Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews P - Q - R - S - T

Selvans - Lupercalia (Avantgarde Music 2015). SELVANS ist noch eine rechte junge Band aus Italien. Sie haben es aber geschafft für ihr Debütalbum „Lupercalia“ einen Plattenvertrag beim italienischen Label Avantgarde Music an Land zu ziehen. Die Band bezeichnet ihren Stil als italienischer Folk Black Metal mit Rückbesinnung auf die alten Zeiten Italiens. Das Album besitzt 6 Songs, die z.T. weit über der 10 Minuten Grenze liegen und die Spielzeit deshalb knapp über einer Stunde liegt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Slaktare - Journey into Darkness (Misanthropic Art Productions 2015). Was ist mir den hier für ein kleines Juwel in den Briefkasten geworfen worden. Eine Black Metal Band mit dem Namen SLAKTARE aus Ingolstadt mit Mitgliedern von MOREDHAL. „Journey into Darkness“ wurde im Mai dieses Jahres (2015) veröffentlicht und ging bedauerlicherweise komplett an mir vorbei. Welch ein schwarzmetalisches Meisterwerk hier kreiert wurde, versuche ich euch in den nächsten Zeilen zu erläutern. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Revenge - Behold.Total.Rejection (Season of Mist 2015). Einsteigen bitte, und ab in die Hölle: REVENAGE aus Kanada haben mit ihrem 5. Full-Lenght Album wieder einen perversen Hassbatzen eingedroschen, der den Hörer kräftig in die Eier tritt, mit heißem Öl verbrüht, mit Stacheldraht auspeitscht und mit rostigen Nägeln häutet. Die Inspiration kommt klar von der Welle ultrabrutaler Bands, die seit einigen Jahren im Untergrund wüten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sacrimoon - Reflections of My Suicide Melancholy (Wolfmond/Vacula Prod 2015). Es gibt Alben die lassen sich nur sehr schwer beschreiben und es gibt Alben die lassen sich besonders gut erklären und bebildern, da sie bereits innerhalb der Titel einen emotionalen Grundstock aufweisen. Genau solch eine Scheibe ist die erste Langreise von SACRIMOON aus Mexico, welche in Zusammenarbeit mit dem ukrainischen Label Vacula Production und der Frankenberger Tonschmiede Wolfmond Productions veröffentlicht wurde. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Solus - Solus (Dark East Prod./Satanath Rec./Metal Throne Prod. 2015). Seit 2006 ist das Soloprojekt eines gewissen Herrn namens D mit seiner eigenen Interpretation von Black Metal unterwegs. Und es ist irgendwie erstaunlich, dass er mit SOLUS bisher nicht bekannter geworden ist. Immerhin gibt es eine ganze Menge Demo`s und diversen Splitveröffentlichungen. Und jetzt gibt es die... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Serpent Noir - Erotomysticism (Daemon Worship Productions 2015). So richtig hat dies wohl hierzulande niemand mitbekommen, dass SERPENT NOIR gerade ihre zweite Langreise mit dem Namen „Erotomysticism“ veröffentlicht haben. Der Okkultismus-Wahn geht weiter, allerdings sind Serpent Noir niemals auf diesen Zug aufgesprungen, sondern die Griechen zelebrieren dies bereits seit ihrer ersten Veröffentlichung im Jahre 2010. Mit „Erotomysticism“ reihen sich Serpent Noir nun in die obere Liga ihrer Landsleute von ACHERONTAS ein. Aus meiner Sicht ziehen sie sogar qualitativ gleich auf. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Peste Noire - La Chaise-Dyable (La Mesnie Herlequin 2015). In den letzten Tagen erscheinen echt ein paar richtig gute Veröffentlichungen. Wobei ich gerade nicht weiß, ob diese hier von PESTE NOIRE gut oder eher saugut ist. Damit wäre eigentlich auch schon fast alles gesagt. So gab es in diesem Jahr bereits zwei Single Veröffentlichungen(!). Wenn ich das Wort Single schon höre schwellen mir schon die Eier an. Ein Single brauch kein Mensch, also weg mit dem Rotz - nun im April diesen Jahren das sechste Full-Lenght Album der Franzosen. Und dies wird jetzt erstmals gründlich auseinander genommen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Permafrost - Spiritual Isolation (Darker Than Black/Knochensack 2015). Bereits im Vorfeld dieser Veröffentlichung gab es etliche Kritiken und Diskussionen in diversen Netzwerken mit den unterschiedlichsten Meinungen. Leider hat man doch des Öfteren den Eindruck, dass es sich dabei nicht immer nur um die eigentliche Musik dreht, wohl eher um persönliche Altgeschichten die dort immer wieder ausgetragen und thematisiert werden - dabei wird allerdings nicht immer nur eine objektive und konstruktive Kritik geübt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sarkrista - The Evil Incarnate EP (Purity Through Fire 2015). Nach der Split mit den Amerikaner UNHUMAN DISEASE „Those Who Preach Perdition“ gibt es hier nun endlich wieder neuen Stoff von der norddeutschen Black Metal-Front. SARKRISTA konnte mit ihrem aktuellen Album „The Acheronian Worship“ viel Ruhm einheimsen und die Anhängerschar wartet ja bereits gierig auf mehr Material. Endlich wurde dem entsprochen und nun gibt es auf dieser EP vier neue Songs und ein zusätzliches Intro. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Taake - Kulde (Svartekunst Produksjoner 2014). Nach über 3 Jahren seit dem letzten Studioalbum „Noregs vaapen“ (2011) meldet sich der Einzelkämpfer Hoest eindrucksvoll mit einem kurzen Intermezzo in Form einer EP zurück. Mag man zu TAAKE stehen wie man will, fest steht, der Herr hat in den letzten Jahren einiges an guten Klangkompositionen erschaffen. Natürlich ist der mittlerweile enorm fette Sound letztendlich Geschmackssache, manch einer mag dies für zu glattpoliert ansehen... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Patria - Individualism (Indie Recording 2014). Mit Album Nummer acht im Gepäck melden sich die brasilianischen Black Metaller von PATRIA erneut zu Wort und geben sich damit keineswegs sperrig als zuvor. Ging es auf dem Vorgänger Album „Nihil Est Monastica“ (2013) noch sehr vorhersehbar zu Werke, gewinnt „Individualism“ mit seiner selbstbewussten, rauen Art mit jedem Durchlauf an Überzeugungskraft und... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sons Of Satan - Encantos Libertinos (Eigenproduktion 2014). Über die weiten des Internets fand ich zufällig zu SONS OF SATAN, die mit diesem Demo vor kurzem aus Manaus - mitten im wilden, grünen Herzen des Amazonas - ihr erstes handfestes Lebenszeichen von sich gaben. Schnell mal die Gruppe angemailt, ein paar Worte gewechselt und schon bald lag die bis dato am weitesten gereiste... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Putrid Christ - Burning temples of the holy (Times End Records 2014). Hier wieder einmal ein Album, bei dem sich die Kundigen von den Augen leiten lassen können, da das Cover von Bildsprache und Farbwahl her genau das transportiert, was drin steckt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Temple Of Oblivion - Traum und Trauma (Vama Marga Productions 2014). Ehrlich gesagt, weiß ich noch immer nicht wo ich genau bei dieser Scheibe anfangen soll zu erzählen, da ich bin dato kein vergleichbares Album dieser Art gehört habe. Aber fangen wir (irgendwie) ganz von vorne an. Die aus Sachsen stammende Kapelle TEMPLE OF OBLIVION haben mit „Traum und Trauma“ ihre 2. Langreise veröffentlicht. Stilistisch handelt es sich dabei um Epic/Atmosphärischen Black Metal. Mmmh, klingt jetzt von... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Projekt Nebelkrähe - Melancholia (Eigenveröffentlichung 2014). Bereits mehrmals wurde das Projekt aus Berlin im Sturmglanz Webzine mit einem Album erwähnt. Mit "Melancholia" gibt es nun das dritte Black Metal Schlachtwerk aus der Landeshauptstadt. In dieser Veröffentlichung geht es allerdings etwas rauer und robuster als auf den beiden Vorgängeralben zu. Haben doch die früheren Werke, inklusiver der Split mit Pakiss und Yansen, ehr melancholische und Pagane Töne angeschlagen, geht’s diesmal... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Satanic Warmaster - Fimbulwinter (Werewolf Records 2014). Meister Werewolf meldet sich in diesen dunklen Herbstagen mit einem neuen Album zurück. Die skandinavischen Winter schienen hart gewesen zu sein, denn hat sich musikalisch einiges getan. Mit bloßen Hau-Rein-Geballer ist wohl nun endgültig Schluss im Lager der finnischen Horde. Und gespannt war ich natürlich schon, wenn die ersten Höreindrücke überaus gut waren, wie man sich denn auf Albumlänge schlagen kann. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen