Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

 

Interview Spezial

Black Death Sign wird von Marcus Ludwig aus Franken betrieben. In der Black/Death Metal Szene hat er sich mit seinem eigenen Grafik Stil schon einen recht guten Namen gemacht. Auch einige Bands haben seine Dienste schon für T-Shirt Design und Cover-Artwork in Anspruch genommen. Um mehr über seine Arbeiten zu erfahren... [ Interview lesen ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Metal Klassiker neu besprochen

Dethroned - In the Sign of the Pentagram (Dominance of Darkness Records 2008). Eine Band welche sich 1998 auflöste, weil sie mit der Szene und dem Ausverkauf nichts zu tun haben wollten. Jedoch fand sich die Band 2007 wieder zusammen. Und heute...?! Glänzen die Herrschaften mit MySpace und Facebook Seiten. Meines Erachtens eine eher fragwürdige Entwicklung. Die Bandgeschichte im Beiheft ist leider nur teilweise zu entziffern, da der Hintergrund sehr unpassend gewählt ist (weißer Text auf S/W Fotos = Blöde Idee!) Aber lassen wir all dies einfach beiseite und widmen uns der Musik. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Pest Noire - La sanie des siècles - panégyrique de la dégénérescence (De Profundis Éditions 2006). Pest Noire, die Beulenpest, ist eine von Europa größten Traumas. Sie tötete ein Drittel der europäischen Bevölkerung und ist eine der wichtigsten Quelle der Inspiration für Pest Noire. Das im Jahr 2006 erschienen Album ist aus meiner Sicht das wohl morbideste und dekadenteste Album der Franzosen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Andras - Das Schwert unserer Ahnen (Demo 1995/Last Episode 1999). Wir gehen zurück in das Jahr 1995 und in die Tiefen des Erzgebirges. Glaubt man kaum, aber fast 20 Jahre sind nun vergangen als von einer Band Namens Andras ein Demo mit dem Namen „Das Schwert unserer Ahnen“ veröffentlicht wurde. So richtig hatte das Teil in diesem Jahr nicht auf dem Schirm, erst als das Label Last Episode dieses im Jahr 1999 auf einen Silberling veröffentlichte, wurde eine größere Masse darauf aufmerksam. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sear Bliss - The Arcane Odyssey (Candlelight 2007). Sear Bliss haben im Jahr 2007 mit „The Arcane Odyssey“ ein unglaublich geniales Album veröffentlicht und gehören damit aus meiner Sicht auch in unsere Rubrik „Metal Klassiker“. Mit klaren und sauberen Strukturen haben die Ungarn hier ein wunderbares und melodisches Black Metal Album eingespielt. Unterstützt werden ihre Klänge dabei von punktuell eingesetzten Keyboards oder Trompeten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Dunkelgrafen - Im Schatten der Ewigkeit (Last Episode 1998). Eines muss man den Sachsen hochachtungsvoll zu Gute halten. Trotz aller bösartigen Kritiken haben sie ihren Weg konsequent, ohne nur einen Zentimenter von ihrem Pfad abzuweichen unbeeindruckt bestritten. In 10 Songs mit einer Spielzeit von knapp 37 Minuten hört man puren Untergrund Black Metal mit ausschließlich... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Crematory - Just Dreaming (Massacre Records 1994). Nach etlichen Jahren, überdurchschnittlich guten Verkaufszahlen und massig an Kritiken und Lobeshymnen war das zweite Album der Mannheimer "Just Dreaming" im nachhinein gesehen eine sehr gewagte und inovative Geschichte. Mit extrem dominaten Keyboards und verständlichen Texten war dieser Stil für viele neu. Was 1993 mit... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Mayhem - Live in Leipzig (Avantgarde Music 1993) Eines der Herausragenden Tondokumente der Neuzeit sind die damaligen Live Aufnahmen von Mahem "Live in Leipzig" aus dem Jahre 1990. Obwohl die Menschen damals alles andere im Sinn hatten als Konzerte zu besuchen, geschweige denn zu organisieren, haben es einige Sachsen doch versucht (und sie haben es geschafft), nach einem langen... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Wenn es um die „besten“ Veröffentlichungen im Black Metal geht, komme ich an dem für mich genialen Demo „Of Witches And Celts“ der Franzosen Griffar nicht vorbei. In einer Auflage von 800 Stück wurde das Teil als Tape, auf dem sich 4 Songs mit einer Gesamtspielzeit von über 48 Minuten befinden, von der Band in Eigenregie unter das Volk gebracht. Über ISO666 gab es dann in einer Auflage von 1000 Stück als CD eine Neuveröffentlichung, welche aber in kürzester Zeit auch vergriffen war, so dass es vom Label im selben Jahr noch einmal in einer Stückzahl von 1000 Stück nachgelegt wurde. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Barad Dûr - Dunkelheit (Darker Than Black Records 1999). Wer kennt die Erfurter Band Barad Dûr nicht, gehört doch die düstere berühmt berüchtigte Band aus Thüringen, welche seit 1995 besteht, zu den Urgesteinen im deutschen Black Metal. Ihr legendäres Debüt Album „Dunkelheit“, welches 1999 veröffentlicht wurde und in der Szene einschlug wie eine Bombe, es zählt noch heute zu einem der besten und wegweisensten Alben des Genres aus diesem Land und hat zahlreiche Bands in ihrem Schaffen beeinflusst. (ein endloser Klassiker des deutschen Black Metal Untergrundes, Hammerbund) Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Entombed - Left Hand Path (Earache Records 1990). Aus der Asche der Band Nihilist entstand 1989 die Band Entombed, welche 1990 ihr legendäres und zum Kult gewordenes Debüt Album „Left Hand Path“ veröffentlichten, dieses war auch gleichzeitig die „Geburtsstunde“ des sogenannten schwedischen Todesblei, denn dieses Album löste eine Lawine aus, die nicht mehr zu stoppen war, man gab die neue Marschrichtung aus, wie der europäische Death Metal klingen muss, und durch die Herkunft der Band entstand dadurch auch der Begriff, mit „schwedischer Prägung“. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sacramentum - Far Away from the Sun (Adipocere Records 1996). Mitte der Neunziger hatte sich der typisch schwedische Black Metal mehr wie deutlich herauskristallisiert und zu dieser Zeit wurden auch mit die besten Alben dieser Stilrichtung veröffentlicht und zu diesen Vertretern gehört mit aller Sicherheit das 1996 veröffentlichte Debüt-Album „Far Away from the Sun“ von Sacramentum. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Enslaved - Frost (Osmose Productions 1994). Die Norweger Enslaved waren die erste Band, die ihre Art Musik öffentlich als Viking Metal bezeichnete und gelten deshalb als Begründer oder Namensgeber dieses Genres. Mit „Frost“, dem zweiten Album der Nordmänner, welches 1994 veröffentlicht wurde, legten sie ein beachtliches Werk nordischer Tonkunst ab, was zu einem der einflussreichsten Scheiben dieses Musikbereichs gehört und treffender hätte die Band dieses Album auch nicht bezeichnen können, denn der Titel ist hier Programm, ich habe kaum eine Scheibe gehört, die so nach Kälte und ewigem Frost kling wie dieses Meisterwerk! Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Gorbalrog - Untergang (Solistitium Records 1999). Als Mitte / Ende der Neunziger der Black Metal Virus auch Deutschland endgültig befallen hatte und die Thrash Metal Herrschaft langsam beendete war, schossen die Bands des „neuen, schwarzen“ Genres wie Pilze aus dem Boden, aber das auch qualitativ auf hohem Niveau. Dazu gehörten mit Sicherheit auch die Dortmunder Band Gorbalrog, welches sich 1995 formierte und 1999 nach drei Demos ihr Debüt und einziges Album... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Marduk - Those Of The Unlight (Osmose Productions 1993). Wenn es um schwedischen Black Metal geht, kommt man an Marduk nicht vorbei, sind sie doch eine der ersten Bands der sogenannten zweiten Welle und haben dem Genre besonders mit ihren zweiten Album „Those Of The Unlight“ mehr wie deutlich ihren Stempel aufgedrückt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Desaster - A Touch Of Medieval Darkness (Merciless Records 1996). Mitte der Neunziger hatte der Black Metal auch Deutschland endgültig erobert, einen großen Anteil daran hatte auch die Koblenzer Band Desaster mit ihrem Debüt – Album „A Touch Of Medieval Darkness“, welches 1996 veröffentlich wurde... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Emperor - In The Nightside Eclipse (Candlelight Records 1994). Norwegen und die Neunziger, was für eine irre Zeit, Kirchenbrand, Mord und Black Metal haben hier Geschichte geschrieben. Zu diesen Kreis gehörten auch Emperor, welche alle dieser genannten Kriterien erfüllen, Knast wegen Kirchenbrandstiftung und Mord... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 ältere Beiträge >>

 

Berichte & Neuigkeiten

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen

 

...weitere Neuigkeiten

12.11.2018 REVENGE veröffentlöichen ersten Titel Online "Deceiver Futile"

12.11.2018 Veranstalter Schwarze Loge Ritus hält Eintrittskartengelder zurück

02.11.2018 Vorerst Schluss mit PayPal im Sturmglanz Store

27.10.2018 MAYHEM legen "Grand Declaration of War" neu auf

27.10.2017 ILLUM ADORA - Lyric-Video zu "Hic Sunt Dracone"

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD