Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: OLD PAGAN

 

Sturmglanz: Erstmal vielen Dank an Euch für das Interview! Im Saarland gehört ihr schon zu den bekannteren Black Metal Bands! Könnt ihr etwas zur Entstehung und zum derzeitigen Lineup sagen?

 

Machosias: Ich habe Old Pagan 1996 als Solo Projekt gegründet. Anfangs gab es mehrere Demos die über das hessische Label Vargulf rauskamen. Seit 2005 ist S.Vollmer fest mit dabei als Sänger. Offiziell besteht die Band nur aus mir und S.Vollmer. So spielten wir auch die  Alben ein. Seit 2005 gibt es ein Live Lineup, seit 2010 Mit Draghul/Git,Panzer Nidhogg/Git, Die Plage/Bass und Nina am Keyboard.

 

Sturmglanz: Seht ihr euch als Teil der deutschen BM Szene? Besteht innerhalb der Szene so was wie Zusammenhalt?

 

Machosias: Ich denke schon das wir dazu gehören, da wir auch Kontakte zu einigen Bands haben, uns aber trotzdem etwas bedeckt halten. Hängt aber auch damit zusammen, dass wir aus Mangel an Zeit nicht so oft Live spielen können und daher nicht so oft über die Grenzen des Saarlands live zusehen sind.

 

Sturmglanz: Erzählt ein wenig über die Aufgabenverteilung innerhalb der Band! Wer ist für die Entstehung eines Song zuständig?

 

Machosias: Alle Songs schreibe ich, auch die Texte. Da ich Drums, wie auch Gitarre gleichermaßen beherrsche. S.Vollmer überarbeitet die Texte etwas, hört sich die Musik an ,die ich immer erst als Vocal lose Promo Aufnahme habe und alles wird dann im Studio neu eingespielt. das Live Lineup bekommt von mir die Riffs gezeigt und eine Aufnahme, so dass die Songs dann auch live präsentiert werden Können.

 

Sturmglanz: Mir persönlich gefällt eurer letztes Album „Ogdrun Jarhar“ ausgesprochen gut, es strotzt nur so vor Kraft und die Produktion ist klar und sehr druckvoll. Seid ihr mit dem Album im Nachhinein zufrieden?

 

Machosias: Bis jetzt sind wir mit jedem Album, das wir aufgenommen haben zufrieden da ich selbst immer eine Steigerung zum Vorgänger Album feststellen konnte. Ja Ogdrun Jarhar finde ich, für mich, auch sehr zufriedenstellend.

 

Sturmglanz: Steckt hinter dem Album "Ogdrun Jarhar" ein lyrisches Konzept bzw. Sind Euch Texte überhaupt wichtig?

 

Machosias: Ja, Texte sind für mich wichtig und es steckt ein Konzept hinter dem Album "Ogdrun Jarhar" (schriftlich verändert wegen Namensrechten) erzählt von der Parallelwelt des gefallenen Engels, dessen Sohn Amon Ramah, dem Dämon Samael, Sohn von Nergal dem auferstandenen Schakals. Diese Sachen sind einigen Leuten aus einen Film mit anderem Zusammenhang eher bekannt, aber es gibt Bücher, in denen diese Parallelwelt besser erklärt wird.

 

Sturmglanz: In der Vergangenheit habt ihr immer wieder Coverversionen von Darkthrone usw mit auf eure Veröffentlichungen gepackt. Beim aktuellen Album habt ihr Secrets of the Moon "Leichengott" als Abschluss gewählt! Warum habt ihr euch dazu entschieden?

 

Machosias: Nun Ja, Darkthrone ist für mich persönlich immer noch das Beste was je an Black Metal geschrieben wurde mit Abstand.Will da keiner Band einen reindrücken, aber so Alben wie "A Blaze in The Northern Sky",  "Under a Funeral Moon", "Transilvanian Hunger" geht halt nix vorbei bei mir. Dies hat mich alles inspiriert für Old Pagan. Mit Secrets of the Moon "Leichengott" ist es etwas anders. Ich habe alle Orginal Demos und die ersten zwei Alben und Leichengott ist für mich ein Kultsong dieser Band, auch wenn ich mir heute ihre neueren Alben nicht mehr anhöre, da mir der Stil nicht mehr so gefällt wie früher. Aber jedem Seins...

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Ich habe in unterschiedlichen Gruppen bei Facebook sehr viel positives Feedback bemerkt, wenn einzelne Stücke von euch gepostet wurden! Wie waren die Reaktionen auf das aktuelle Album?

 

Machosias: Schwer zu sagen, da ich im World Wide Web nicht so viel verfolge und eigentlich nur das mit bekomme was mir persönlich gesagt wird, die eine oder andere Email/Facebook, das wars dann schon. Aber was so in allen Portalen ,die was mit Metal zu tun haben so geschrieben wird, keine Ahnung.

 

Sturmglanz: Viele sehen in Facebook und Co Fluch und Segen zugleich! Die einen lehnen Socialnetzwerke komplett ab, andere wiederum nutzen diese um Neuigkeiten über die Band zu verbreiten. Ist Facebook für euch wichtig?

 

Machosias: Facebook ist Okay. Eine gute Möglichkeit Werbung Für Konzerte/Tonträger usw. zu machen. Ich selbst bin auch nur dort, andere Portale habe ich noch nie genutzt und werde es auch nicht, Eins reicht, da mir das Internet sonst auch über den Kopf wächst.

 

Sturmglanz: Welche Bedeutung messt ihr Webzines zu? Seht ihr dieses als Chance euch der Szene zu präsentieren?

 

Machosias: Klar ob Webzine oder ein gedrucktes Zine. Zines sind im Allgemeinen immer gut. Es sind nun mal sie, die eine Band bekannter machen und Leuten die Möglichkeiten geben Bands kennenzulernen, von den sie noch nie was gehört haben, es aber interessant finden was sie im Zine lesen und aufmerksam werden.

 

Sturmglanz: Machosias, du betreibt neben Old Pagan noch die Band Birkabein! Worin liegen die Unterschiede zwischen beiden Bands? Wie sieht es bei den Anderen mit Nebenprojekten aus?

 

Machosias: Zwischen Birkabein u.Old Pagan ist der unterschied: Old Pagan ist eher kompromissloser  schneller Black Metal und Birkabein eher mehr Melodie und dort kommt es nicht auf das Tempo an. Textlich ist Birkabein auch eher mehr mit Psycho Fantasie Texten ,während die Texte von Old Pagan z.T. Real Umsetzbar sind weswegen wir auch die texte nie abdrucken, um nicht Fans in Versuchung zu bringen, irgend was zu tun wo wir zur Verantwortung gezogen werden.Vollmer macht außer Vocals bei Old Pagan nichts. Nina&Draghul spielen noch Gitarre bei einer deutschen Gothic Band Names Orkenscherf. Die Plage ist Leader bei der Black Metal Band Nagelsturm und Panzer Nidhogg ist Leader von der Death/Black Band Thodtgehoelz.

 

Sturmglanz: Die nächste Frage ist nochmals an dich Machosias gerichtet, du unterstützt die saarländische Szene auch durch deine Hilfe bei Aufnahmen usw. Bleibt da überhaupt noch Zeit für dein Privatleben?

 

Machosias: Ja das geht, es wird ja nicht jeden Tag aufgenommen. Wie schon vorher gesagt können wir mit Old Pagan nicht so oft live spielen wenn 1-3 Konzert pro Jahr sind, ist es schon viel für uns.

 

Sturmglanz: Wie wichtig ist es für Old Pagan ein Label wie Narbentage Produktionen im Rücken zu haben?

 

Machosias: Micha von Narbentage ist für uns das Beste was uns passieren konnte. Man kennt sich persönlich, kann alles mitplanen , und Old Pagan hat mit diesem Label eine stabile Basis im Rücken .

 

 

Sturmglanz: Die Band Old Pagan besteht in diesem Jahr nun 20 Jahre! Sind anlässlich des Jubiläums besondere Dinge wie Liveauftritte oder Wiederveröffentlichungen geplant?

 

Machosias: Ich arbeite an einem Mini Album auf dem ein Bonussong von mir ist aus dem Jahre 1998, der bis heute nie veröffentlicht wurde, mit dem Orginal Studio Sound von damals. Parallel dazu arbeite ich an dem Album "Thrash Black Metal Holokaust II" was etwas vom Stil abweicht, was Old Pagan die ganze Zeit macht, aber es soll auch nur einen einmalige Sache bleiben und für 2017 schon vorarbeiten zum Album, was an Ordrun Jarhar anknüpfen soll.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Was kann derjenige, der noch nie ein Konzert von Old Pagan sich beigewohnt hat, von einem Auftritt von euch erwarten! Nutzt ihr spezielle Devotionalien um eine besondere Atmosphäre zu erzeugen?

 

Machosias: Bühnenshow ist bei uns minimal, kommt immer auf die Laune und das Publikum an. Ansonsten wird uns immer gesagt, dass wir Live schneller sind als auf den Alben. Also wenn Leute knüppeligen Black Metal mögen, sind sie bei uns richtig.

 

Sturmglanz: Das Saarland gehört aktuell zu der produktivsten Szene überhaupt. Könnt ihr uns vielleicht noch den ein oder anderen Geheimtipp aus dem Saarland geben?

 

Machosias: Da gibt es Nidhal, Golgatha und Dethroned. Letztere sind auch schon seit 20 Jahren dabei, lagen lange auf Eis und sind zurzeit wieder aktiv und arbeiten an einem Album. Black Candle/Saar/Luxembourg gehören auch zu unserer Szene dazu, sind ja auch nicht unbekannt.

 

Sturmglanz: Ich bedanke mich schon mal recht herzlich bei dir für das Interview! Die letzten Worte gehören Euch!

 

Machosias: Man soll sich als Musiker immer seiner Musik und seinem Stil treu bleiben, egal was Andere sagen oder von einem verlangen, weil letztendlich man die Musik selbst schreibt, für sich und es nur ein cooler Nebeneffekt ist, wenn andere sie auch gut finden.

 

Mjöllnir (Mai 2016)

 

...weitere Neuigkeiten

26.08.2018 KALMANKANTAJA in Mannheim: Der 7er Club sagt Veranstaltung ab

26.07.2018 STREAMS OF BLOOD hab ersten neuen Titel „Death Notice“ online gestellt

15.06.2018 ROTTING CHRIST – Fünf-CD-Set inklusive Buch ab Juli erhältlich

15.06.2018 ABIGAL veröffentlichen neue EP "Far East Black Metal Onslaught"

15.06.2018 Mutilation Rites: erster Song vom kommenden Album "Chasm" online

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD