Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews A - B - C - D - E

Apotheosis Omega - Vama Marga (God Eater Records 2015)

 



Apotheosis Omega - Vama Marga (God Eater Records 2015). Apotheosis Omega kommen aus Aachen und die meisten Mitglieder waren schon bei Hader aktiv. Das Quintett veröffentlichte bereits im Dezember letzten Jahres mit „Vama Marga“ sein Debütalbum über God Eater Records „Vama Marga“ handelt thematisch von der Gottwerdung des Menschen, was ich persönlich ein sehr interessantes Konzept finde, da es derzeit nicht viele Formationen mit einer solchen Thematik gibt. Das Album bietet inklusive Intro 6 Stücke mit einer Spieldauer von knapp 35 Minuten. Apotheosis Omega spielen sehr melodischen, manchmal auch grimigen Black Metal.

Hader kenne ich, habe auch die ein oder andere Veröffentlichung im Schrank, um so neugieriger wurde ich, Apotheosis Omega, die inoffizielle Nachfolgeband kennenzulernen. Eins schon mal vornweg das Quintett liefert mit „Vama Marga“ ein spielerisch gutes Debütalbum ab. Das Riffing zeigt sich dynamisch und die Produktion klingt mächtig. Beeindruckend ist auch die Gesangsleistung von Dorn, der mit seinem heiseren und leicht krächzenden Gesang den Stücken einen hohen Wiedererkennungswert verleiht. Schnelle nach vorne treibende Passagen wie z.B wie z.B.in „Belial“ oder auch „Thantifaxath“ wechseln sich mit langsamen und schleppenden Passagen ab. Meist allerdings bewegen sich die Stücke im Midtempo Bereich. Bester Song des Album ist für mich der letzte Song „Daimon“ der spielerisch durch sein düsteres und melodisches Riffing zu überzeugen weiß. Stücke wie „Belial“ oder „Daimon“ gehen dabei sehr gut ins Ohr. Das Album hebt sich durch sein lyrisches Konzept deutlich von den oft ausgelutschten typischen BM Thematiken ab, was ich persönlich sehr begrüße. Mit „Vama Marga“ zeigt das Quintett aus Aachen schon einmal sehr gut, wo in Zukunft hingehen könnte. Das Potenzial ist schon mal vorhanden, die Songs klingen sehr eigenständig und verfügen über einen Wiedererkennungswert. Kurzum: „Vama Marga“ kann durchaus überzeugen.

Fazit: Apotheosis Omega haben aus spielerischer Sicht mit „Vama Marga“ ein beachtlich gutes Debütalbum abgeliefert, das sich vor allem durch seine thematische Ausrichtung von BM Einheitsbrei abhebt. Fans des melodischen BM´s sollten auf jeden Fall in das Album rein hören, denn neben einer druckvollen und klaren Produktion finden sich auf „Vama Marga“ keine hörbaren Schwächen. gibt es keine Schwächen. Die Veröffentlichung kann über God Eater Records und die Band bezogen werden.




Titelliste:
01. Intro
02. Belial
03. Xeper
04. Thantifaxath
05. Lepac Lilith
06. Daimon

Lineup:
Dorn - Gesang
Dorlac - Gitarre
S.SC. - Gitarre
Abyssus - Bass
Mylandres - Schlagzeug

Mjöllnir

 

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 06 Jun 2016 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Nekrokrist SS

Neljän käärmeen veljeskunta

CD

Todesweihe

Book Of The Dead

CD

Sarastus

II Toinen Tulleminien

Vinyl

Malum

Legion

Vinyl

Kriegsmaschine

Apocalypticists

DigiCD

Deus Mortem

Kosmocide

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

Vorbericht: WILD  HUNT  OPEN AIR 2019 - 15.06.2019 Oberthal im Saarland. Das idyllisch gelegene Gelände umgeben von hohen Bäumen und gemütlichen Sitzgelegenheiten beherbergt in diesem Jahr folgende Bands: HERETIC (NL), KÂHLD (DEU).  weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen