Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews F - G - H - I - J

Inquisition - Obscure Verses forthe Multiverse (Season of Mist 2013). Bereits seit 1988 (seit 1989 unter dem aktuellen Namen) besteht die Kombo Inquisition, die ursprünglich aus Kolumbien stammt, nun schon und veröffentlichte in diesem Jahr mit Obscure Verses forthe Multiverse nun bereits ihr 6. Album. Begann Inquisition dazumal noch als Thrash Metal - Band, schlichen sich bald schwarzmetallische Töne ein und Inquisition avancierte mit der Zeit zu einem populären, musikalisch recht unkonventionellen... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Fallen Tyrant - No World To Win, A Life To Lose (Fat & Holy Records 2013). Das erste Vollalbum der Hessen liegt mir mit der Erklärung vor, die Band wolle in erster Linie ,,schwarze Kunst erschaffen, gute Musik schreiben, die Hörer in eine kalte, düstere Welt entführen.“ Und das gelingt dem 2008... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Grabnebelfürsten - Pro Depressiva (Ketzer Records 2013). 1998 beschlossen zwei Kerle aus Bergisch-Gladbach, die Band Grabnebelfürsten aus dem Boden zu stampfen. Dieses Jahr lieferten Sie uns mit Pro Depressivaihr viertes und zugleich finales Album. Den Vorgänger, Schwarz gegen Weiß, brachten sie bereits vor 8 Jahren raus… 8 Jahre um ein episches Album zu liefern, das in die Geschichte des Avantgarde... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Inexorable - Morte Sola (Eigenvertrieb 2013). Inexorable, die sich irgendwo zwischen technischem Death Metal und oldschool Black Metal- Gerumpel befinden, haben bisher nicht viel von sich hören lassen, außer einer Demo um 2006 und einer EP, die bereits schon fünf Lenze auf dem Buckel hat. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Frostreich - Geistfahrt (Eigenveröffentlichung 2013). Im Alter von zarten 16 Jahren, genauer gesagt im Oktober/November 2010, fasste Wynthar den Entschluss, ein Ein-Mann - Projekt zu starten. Dieses sollte fortan den Namen "Frostreich" tragen. Nach eigenen Aussagen sollte dies vorrangig der musikalischen Selbstfindung dienen. Mit dem Demo „Imperium der Zeit“ gab es dann 2011 das erste Lebenszeichen und genau aus dieser Veröffentlichung entstand nun das erste, mir vorliegende Vollalbum „Geistfahrt“. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Graveland - Thunderbolts of the Gods (No Colours Records 2013). Auch 2013 verstreicht nicht ohne ein Werk des (Pagan) Black Metal - Urgesteins Graveland. "Thunderbolts of the gods" ist schon das dreizehnte Vollalbum des polnischen Projekts und Rob Darken scheint des Musizierens nicht müde zu werden. Die schön gestaltete CD umfasst 5 Lieder und ein Outro, mit einer Spielzeit von 43 Minuten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Frijgard - Nebelwacht (Black Tower Productions 2011). Das Debutalbum dieser jungen Schweizer Truppe aus dem Fricktal erschien zwei Jahre nach ihrer Demo "Morgenrot". Der Bandname, die Liedtitel und das düstergrüne Cover deuteten für mich auf heroisch-folkigen Pagan Metal á la Gernotshagen oder Menhir hin. Umso überraschter war ich dann, als mir ein Feuerwerk aus ohrwurmlastigem Melodic Black Metal mit leichten Pagan-Einflüssen in Form von Akustikgitarren geboten wurde, mehr im Stil von Obscurity. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Forbidden Eye - Orthodox Path Of Worship (Bergstolz 2013). Eine ungewöhnliche Konstellation die frisch aus dem Hause Berstolz bei uns eingetroffen ist. Hierbei handelt es sich um ein Zwei-Mann-Projekt, dessen regionale Entfernung nicht größer sein könnte, da nämlich Laut Metal Archives die beiden Staaten USA und Schweiz hinterlegt sind. Die beiden Mitglieder Nocturnus Dominus (alle Instrumente) und Winter (Gesang) spielen nicht nur Forbidden Eye zusammen, sondern sind noch in einigen anderen Projekten aktiv. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Horn - Konflikt (Northern Silence Productions 2013). 10 Jahre schon macht sich das deutsche Einmann-Projekt Horn unter den Freunden naturverbundenem Pagan Black Metals mehr und mehr einen Namen. Dabei hielt man sich nicht mit Splits oder EPs auf, sondern brachte in regelmäßigen Abständen ein Album nach dem nächsten heraus. Nun ist zum 10-jährigen Bestehen ein weiteres Full-Length erschienen, welches den Namen "Konflikt" trägt. Der Name ist Programm, denn die in sechs (!) verschiedenen Sprachen vorgetragenen Texte beschäftigen sich mit verschiedenen Auseinandersetzungen innerhalb Europas während der letzten Jahrhunderte. Ich persönlich kannte bisher nur das Album "Kraft der Szenarien" (welches ich definitiv als positiv empfunden habe) und war gespannt, was Nerrath wohl dieses Jahr abliefert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

F41.0 - Near Life Experiences (Empyre Music 2013). Was für ein scheiß Name - F41.0 - Was soll das überhaupt sein? Insider werden sofort wissen, was damit gemeint ist. F41.0 ist ein medizinischer Begriff, welcher eine Panikstörung diagnostiziert. Also doch nicht so scheiße, wohl eher ziemlich kreativ, zumindest mal etwas anderes. Hoffentlich wird das jetzt nicht zu einem Hype und jede zweite Band gibt sich in Zukunft einen medizinischen Fachausdruck als Namen. Hinter F41.0 steht Hysteriis, welcher am ehesten mit Kratain in Verbindung gebracht werden kann. Mehr Musiker gibt es in diesem Projekt nicht. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Horna - Askel Lähempänä Saatanaa (World Terror Committee 2013). Machen wir es kurz und knapp: die Scheibe ist genial. Nein, großartige Änderungen gibt es wohl nicht zu vermelden. Konsequent spielen die nordischen Bastarde ein weiteres Hyperalbum in ihre bis dato ohne hin schon großartige Discography. Zwar wird von der ersten Sekunde an klar, dass die Musiker hier das berühmte Rad nicht neu erfinden, aber wer verlangt das auch schon immer? Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Goat Torment - Into the Mouth of the Serpent 7” EP (Bleak Bone Mortualia 2012). Goat Torment aus Belgien haben sich 2009 gegründet und seither ein Demo „Death Worship“ (2009) und eine Split mit The Beast im Februar 2012 unters Volk gebracht, bevor im November 2012 diese aufwendige EP veröffentlicht wurde. Das Teil ist auf 350 Stück limitiert und beinhaltet ein Poster 14"x14" und besteht aus einem 3-Panel-Aufklappcover. Die ersten 100 Stück waren zusätzlich mit einem Patch ausgestattet. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Hamnskifte - Fodzlepijnan (Vegvisir Musik/Black Soil 2012). Das Album „Fodzlepijnan“ wurde bereits 2010 auf CDr in Eigenregie veröffentlicht und 2012 nochmals über die beiden Labels Vegvisir Musik und Black Soil auf gepresster CD und Vinyl erneut produziert. Warum die Labels jetzt ausgerechnet ein Black Metal Webzine für eine Rezession ausgesucht haben, weiß ich zwar nicht, allerdings war es eine gute Entscheidung. Das mir vorliegende Release des schwedischen Duos Hamnskifte enthält ausschließlich Ambient, Folk & Drone Doom Klänge und nur ein paar musikalische Black Metal Elemente in Form von wenigen Gitarren Einlagen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Issfenn - Issfenn (Hvergelmir Records 2012). Mit Ausnahme einiger Live-Aktivitäten hat man von dem kanadischen Duo Issfenn - zumindest hierzulande - noch nicht sehr viel mitbekommen. Ohne vorausgehende Demos veröffentlichten Vitrid und Xost im September 2011 nun direkt ihr selbstbetiteltes Debut - Album über Hvergelmir Records. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Heimdalls Wacht - Ekte Westfäölske Svatte Metal (Heidens Hart Records 2012). Seit 2004 treiben sich die westfälischen Pagan Black Metal-Tyrannen Heimdalls Wacht bereits im Underground herum. Spätestens seit den letzten beiden Platten „Nichtorte - Oder die Geistreise des Runenschamanen“ (2010) und „Ut de graute olle Tied - Deel I“ (2008) sollte die Band dem interessierten Black Metal Fan ein Begriff sein... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Hell Militia - Jacob`s Ladder (Season Of Mist Records 2012). Sie melden sich gewaltig zurück… leider hat es mit der diesjährigen Herbsttour im Vorprogramm von Horna nicht geklappt. Schade eigentlich, da die Gelegenheit, die neuen Stücke zu präsentieren, nicht passender gewesen wäre. Aber sei es drum, ich kann euch aber sagen, das dritte Album der Franzosen ist absolut geil geworden. Man sieht es nicht auf den ersten Blick. Das Cover ist ungewohnt bunt und der Titel „Jacob`s Ladder“ mutmaßt auch nichts Bösartiges. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen