Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos.  [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews U - V - W - X - Y - Z

Vlk - Of Wolves`Blood (Tour de Garde 2016)

Datum: 07 May 2016 Kategorie: uvwxyz

 



Vlk - Of Wolves`Blood (Tour de Garde 2016). Knapp 3 Jahre nach der ersten Veröffentlichung melden sich die Amerikaner um Vlk mit ihrem ersten Vollalbum „Of Wolves Blood“ zurück. Die Amerikaner orientieren sich dabei am melodischen und rauen Black Metal der 90ziger Jahre. Das Album weist dabei eine starke Reminiszenz zu Immortal der früheren Tage auf. Das Album ist bereits über die eigene Bandcamp Seite erhältlich. Sammler sollten sich die limitierte Tape Version kann über Tour de Garde besorgen, denn sie enthält einige nette Gimmicks wie Patch und Sticker.

Schon nach wenigen Sekunden fühlt man sich in die glorreichen 90ziger Jahre des norwegischen BM zurückversetzt. Rauer und schrammelnder Gitarrensound, ein manchmal etwas holperndes Schlagzeug und eine fiese krächzende Stimme klingen verblüffend ähnlich nach Immortal. Die Stücke bewegen sich mit ein paar Ausnahmen im Midtempobereich und erzeugen eine eisig, kalte Stimmung. Vlk gehen dabei nur wenige Experimente ein und setzen Soundeffekte nur sehr sporadisch ein. Die Vocals erreichen beinahe die Intensität von Abbath zu „Battles in North“ Zeiten. Die Stärken der Band liegen eindeutig im mittleren Tempobereich, denn wenn die Band das Tempo innerhalb der Stücke erhöht kommt das Schlagzeug häufig ins Holpern. Das ist aber nicht weiter schlimm, sorgen die Amerikaner durch ihr dynamisches und spielerisches einwandfreies Riffing doch für eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre. Die Produktion ist druckvoll, könnte für meinen Geschmack aber noch etwas mächtiger sein. Auf einen Anspieltipp verzichte ich ganz bewusst, denn alle Songs sind auf einem hohen Level, wenn man bedenkt, dass die Band erst wenige Jahre existiert. Fans alter Immortal sollten mal ein Ohr in „Of Wolves Blood“ riskieren, schnell werden sie auch die verblüffende Ähnlichkeit zu den Norwegern feststellen. Das Album bietet eine Abwechslung zum Einheitsbrei, der derzeit oftmals in der Szene vorherrscht.

Fazit: „Of Wolves Blood“ ist ein gutes Stück rauen und kalten BM´s, das zwar oftmals an Immortal erinnert, aber dennoch eine gewisse Eigenständigkeit aufweist. Die Produktion geht dabei in Ordnung. Das Album ist jedem Immortal Fan der alten Tage wärmstens ans Herz zu legen.





Titelliste:
01. Call of the West
02. Of Wolves' Blood
03. Ancestral Remains
04. In Feast and in Famine
05. Winter's Warm Embrace
06. The Pilgrim
07. With Banners Raised
08. Glory of the Hunt

Lineup:
JS - Drums, Synths
RB - Bass, Guitars & Vocals

Mjöllnir

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 07 May 2016 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen