Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews A - B - C - D - E

Doombringer - Walpurgis Fires (Nuclear War Now! Productions 2019)

 

 

Doombringer - Walpurgis Fires (Nuclear War Now! Productions 2019). Doombringer sind keine Unbekannten. Die aus Polen stammende Formation besteht aus Musikern der Gruppen Cultes  des Ghoules (satanischer Okkult Black Metal), Imperial Hordes und Bestial Raid (Black-/Death Metal). Wie deren EP „Sevenfold Pestilence“ (2012) und das Album „The Grand Sabbath“ (2014) bereits gezeigt haben, hat Doombringer mit den genannten Bands wenig gemein, bei Doombringer geht es Chaotischer zur Sache. Die Polen vermischen rasanten Black Metal mit Old School Death Metal.

 

Die Qualität der Cultes des Ghoules Veröffentlichungen erreichen Doombringer mit  Walpurgis Fires leider nicht, dafür hat Doombringer andere Feinheiten und Vorzüge. Das fast 40 minütige Album startet mit  „Into the Woodlands“. Nach kurzem Prolog kracht es und die Walze rollt. Ein gelungener Auftakt, der leider viel zu schnell vorbei ist.  „Agenda del Aquelarre“ beginnt da wo Into the Woodlands endete, jedoch wird die Gesamtgeschwindigkeit stark gedrosselt und man fällt in schwerere Gitarrenriffs hinein. „Sworn to Malice“ drückt Anfangs etwas weniger als seine Vorgänger,  dennoch entwickelt dieser Song stellenweise Nackenbrecher. „Samhain Melancholia“ ist ein Song der aus der Reihe tanzt, schwere Gitarren und Drums prägen das Gesamtbild. Melancholie ist Programm und zieht den Hörer erbarmungslos mit sich. Mit „Stupor Infernal“ wird der Traum von Melancholie zerstört, und Doombringer befinden sich wieder auf dem Vernichtungspfad den sie von Anfang an eingeschlagen haben. Es wird Gas gegeben, „Briceia Chant the Spells“ und „Walpurgi“ sind rasant ohne dabei einem sinnlosen Gebolz zu frönen, die schnellen Parts wechseln sich mit Drückenden Gitarren gekonnt ab. „Unnatural Acts of Flying“, ein Instrumentals 2 Minuten Stück, bringt etwas Ruhe vor dem Ende rein, bevor Walpurgi als letzter Angriff nochmal so richtig in die Brechen schlägt.

 

Fazit: Walpurgis Fires knallt, der Hörer darf sich nicht von der Herkunft der Musiker (Cultes  des Ghoules, Imperial Hordes und Bestial Raid) nicht beeinflussen lassen. Doombringer hat mit besagten Kapellen (wie Anfangs bereits erwähnt)  gar nichts gemein. Die Polen vermischen Old School Death Metal mit Black Metal sehr gekonnt, jedoch gibt es auch Nachteile die das Hörerlebnis etwas schmälern.  Das Album was Doombringer hier in die Gemeinschaft werfen ist nicht wirklich fesselnd. Spannende und mitreisende Momente sind selten  bzw. werden diese zu schnell abgelöst bevor man sich richtig auf diese einlassen kann. Trotz dieser Beanstandung ist Walpurgis Fires ein solides Werk und es ist Wert angehört zu werden. Als vergleich könnte man Grave Miasma nennen, welche aber nicht so Chaotisch wie Doombringer zur Sache kommen.

 

 

 

 

Tracklist

 

1.  Into the Woodlands

2.  Agenda del Aquelarre

3.  Sworn to Malice

4.  Samhain Melancholia

5.  Stupor Infernal

6.  Briceia Chants the Spells

7.  Unnatural Acts of Flying

8.  Walpurgi

 

N. Ködarnyek

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 10 Feb 2019 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Tannöd

In dunkler Stunde

CD

Todesweihe

Book Of The Dead

CD

Sarastus

II Toinen Tulleminien

Vinyl

Funeral Mist

Hekatomb

Gatefold Vinyl

Runenwacht

Gjallar erschallt

CD

Deus Mortem

Kosmocide

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

Filmkritik: Lords øf Chaos - "My name is Euronymous, leader of the infamout Black-Metal Band „Mayhem“ (…) and this is gonna end very, very bad.“ Gut 20 Jahre nachdem das Buch "Lord of Chaos" zu kontroversen Diskussionen über die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

13.07.2019 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 17. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen