Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews F - G - H - I - J

Heldentod - Live in Zatec (Lower Silesian Stronghold/Werewolf Promotion 2011). Die beiden Labels Lower Silesian Stronghold & Werewolf Promotion haben vor einiger Zeit ein auf 250 Stück limitiertes Tape der ungarischen Band Heldentod veröffentlicht. Dabei handelt es sich um den Gig im tschechischen Zatec im Oktober 2010 u.a. als Vorband von Nokturnal Mortum und Mortiferia (Sturmglanz berichtete hier). Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Grabak - Sin (Twilight Records 2011). Die Leipziger Black Metal Band Grabak muss wohl kaum einem mehr vorgestellt, besteht die Band doch schon seit 1995 und ist fester Bestandteil der deutschen Szene. Auch wenn man stark von dem schwedischen Black Metal beeinflusst ist, konnte man auf den bisher vier veröffentlichten Alben schon seinen eigenen Stil entwickeln, was auch teilweise dem Einsatz von zwei Bässen zuzuschreiben ist, was für Black Metal auch schon etwas unüblich ist. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Furia - Martwa Polska Jesien (Death Solution 2007/Pagan Records 2011). Die Black Metal Band Furia dürfte vielleicht schon einigen von euch bekannt sein, denn die vier Polen, welche allesamt auch bei Massemord tätig sind, existieren seit 2003 und haben nach zwei Demos bereits zwei Alben und drei EP´s veröffentlicht und gehören mit zu den besten Bands aus der polnischen Szene. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Irrlycht - Schatten des Gewitters (Undercover Records 2011). Viele gute Veröffentlichungen in den letzten Jahren haben gezeigt, das sich der deutsche Black Metal enorm weiter entwickelt hat und nicht nur ein Abbild des skandinavischen ist, recht eigenständig und mit Wiedererkennungswert hat sich die Szene etabliert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Höllenpoetik - MCD (Ewiges Eis Records 2011). Höllenpoetik ist eine sehr bizarre Konstellation zwischen Black Metal und Poesie. Nach zwei Demo Veröffentlichungen gibt es nun ein neues Lebenszeichen des Projektes. Hierbei handelt es sich um eine MCD mit knapp 13 Minuten Spielzeit, präsentiert im Slipcase. In den 4 Songs mit einfachen Gitarrenriffs werden Black Metal und kranker Clean Sprechgesang vereint. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Ipsissimus - The Way Of Descent (Metal Blade Records 2011). Ipsissmus ist eine US-amerikanische Black Metal Band, welche 2006 als Duo gegründet wurde. Zum Trio gewachsen, erschien 2007 das Demo „Trampling the Host“, diesem folgte dann 2008 die selbstproduzierte E.P. „The Three Secrets of Fatima“. Nach einigen zahlreichen und erfolgreichen Live Auftritten, fand man in Metal Blade Records auch ein Label, über das man im Mai 2011 das Debüt Album „The Way Of Descent“ veröffentlichte, welches auch die 3 Songs der E.P. beinhaltet. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Ildra - Eðelland (Sonnenrune Records 2011). Ildra stammen aus England und sind eine Pagan/Black Metal Band, welche seit 2004 existiert. Bisher wurden drei Demos (2004, ´05 und ´07) abgeliefert und man konnte sich damit in der heimischen Undergroundszene auch schon einen recht guten Namen machen. Nach nun einer etwas längeren Schaffenspause wurde gegen Ende März 2011 endlich das Debüt Album „Eðelland“ veröffentlicht. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Iugulatus - Call of the Horned God (Regimental Records 2010). Wenn es um Black Metal geht, ist die polnische Szene nun schon über Jahre eine Top Adresse, immer wieder entspringen ihr neue, aber vor allem auch gute Bands. Iugulatus, welche 2009 gegründet wurden, ist eine von ihnen, welche gegen Ende 2010 mit „Call of the Horned God“ ein mehr wie beeindruckendes Debüt Album ablieferten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Gernotshagen - Weltenbrand - Die Banner hoch der Nacht entgegen (Trollzorn 2011) . Lange hat es gedauert, nun ist es soweit, nach vier Jahren das 3. Album der Thüringer mit dem Namen „Weltenbrand...“. Die Messlatte ist verdammt hoch, da es in letzter Zeit einfach zu viele bedeutungslose Alben aus der Pagan Metal Szene gab. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Halgadom – Wille : Tatkraft : Potential (Sonnenkreuz 2009). Was landet denn da leckeres in meinem Briefkasten. Das letzte Lebenszeichen aus dem Jahr 2009 „Wille : Tatkraft : Potential“ der (Pagan/Neo/Black ... ) Metal Band Halgadom. Was der Titel dieses Longplayers aussagt ist Programm. Anders als bei dem Vorgänger „Heimstatt“ wird man wieder ein Stück härter und entfernt sich vom reinen Neo Folk, dennoch sind noch genügend Element aus diesem Genre vertreten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Iskald - The Sun I Carried Alone (Indie Recordings 2011). Auch wenn in Norwegens Black Metal Szene der große Glanz der Neunziger etwas verflogen ist, gibt es doch immer wieder neue Bands, die diese Tradition in Ehren halten und fortführen und das auf dem gleichen Niveau der alten Helden. Zu diesem Kreis gehören auch Iskald, welche 2006 mit „Shades of Misery“ ein beeindruckendes Debüt Album ablegten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Fangorn - Mysterious Land (Purity Through Fire 2010). Die russische Folk Metal Szene hat sich in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf aufgebaut, immer wieder neue Bands bringt sie hervor und qualitätsmäßig auf höchstem Level, so auch die aus St.Petersburg stammende Viking-Folk Metal Band Fangorn, welche gegen Ende 2010 mit „Mysterious Land“ ihr Debüt Album veröffentlichte. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen