Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos.  [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews U - V - W - X - Y - Z

Xul ov Kulten - Nitimur in Vetitum (Eigenproduktion 2016)

Datum: 01 May 2016 Kategorie: uvwxyz

 



Xul ov Kulten - Nitimur in Vetitum (Eigenproduktion 2016). Black Metal aus Südamerika wird auch in unseren Breitengraden immer bekannter und beliebter Die dortige Szene überzeugt einfach durch ihren authentischen und extrem rauen BM ohne großartige Schnörkel. Xul ov Kulten aus Chile steht dem in Nichts nach und liefert mit „Nitimur in Ventitum“ ein rasendes und hasserfülltes Album ab. Die Band veröffentlicht das Albumin Eigenregie, da sich bisher noch kein Label gefunden hat um die Veröffentlichungen der Band auf den Markt zu werfen. Die neuste Veröffentlichung bietet 6 Stücke, in einer knappen halben Stunde.

Wie es von südamerikanischen Bands zu erwarten ist prügelt sich die Band schon mit Beginn des Album durch die 6 Stücke. Hin und wieder drosselt man das Tempo ein wenig um mit Soundeffekten die Stücke stimmungsvoll in Szene zu setzten. Sehr viel Abwechselung gibt es aber während der knappen halben Spieldauer nicht. Das Album wirkt durch seine extreme raue aber jederzeit druckvolle Produktion sehr authentisch. Beeindruckend klingen auch die fiesen und hasserfüllten Vocals, die schon mal Gänsehaut erzeugen. Das Drumming holpert gerade in den etwas schnelleren Passagen hin und wieder, was aber in Bezug auf das Gesamtwerk zu vernachlässigen ist. Anspieltipps sind für mich der erste Song „Ignis Temples“ oder auch „Anthem Orphicum (Ad Dionysios)“ Beide Stücken sind rauer und grimmiger südamerikanischer BM mit rasendem Tempo und ohne viele Experimente. Die Chilenen erschaffen nach eigenen Angaben Evil BM und da kann man ihnen auch ohne mit der Wimper zu zucken zu stimmen. Einzig den Bonussong, stammt von einer Demo, hätte Xul ov Kulten ruhig weglassen, können, da er doch sehr stark gegenüber den anderen Stücken vor allem aus Sicht der Produktion abfällt. BM Puristen sollten sich das Album mal zu Gemüte führen, so hat für mich BM zu klingen. Xul ov Kulten ist aber keine Band für BM Romantiker, diese sollten lieber einen Bogen um die Chilenen machen.

Fazit: Xul ov Kulten präsentieren mit ihren Album „Nitimur in Vetitum“ ein sehr raues BM Album. Die Veröffentlichung repräsentiert den typisch südamerikanischen BM, rau, hasserfüllt und dennoch sehr authentisch. Das Album kann direkt über die Band bezogen werden.




Titelliste:
01. Ignis Temples
02. Anthem Orphicum (Ad Dionysios)
03. Ascesis Rites in Anima
04. Astral Nox
05. Aeternis Ad Infinitum Cosmos
06. Aeternis Ad Infinitum Cosmos (Demoversion)

Lineup:
Xul - Vocals & Bass
Funebre - Drums
Amon - Guitars

Mjöllnir

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 01 May 2016 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen