. Sowohl der Kanadier hinter Neige et Noirceur als auch der Österreicher von Garden of Grief blicken auf eine ganze Reihe bisheriger Veröffentlichungen zurück und sind deshalb in diesem Genre keine Neuheiten mehr. Ich persönlich kannte beide Projekte bisher jedoch höchstens namentlich und war deshalb gespannt... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Kroda - Live Under Hexenhammer: Heil Ragnarok! (Bandcamp 2012). Das Hexenhammer Festival fand am 14. April 2012 in der russischen Landeshauptstadt Moskau u.a. mit Totenburg und Dark Fury statt. Normalerweise bin ich kein Fan von irgendwelchen Live-Aufnahmen, aber die Vergangenheit hat mich bereits mit dem Nokturnal Mortum Live Album „Kolovrat“ schwer begeistern können und eines besseren belehrt. Demnach habe ich mir das Album für 6.73 Euro über die Bandcamp Homepage bestellt und muss es vorweg nehmen - ich bin wieder einmal begeistert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nargis - was lange lag im Dunkeln (Lycaner Records 2012). Ziemlich fetter Sound knallt zum Anfang aus den Boxen. Und mit ziemlich flachen und belanglosen Black Metal versucht man hier erfolgreich eine ganze CD zu füllen. Auf dem vorliegenden Debütalbum der Hessen Nargis „was lange lag im Dunkeln“ ist leider nur wenig Brauchbares zu hören. Mit langweiligen Gitarrenriffs, abgedroschenen Melodien, grässlichem Schreigesang und schauderhaften Klargesang holt man niemanden mehr hinterm Ofen vor. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nycticorax - Anima Tenebrarum (Eigenveröffentlichung/Ludor Distributation 2011). Bereits im letzten Jahr wurde das 3. Album von Nycticorax veröffentlicht. Hinter dem Namen steckt ein gewisser „Lodbrok“ der das Projekt momentan alleine betreibt. Mit einem ungewöhnlichen Cover macht die Scheibe... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Khors - Wisdom of Centuries (Candlelight Records 2012). Pünktlich zum neuen Album der Pagan Metal Band kursieren im Netz wieder zahllose Übermittlungen sogenannter „Szenekenner“ über die Zugehörigkeit der Ukrainer zur NSBM Szene. Fakt ist doch eines, mit Nokturnal Mortum, Hate Forest, Reusmarkt oder Drudkh, um nur einige zu nennen, spielen Khors in der Championsleague des Pagan Metals. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nightforest - Winternight (Talheim Records 2012). Bereits 2011 wurde die erste Version des Albums „Winternight“ vom deutschen Label „Der neue Weg“ auf den hiesigen Black Metal Markt geworfen. Mit neuem Logo und im Hochsommer 2012 wurde nun über Talheim Records mit einer Auflage von 1000 Stück erneut veröffentlicht. Diesmal allerdings mit umfangreichem Bonusmaterial. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Obskene Sonare - Der letzte weiße Hirsch (Talheim Records 2011). Bevor ich anfange, das Werk des Österreichers Akanoth zu bewerten, sind noch ein paar weitere Informationen zu Obskene Sonare notwendig. Die Band wurde 2006 von Akanoth gegründet. Dieser blieb auch das einzig feste Mitglied und wurde lediglich von Kroenen am Schlagzeug unterstützt. Ende des gleichen Jahres erschien das erste Demo mit dem Namen „Wildes Blut“. Im Jahr darauf wurde über Thule Records eine EP mit dem... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Order Of Orias - Inverse (World Terror Comitee 2011). Order Of Orias ist ein Fünftett aus Australien, das sich der rituellen und okkulten Seite des Death/Black Metals verschrieben hat. Nach einem Demo („Offering“ 2009) und einer EP („Birth“ 2011) wurde im Dezember 2011 nun das Debüt mit dem Namen „Inverse“ veröffentlicht. Erst auf dem diesjährigen Deathkult Festival wurde das breite Spektrum des Gesamtwerkes auf der Bühne dem europäischen Publikum präsentiert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Lycanthropy/Bane Split EP - Dissolve & Coagulate (Knochensack 2012). Die 13th Veröffentlichung des deutschen Labels Knochensack. Den Anfang machen auf der A Seite das Duo Lycanthropy aus Russland mit dem Titel „V“. Leider sind sie hierzulande noch recht unbekannt, obwohl sie mit ihren Alben richtig Klasse Werke abgeliefert haben, nimmt kaum jemand Notiz von ihnen. Bleibt zu hoffen, dass sich das mit dieser EP ändern wird und sie mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Denn auch hier lassen sie es ordentlich krachen. Mittlerweile machen sie reinen Death Metal mit sehr viel erfrischender Spielfreude. Ausgereifte und professionelle Aufnahmequalität mit allen Finessen des Death Metals. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Marduk - Serpent Sermon (Centuria Media Records 2012). „Serpent Sermon“ ist mittlerweile das zwölfte Album der Legion Marduk, und um es gleich vorweg zu nehmen, auch eines der besten in der Geschichte der Band geworden. Ich selbst hab nach der letztjährigen E.P. „Iron Dawn“ eher mit einer Art „Panzer Division II“ gerechnet, sollte es doch laut der Band ein Vorgeschmack auf das kommende Album sein. Ja nun ist es aber doch etwas anders gekommen und die Schweden knallen uns hier ein Mörder Brett mit einer Urgewalt vor dem Latz, womit selbst ich, nach den letzten beiden Alben, welche eher etwas mittelmäßig... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Livsnekad - Nostalgisk Katarsis (Art of Propanganda 2012). Die Schweden Livsnekad haben mit „Nostalgisk Katarsis“ kein neues Album veröffentlicht, vielmehr ist es die neu einspielte EP „Köttets Och Sinnets Biografi“ aus dem Jahr 2007 mit dem Bonusstück „Fobisk sälta“. Ich habe noch nie etwas von Livsnekad gehört oder gesehen. Laut Beschreibung sind Mitglieder von Shining daran beteiligt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Lunar Aurora - Hoagascht (Cold Dimension 2012). „Der Tod muss so schön sein, in weicher brauner Erde zu liegen“ … erklingt es atmosphärisch spacig aus den Boxen meiner Anlage. Nahezu 5 Jahre hat es gedauert bis sich die Bayern wieder zu Wort melden. Nein, eins ist es ganz bestimmt nicht… es ist kein Durchschnittsalbum. Das Rosenheimer Duo verbindet hier wirkungsvoll fiesen Black Metal mit... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

ObscuryS - Seelenfrost (Eigenveröffentlichung 2012). Obscuritys melden sich aus dem fränkischen Untergrund mit einer neuen MCD namens „Seelenfrost“ zurück. Als wir im Juli 2010 bereits das Erstlingswerk „Diary Of My Untoly Apocalypse“ bewerten duften ist seitdem nicht viel passiert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Khors - Return to Return to Abandoned (Paragon Records 2010). Khors dürfte jeden Fan des Pagan Metal eigentlich ein Begriff sein. Die aus der Ukraine stammende Formation ist eine Art Bindeglied zwischen typischen Ukrainschen Black Metal und den Heronen Nokturnal Mortum oder Kroda. Qualitativ sehr einprägsam... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nokturnal Mortum - Kolovorot (Oriana Music & Music Hall Distribution 2011). Nokturnal Mortum melden sich 2011 mit Ihrer ersten offiziellen und zweiten Live Veröffentlichung „Kolovorot“ vom gleichnamigen Pagan Fest in der Ukraine zurück. Die Aufnahmen wurden im Dezember 2010 aufgenommen und die Setlist ist fast identisch mit der Setlist im Tschechischen Zatec im Oktober 2010 (Sturmglanz berichtet). Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen