Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Todgeweiht

Sturmglanz: Im Vorprogamm von Thyrgrim und Weltbrand in Erfurt spielend (Konzertbericht hier), habe ich das erste Mal von TODGEWEIHT gehört. Erzählt mal etwas über euch! Wie kam es zur Gründung, wer hatte die Idee  und welche Hintergründe und Ziele verfolgt ihr?

 

 

Nebelschrei: Glück auf! Es war ein Abend damals bei uns im „Club Asgard“ (Anm.d.R. in Annaberg Buchholz), da hatte ich ein Gespräch mit unserem Bassisten  und wir beschlossen zusammen Musik zu machen. Ich hatte damals einen Proberaum zur Verfügung, da ich in anderen Projekten aktiv war und einen Drummer hatten wir auch im Freundeskreis. So kam es recht schnell, dass wir uns getroffen haben, probten und die ersten Lieder fertigstellten. Nach ca. einem halben Jahr war uns klar, das wir Unterstützung  an der Klampfe brauchen und ich fragte Skali, da ich ihn auch schon recht lang kenne, er kam vorbei, spielte vor und es passte. Wir spielten 2 neue Lieder ein und gaben unser erstes Konzert zusammen mit Eminenz und Hatul. Hintergrund und Ziel der Band war es Live zu spielen und einfach Leute mit unserer Musik zu erreichen - abseits von dem ganzen Kommerzdreck, der überwiegend produziert wird.

 

Sturmglanz: Ihr habt ein Demo „Der alte Wald“ im Jahr 2011 und ein Live Release mit dem Namen „Live 2012“ in einer Auflage von 20 Stück vor kurzem veröffentlicht.  Gibt es von beiden noch Exemplare und warum habt ihr euch entschieden, eine Liveveröffentlichung zu machen? Wo wurden die Live Aufnahmen aufgenommen?

 

Nebelschrei: Da muss ich erstmal einen kleinen Fehler aufklären, die Demo kam 2012 nicht 2011 raus, das habe ich falsch geschrieben. Exemplare von beiden sind noch verfügbar aber nicht mehr viele. Ich habe noch von beiden jeweils 10 Stück hier liegen. Die Entscheidung eine live CD zu veröffentlichen  war schnell gemacht, wir hatten einen Bekannten da, der letztes Jahr unser Konzert zum Demo Release (mit Riger, Dekrapitation und Infernal Baptism)  filmte und wir nutzten die Tonspur, da sie sehr gut war. So haben wir dann in Eigenregie die Cover erstellt, ein Inlay  und die CD  gemacht.

 

Sturmglanz: Nochmal kurz zurück zum Demo „Der alte Wald“. Unter welchen Bedingungen wurde das Demo aufgenommen und welche Erfahrungen konntet ihr machen?

 

 

© 2013 Martin Dannehl - http://www.maddin.org

 

 

Nebelschrei: Die Demo haben wir von einem guten Bekannten im Proberaum aufnehmen lassen in 5 Stunden. Wir hatten das damals ausgemacht mit ihm, ein paar Bier getrunken und unser Set  ein paar mal eingespielt und die besten Aufnahmen verwendet, da uns ein Studio zu dem Zeitpunkt einfach zu teuer war. Es war eine gute Erfahrung die Zeit miteinander zu verbringen und  als die Aufnahmen im Kasten  waren, hat sich das für alle verdammt gut angefühlt , so haben wir uns dann entschieden, die Demo zu veröffentlichen.

 

Sturmglanz: Erzählt uns mehr über die Texte. Welche Themen werden von euch vorrangig fokussiert und von welchen Inspirationsquellen werdet ihr beeinflusst?

 

Nebelschrei: Das ist ziemlich schwer, da unsere Texte viele Themen, die uns beschäftigen und interessieren, mit der Musik verarbeitet werden. Auf der einen Seite ist da der Bezug zur Musik, den wir miteinander teilen und Hobbys sowie persönliche Erfahrungen. Die bisher geschriebenen Texte handeln von alten Horror und Splatter Filmen, „Lord Of The Rings“, Depressionen, Blasphemie und Okkultismus. Wir möchten uns da einfach nicht festlegen und machen nach was uns gerade ist. Unsere neuen Lieder z.B. haben textlich wie musikalisch einen sehr starken depressiven Einschlag, allerdings bereiten wir neue Stücke vor, die mehr in die alte Schiene einschlagen werden.

 

Sturmglanz: Wie gestaltet sich die Entstehung eines Titels? Habt ihr unterschiedliche Aufgaben in der Band z.B. für die Texte, Musik, Layouts…?

 

Nebelschrei: Am Anfang eines neuen Liedes steht meistens ein Riff, das wir daheim machen, dies wird dann zur Probe vorgespielt und wenn es passt der Rest dazu geschrieben. Wir lassen Ideen von allen einfließen und so entstehen dann unsere neuen Stücke, das geht manchmal schnell oder es dauert halt länger, wir setzen uns da auch nicht unter Druck und geben uns die Zeit, die wir brauchen.

 

Sturmglanz: Was wollt ihr mit eurer Musik und euren Texten ausdrücken oder erreichen?

 

Nebelschrei: Wir wollen einfach, das die Leute vor der Bühne oder beim Hören der Lieder ihren Spaß haben und merken, das es mehr als genug Musiker gibt, die einzig und allein der Musik  wegen eine Band haben. Für uns ist die Musik mehr als nur ein Bandshirt tragen, wir sehen sie als einen sehr großen Teil unseres Lebens an und ich hoffe, das wir das auch so rüberbringen können und so Leute erreichen, die das genau so sehen.

 

Sturmglanz: Was unterscheidet Euch von anderen Black Metal Bands?

 

Nebelschrei: Diese Frage kann ich nicht richtig beantworten, da ich die meisten Musiker ja nicht persönlich kenne und ich mir gern selber ein Bild über die Menschen mache, die hinter der Musik stehen. Musikalisch gesehen finde ich haben wir einen sehr interessanten Stil eingeschlagen, den ich so nur selten gehört habe (zb. bei Sorhin, Mayhemic Truth) und doch ziemlich viel aus dem BM Bereich recht gleich klingt oder sich im  Laufe der Jahre recht stark verändert hat. Wenn ich an die Bands denke, mit denen ich angefangen habe (Mayhem, Darkthrone, Burzum- um nur einige zu nennen), dann haben die sich soweit von ihren Anfängen entfernt, das es einfach nicht mehr das gleiche ist. Wir wollen einfach den Black Metal der 90ger weiterführen und ihm unsere eigene Note verleihen und einen Teil von dem, was damals geschaffen wurde und was uns bewegt hat, wieder aufleben lassen.

 

Sturmglanz: Spielt noch in anderen Projekten?

 

Nebelschrei: Derzeit gibt es für uns nur Todgeweiht und daran wird sich nix ändern, allerdings konnten wir in der Vergangenheit Erfahrungen sammeln z.B. bei: Eminenz, Krig, Mortal Decay, Blutrausch, die uns dahin gebracht haben, wo wir jetzt sind.

 

Sturmglanz: Was gibt es für weitere Pläne mit TODGEWEIHT?

 

Nebelschrei: Wir werden demnächst eine Split CD mit unseren Freunden von Infernal Baptism in Angriff nehmen und ein Album ist für November geplant.

 

Sturmglanz: Werdet ihr außerdem in absehbarer Zeit Merchandising herausbringen? Ich denke da vor allem an Aufnäher und Shirts?

 

Nebelschrei: Wenn die Demos alle weg sind, kommen in einer kleinen Auflage 1 oder 2 Shirts sowie eine Jacke und ein paar Patches.

 

Sturmglanz: Seit Ihr an weiteren Liveaktivitäten interessiert und wie kontaktiert man euch am besten?

 

Nebelschrei: Natürlich,  wir würden gern mehr Live spielen-wer Interesse hat uns zu buchen, kann das über unsere Facebook Seite machen.

 

Sturmglanz: Die Szene im Erzgebirge ist ja ein sehr interessantes Thema. In den 90ziger Jahren kamen viele Impulse aus der Region. Wie ist die Szene aus eurer Sicht jetzt aufgestellt?

 

Nebelschrei: Skali und ich sind ja noch recht jung, aber durch einige ältere Leute in unserem Umkreis  und in der Band haben wir in den letzten Jahren viel gezeigt bekommen, wie es hier früher war. Deshalb veranstalte ich hier gelegentlich Konzerte zusammen mit dem Sänger von Eminenz, der uns sehr gut unterstützt, da sein Bruder unser Drummer ist. Diese sind fast immer sehr gut besucht und es geht schön ab. Die Szene hier hat sich verändert im Laufe der Zeit, aber  sie wird wieder stärker und wir versuchen unser Bestes, da mit Einfluss zu haben.

 

Sturmglanz: Das war es auch schon von mir. Die letzten Worte gehören Euch!

 

Nebelschrei: Wir danken dir für dein Interesse an Todgeweiht und hoffen, du kommst uns hier mal auf einem Konzert und ein Bierchen besuchen. In diesem Sinne - wir sehen uns!

 

Varar Wallheim (März  2013)

 

...weitere Neuigkeiten

12.11.2018 REVENGE veröffentlöichen ersten Titel Online "Deceiver Futile"

12.11.2018 Veranstalter Schwarze Loge Ritus hält Eintrittskartengelder zurück02.11.2018 Vorerst Schluss mit PayPal im Sturmglanz Store27.10.2018 MAYHEM legen "Grand Declaration of War" neu auf

27.10.2017 ILLUM ADORA - Lyric-Video zu "Hic Sunt Dracone"

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Funeral Winds

Sinister Creed Black

CD

Archgoat

The Luciferian Crown

Digi CD

Andras

Reminiszensen

DigiCD

OSCULT

The Sapient - The Third - The Blind

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Mara

Thursian Flame

DigiCD