Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: MAVORIM

 

Sturmglanz: Für mich ist das alles eine Erscheinung... eine Erscheinung gehirngewaschener die auf Teufel komm raus die Welt verändern möchten. Erstmal bedanke ich mich bei Dir, dass du dir Zeit für ein Interview beim Sturmglanz Webzine nimmst! Deine Band Mavorim dürfte in hiesigen Landen noch nicht Jeder¬mann bekannt sein, weshalb du zunächst dem Leser einfach mal kurz erläutern könntest, was dich dazu bewogen hat Mavorim ins Leben zu rufen.

 

P.: Ich danke für die Einladung zum Interview. Es gab mehrere Beweggründe Mavorim ins Leben zu rufen. Ich habe früher den Gesang bei verschiedenen Death/Dark Metal Bands übernommen, um überhaupt musikalisch aktiv zu sein. Ich hatte immer wieder versucht mit anderen Mitmusikern eine Black Metal Band ins Leben zu rufen, was jedoch aufgrund von Dessinteresse und Halbherzigkeit besagter Individuen unmöglich war. Im Jahre 2014 wurde dann der endgültige Entschluss gefasst Mavorim als Ein-Mann-Projekt ins Leben zu rufen.

 

Sturmglanz: Die Bandhistorie beginnt bereits 2014 und einige Veröffentlichungen sind dem erst vor kurzem erschienen Album „Silent Leges Inter Arma“ vorausgegangen, 2018 jedoch war ein sehr produktives Jahr, weshalb ich dir die Frage stellen muss, warum gerade 2018 das Jahr deines musikalischen Durchbruchs geworden ist?

 

P.: Das Jahr 2018 war durchaus eine sehr produktive Zeit für Mavorim. Ich denke es liegt daran, dass in diesem Jahr vieles passiert ist was mich inspiriert hat und auch zeitlich einfach alles perfekt lief. Hinzu kommt, dass ich musikalisch schon immer einen großen Schaffenstrieb hatte, welcher bestimmt dazu beigetragen hat.

 

Sturmglanz: Wie zufrieden bist du mit der bisherigen Entwicklung von Mavorim? Was würdest du im Nachhinein anders machen?

 

P: Mit der Entwicklung von Mavorim bin ich sehr zufrieden. Klar gibt es hier und da ein paar Dinge, die man unter Umständen hätte anders machen können, aber im Großen und Ganzen gibt es nichts zu meckern.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Dein erstes Vollalbum „Silent Leges Inter Arma“ ist über Purity Through Fire erschienen und eine Tapeversion wurde durch Worship Tapes veröffentlicht. Wie kam es, dass beide Labels auf dich aufmerksam wurden? Wie bist du mit der Zusammenarbeit mit der Labels zufrieden?

 

P.: Als ich Anfang des Jahres 2018 "der König ist tot" fertiggestellt hatte, gab mir Cernunnos (Meuchelmord) den Tipp mich mit Worship Tapes in Verbindung zu setzen, um besagtes Liedgut dort veröffentlichen zu lassen. Worship Tapes hat mich wiederum während der Veröffentlichung der "Verbrannten Erde"-Split an Purity - Through - Fire vermittelt. Hinter diesen beiden Labels sitzen sehr kompetente Herren, die ich sehr schätze. Was die Zusammenarbeit betrifft bin ich überaus zufrieden!

 

Sturmglanz: Lass uns nochmal auf den aktuelles Werk „Silent Leges Inter Arma“ zurückkommen. Mich würde vor allem das lyrische Konzept interessieren und wo das Album letztendlich produziert wurde?  In meinen Augen überzeugt das Album durch seine Vielfältigkeit und seine klare und druckvolle Produktion.

 

P.: Aufgenommen wurde das Album wie alle anderen VÖ´s zwischen meinen Vier Wänden. Gemischt und gemastert wurde es in den Kalthallen Studios. Ein lyrisches Konzept gibt es bei "Silent Leges Inter Arma" im Allgemeinen nicht. Ich behandle textlich all das was mich persönlich beschäftigt, was mir wichtig ist und was in meinen Augen gesagt werden muss... Vorrangig handelt es sich um den Tot, Wahnsinn, Krieg, die Sehnsucht nach vergangenen Zeiten und dem Kampf gegen die Moderne Welt und ihren Schergen.

 

Sturmglanz: Für die Vinylsammler stellt sich die Frage, ob eine Vinylveröffentlichung von „Silent Leges Inter Arma“ geplant ist?

 

P.: Bis jetzt ist noch keine Vinylversion geplant.

 

Sturmglanz: Heutzutage gibt es kaum noch eine Band, welche keinen Facebookaccount besitzt. Du bist bei FB, sowohl selbst als auch mit Mavorim sehr aktiv, weshalb mich interessieren würde, welche Rolle FB in deinen Augen spielt.

 

P.: Im Grunde finde ich es schrecklich, dass heutzutage alles über Facebook läuft, da es einen zu einem gewissen Grad zur Gleichschaltung zwingt. Klar es ist einfacher Menschen mit seiner Musik zu erreichen oder neue Kontakte zu knüpfen, aber dennoch hat der ganze Facebook-Müll einen bitteren Beigeschmack.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Werfen wir einen Blick in die Zukunft. Könntest du dir vorstellen zukünftig auch mit Mavorim Konzerte zu spielen oder bleibt Mavorim eine Studioband?

 

P.: Definitiv! Ich würde sehr gerne wieder mal eine Bühne unsicher machen

 

Sturmglanz: Ich persönlich stamme noch aus dem Zeitalter, wo es noch Printmagazine wie das Ablaze gab, heute sind die meisten Magazine verschwunden. Haben Printmagazine für dich in der heutigen Zeit überhaupt noch einen Stellenwert?

 

P.: Für mich persönlich haben Printmedien noch einen großen Stellenwert, aber im Allgemeinen ist es für viele einfach nur ein alter Hut, den man sich nicht mehr aufsetzen möchte. Es stellt sich die Frage was für die Leute heute überhaupt noch einen Stellenwert besitzt was nicht mit einem Smartphone oder einem PC zusammenhängt.

 

Sturmglanz: Was bedeutet für Dich Black Metal? Ist es für dich eine Lebenseinstellung oder ist es nur ein musikalisches Genre, wo du dich verwirklichen kannst?

 

P.: Black Metal ist für mich nach wie vor keine Lebenseinstellung, da das Leben an sich viel zu facettenreich ist. Nun ist Black Metal für mich aber auch nicht einfach nur ein Genre. Für mich ist er eine Kunstform in welchem sich meine Gedanken, Weltanschauung, Gefühle und Wertvorstellungen wiederspiegeln können.

 

Sturmglanz: Mein erstes BM Konzert besuchte ich 1993 in Köln. Was waren deine ersten Veranstaltungen oder Tonträger bzgl. Black Metal?

 

P.: Wann ich meine erstes BM-Konzert besuchte weiß ich nicht mehr. Ich kann mich erinnern, dass es eine private Veranstaltung war, zu der man über Berg und Tal ins hinterletzte Kaff fahren musste. Es gab damals viele Tonträger, die mir von Bekannten ans Herz gelegt wurden wie z.B. Dunkelgrafen - "Triumph des Fleisches", Moonblood´s "Blut und Krieg", Absurd´s "Asgardsrei", Burzum mit "Det som engang var" um nur ein paar zu nennen. Ich wurde damals regelrecht mit Empfehlungen überschwemmt und das war auch ganz gut so.

 

Sturmglanz: Die Antifa schafft es in letzter Zeit immer wieder, dass Konzerte einzelner Bands immer wieder kurzfristig abgesagt werden. Wie beurteilst du die Entwicklung in Deutschland?

 

P.: Für mich ist das alles eine Erscheinung... eine Erscheinung gehirngewaschener die auf Teufel komm raus die Welt verändern möchten. Wenn Sie meinen, dies mit dem Verhindern dieser "Ach so schrecklichen" Konzerte zu erreichen, dann bitte. Ich kann es nicht mehr als ein Jucken im Nacken bezeichnen. Hinter den Aktionen steckt in meinen Augen nur Langeweile und blinder Aktionismus.

 

Sturmglanz: Bist du auch noch in anderen Projekten oder Bands involviert oder liegt dein momentanes Augenmerk nur auf Mavorim?

 

P.: Momentan bin ich nur mit Mavorim beschäftigt, wobei ich auch nichts dagegen hätte noch ein Projekt in Angriff zu nehmen. Ideen hätte ich genug.

 

Sturmglanz: Das aktuelle Jahr 2018 neigt sich so langsam dem Ende zu, weshalb die Frage an dich durchaus legitim ist was denn deine musikalischen Highlights des letzten Jahres 2018 sind?

 

P.: Meine musikalischen Höhepunkte lieferten dieses Jahr Meuchelmord mit "Niedersachsen Schwarzmetall" und Stahlfront mit "Religion des Blutes".

 

Sturmglanz: Was fällt dir zu folgenden Begriffen ein?

    NSBM: Gerne

    Bier: Zötler und Herrenhäuser!

    Sturmglanz: Das erste Review zu einer Mavorim VÖ

    Migrationspakt: Systempolitik... fern meiner Realität.

 

Sturmglanz: Die letzten Worte gehören Dir!

 

P.: Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die Mavorim im Kampfjahr 2018 so tatkräftig unterstützt haben! Heil euch!

 

Mjöllnir (Dezember 2018)

 

...weitere Neuigkeiten

01.04.2019 NORDGLANZ - Neues Album "Werwolf Revolte" ab sofort erhältlich

26.03.2019 RUNENWACHT - fünftes Album wieder bei NORTHERN FOG RECORDS

20.03.2019 Samael veröffentlichen zwei Re-Releases

10.02.2019 HELHEIM geben Albumdetails bekannt inklusive erstem Titel

10.02.2019 Ukrainer 1914 unterschreiben Vertrag bei Napalm Records

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

BLODSKUT

Forgotten Remains

Vinyl

NATTFOG

Yön Varjoista

Vinyl

NORNIR

Verdandi

DigiCD

APOTHEOSIS OMEGA

Avoda Zara

CD

GRAVELAND

Prawo Stali

DigiCD