Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews A - B - C - D - E

Death Worship - End Times (Nuclear War Now! Productions 2019)

 

 

Death Worship - End Times (Nuclear War Now! Productions 2019). Die 2013 gegründete, aus Kanada stammende, Formation „Death Worship“ steht kurz vor der Veröffentlichung ihres neuen Membranbrechers „End Time“. Wie auch bei der 2016 erschienenen EP „Extermination Mass“, verlassen sich die Jungs in Sachen Promotion  und Vertrieb auf das aus Kalifornien stammende Label Nuclear War Now! Productions. Man bleibt sich treu, nicht nur bei der Musik, oder dem Label, sondern auch in der Covergestaltung. Auch bei End Times greift man auf das Abbild von Gevatter Tod, diesmal aber mit Sense bewaffnet. Es scheint als würde man dem Hörer schon vorab etwas sagen, und zwar „wir wollen töten“. Wenn man schlechte Lautsprecher besitzt  kann ich dem nur zustimmen, denn bei dieser geballten Ladung kommen Unterdimensionierte Audiowiedergabegeräte an ihre Grenzen und STERBEN.

 

Stand Witness to Atrocity beginnt mit einem Schaurigem Intro welches einem Gänsehaut verpasst, es ist sehr entspannend. Doch wer sich zu sehr auf diese Einleitung einlässt und den Lautstärkeregler etwas zu hoch eingestellt hat, wird seinem Herz nachrennen dürfen um es wieder einzufangen. Man bekommt sofort ohne nennenswerte Vorwarnung die geballte Kraft der Kapelle in die Gehörgänge geschraubt. Ein Riff jagt den anderen und die Drums entstauben die Trommelfelle. The Poisoned Chalice folgt auf dem Fuße. Das Ende ist der Anfang. Dies Trifft hier Wie die Faust aufs Auge, denn hier wird richtig Gas gegeben.  Bei The Poisoned Chalice wird aber nicht nur geballert, es gibt auch sehr Groovige Momente die mich an Therion´s The Darkness Album erinnern. Slaughtersiege beginnt wieder mit einer schaurigen Einleitung, hier wird auf das Konzept der ersten Songs zurückgegriffen. Nach dieser Kurzen Einleitung wird der Song seinem Namen mehr als gerecht, ein pures Schlachtfest. Bei Masters and Monolith nimmt man etwas Gas weg („etwas“). Ein gemütliches Riffing der Gitarren bringt ein wenig Ruhe nach Slaughterseige herein, jedoch nur kurz, denn das Typische Death Worship geknüppel darf auch beim letzten Song nicht fehlen. Am Ende erklingt auch hier wieder diese Melodie mit Gänsehautfeeling. Man hofft da kommt noch was, aber leider nicht.

 

Fazit: Mit „End Time“ liefert  Death Worship wieder eine Scheibe ab, welche dem Vorgänger im nichts nachsteht. Geboten wird dem Hörer sehr roher und brutaler Black-/Death Metal mit einem Hauch Trash, der sich nicht verstecken muss, im Gegenteil.  Death Worship vereinen  ordentliche Knüppelparts mit groovigen Gitarrenriffs und umgekehrt. Die Kanadier wissen was sie da unters Volk bringen und machen Ihre Sache sehr gut. Fans von Desaster, alten Therion, Nifelheim können hier Blind zugreifen.  Das einzige Manko ist die kurze Spielzeit, welche man über die Repeat Funktion umgehen kann.

 

 

 

Tracklist:

1. Stand Witness to Atrocity

2. The Poisoned Chalice

3. Slaughtersiege

4. Masters and Monolith

 

N. Ködarnyek

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 10 Feb 2019 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

HÄXENZIJRKELL

Des Lasters Der Zaubery

Vinyl

KORGONTHURUS

Ristillä Mädäntyen

Vinyl

VOND

Selvmord

A5 DigiCD

HATE FOREST

The Gates

Vinyl

HÄXENZIJKELL

...von Glut und Wirbelrauch

Vinyl

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen