Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews P - Q - R - S - T

Sturmwacht - First Strike (Eigenveröffentlichung 2017). Als ich die erste Veröffentlichung von STURMWACHT zu Gesicht bekam, war mir eigentlich gleich im Sinn, was da so wahrscheinlich auf mich zukommen würde: Mit diesem schlichten, im wahrsten Sinne drahtigen schwarz-weiß Cover, diesem deutschem Logo, keinen Namen, keinem Gruß, und keinem Dank, stand für mich nahezu fest, dass es sich hier wohl um untergrundigen Black Metal aus heimischen Landen mit mehr oder weniger thrashigem Einschlag handeln dürfte. Und so war es denn auch: Die beiden Herren, die hier schließlich aus Österreich tönen, machen nicht viel Klamauk sondern lassen Taten sprechen – und können dies ganz schön gut! Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Strix Nebulosa - Compendium Maleficarum (Terror Records 2017). „Was lange wird, wird endlich gut“ oder so ähnlich, trifft auf wohl keine Band so zu wie auf Strix Nebulosa aus Garmisch-Partenkirchen. Lange hat es gedauert bis sich mit Terror Records ein Label fand um das zweite Album der Band endlich auf die Menschheit loszulassen. Am 6 Oktober ist es nun soweit und „Compendium Maleficarnum“ erscheint in drei unterschiedlichen CD Versionen über Terror Records. Musikalisch ist sich die Band ihren Wurzeln treu geblieben und präsentiert auch auf dem zweiten Album knapp 80 Minuten spielerisch sehr rauen und hochwertigen Black Metal. Im Gegensatz zu der Tape Version die über Worship Tapes erschienen ist, enthält die nun erscheinende Jewelcase bzw. Digipack Version keine Bonusstücke. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Thromos - Vergessene Tiefen (Necro Genocide Records 2017). Asche auf mein Haupt, die Scheibe rotiert bereits seit einer ganzen Weile bei mir im Player und nutzt sich immer weiter ab.  Ein paar duzend komplette Durchläufe hat der Silberling schon zu verzeichnen. Das mittlerweile achte Album der beiden aus Sachsen Anhalt. Eigentlich weiß kaum jemand etwas über THROMOS, zumindest keine Insider Infos oder Statements bzw. Kommentar. In regelmäßen Abständen gibt’s ein neues Album auf die Eier, eine Handvoll Liveauftritte und danach ist wieder Ruhe im Karton. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Selbstmord - Radical Declaration (Darker than Black 2017). Das polnische Duo meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Über 5 Jahre, seit der letzten Veröffentlichung, sind dabei ins Land gezogen. Produktionstechnisch hat man den (passenden) Nagel auf den Kopf getroffen: Das Ganze klingt roh und naturbelassen, ohne aber an Kraft und Volumen einzubüßen. Die Aufmachung istschlicht verfehlt aber dennoch seine Aussage nicht. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Severoth - Forestpaths (Werewolf Promotion 2017). Der Ukrainer Severoth seines Zeichen alleiniges Mitglied gleichnamiger Band veröffentlichte bereits Ende März sein drittes Album „Forestpaths“ über Werewolf Promotion aus Polen. Severoth ist sehr atmosphärischer, düsterer und melodischer BM, der stellenweise an Burzum erinnert. Severoth veröffentlicht seit 2014 im Jahresrhythmus ein Album und bleibt sich trotz marginaler Steigerungen vor allem in der Produktion, seinen Wurzeln treu. Insgesamt bietet das Album 6 Songs mit einer Spieldauer von knapp einer Stunde. Forestpaths ist bereits über Werewolf Promotion erhältlich. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Pestheim - Winterstille im Morgengrauen (Eigenproduktion 2017). Die Einmann Band Pestheim aus NRW hat in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam gemacht und nun knapp ein Jahr nach der letzten Veröffentlichung der EP „The Darkness Shall be Eternal“ veröffentlicht M. H Frost sein neuesten Werk „Winterstille im Morgengrauen“, diesmal ohne Unterstützung eines Labels, in Eigenregie. Pestheim stehen nach wie vor für rohen und grimmigen BM mit einer intensiven Atmosphäre. Das Album stellt ohne Frage das wohl stärkste Werk der Band bisher dar, denn zum ersten Mal beauftragte man ein Tonstudio um den insgesamt 11 Stücken den letzten Feinschliff zu geben. Dies hat sich meines Erachtens auch gelohnt. Das Gute Stück kann bereits seit einigen Tagen in einem schicken Digipack direkt über die Band geordert werden. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

The Committee - Memorandum Occultus (Folter Records 2017). Leider muss ich jetzt direkt mit der Tür ins Haus fallen, da ich die Enttäuschung über den mir vorliegenden Tonträger nicht weiter bei mir halten kann. Wir wollen hier nicht auf die Meinungsschiene andere Magazine aufspringen, aber jetzt mal Butter bei die Fische: THE COMMITTEE hauen uns nach 3 Jahren ein Album mit dem Namen „Memorandum Occultus“ um die Ohren, welches noch nicht mal ansatzweise an den Vorgänger „Power Through Unity“ heranreicht. Mag sein, dass ich der einzige bin der das so sieht, aber „Power Through Unity“ war ein Hyper Album voller Atmosphäre und robusten Ruhm. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Streams of Blood - Allgegenwärtig (Folter Records 2017). Nun endlich ist es so weit und die bayrische BM Institution Streams of Blood lässt mit „Allgegenwärtig“ ihr drittes Album auf die Menschheit los. Einige Jahre sind seit dem letzten Album ins Land gezogen, doch nun ist das von vielen herbeigesehnte Album endlich erschienen. „Allgegenwärtig“ zeigt sich im Vergleich zu den anderen Veröffentlichungen abwechslungsreicher und spielerisch vielfältiger, wobei die typischen Trademarks der Band, die Hochgeschwindigkeitsparts nicht mehr so stark im Vordergrund stehen. „Allgegenwärtig“ ist bereits seit einigen... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Pestlegion - Dominus Profundum (Bret Hard Records 2017). Die vier Nordrheinlandwestfalen um Pestlegion veröffentlichen dieser Tage ihr erstes vollwertige Album über Bret Hard Records, nach dem bisher nur die EP „March to War“ aus dem Jahre 2014 in der Bandhistorie zu verzeichnen ist. Das schwarzmetallische Quartett hat sich auf „Dominus Profundum“ ganz dem rasenden und rauen BM der 2. Generation verschrieben. „Dominus Profundum“ umfasst insgesamt 10 Songs und eine Spieldauer von knapp 42 Minuten. Die Veröffentlichung wird in den nächsten Tagen erhältlich sein. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sielunvihollinen - Ruhonkantaja (Darker than Black Records 2017). Die finnische Formation Sielunvihollinen wird Anfang April ihr neues Album „Ruhonkantaja“ über Darker Than Black veröffentlichen. Das Album setzt den von den Finnen eingeschlagenen Weg auf den vorherigen Veröffentlichungen fort und bietet rauen, grimmigen aber auch melodischen BM. „Ruhonkantaja“ unfasst dabei eine Spieldauer von knapp 39 Minuten und 8 Songs. Freundes des Vinyls können sich schon mal freuen denn das Album wird neben der CD Version auch auf Vinyl veröffentlicht werden. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sarkrista - Summoners of the Serpents Wrath (Purity Though Fire 2017). Das zweite volle Album der norddeutschen Horde SARKRISTA bohrt sich seit Stunden in mein Hirn und Ohr. SARKRISTA gehören seit Jahren zur Speerspitze des deutschen Black Metals - welche mit ihrem Debütalbum „The Acheronian Worship“ die Szene deutlich mit definierte. Als klarer Gegenpol zur skandinavischen Szene setzten die Herren immer auf viel Atmosphäre als auf Tempo und erschufen mit „Summoners of the Serpents Wrath“ die perfekte Synthese aus stumpfer Brutalität, grandiosen Melodieparts und düsteren Strukturen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Trollskogen - Die Weisheit des Einsiedlers (Thalheim Records 2016). Trollskogen eine Band aus Österreich die bereits 2001 gegründet wurde und uns hier mit ihrer vierten Langrille beehrt. Ich erinnere mich nur noch dunkel an das 2001er Demo und kann somit keinen direkten Vergleich zum aktuellen Material herstellen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Theosis - Ierotelestia (Portrait Of Pest Production 2016). Nachdem die Tape-Version der Scheibe mit einer Auflage von 300 Stück komplett vergriffen ist, gibt es nun den klassischen Silberling von „Ierotelestia“. Die Aufmachung der Scheibe, die Verwendung von Symbolen aus der Alchemie und die Tatsache, dass die Herren aus Griechenland kommen, vermutet bereits diverse Synergien im Vorfeld ohne einen Ton gehört zu haben. Mit „Ierotelestia“ haben die 3 Herren ihr zweites Vollalbum am Start. Mit sieben Titeln und einer Spielzeit von knapp über 34 Minuten ist dies eine kurze aber durchaus intensive Präsentation. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Theosophy - Eastland Tales - Part II (No Colours 2016). Die Russen Theosophy sind eine Band, die von den Härten des Lebens geleitet wird. Kommend aus der Provinz Barnaul (im Südwesten von Sibirien und vor der Grenze zu Kasachstan) haben die fünf Herren ihr viertes Vollalbum am Start und über das deutsche Label No Colours veröffentlicht. Donnernde Drums, klare Gitarren, straffe und fordernder Gesang mit leicht hysterischen Vocals - das ist der Sound, mit dem „Eastland Tales - Part II“ am besten beschrieben werden kann. Der Sound ist allerdings nur die halbe Miete, auch wenn er maßgeblich zur Atmosphäre beiträgt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Sekhmet - Spiritual Eclipse (Werewolf Productions 2016). Nach dem starken 2013er-Album „Words of the Master (Proverbs of Hell)“ sind die Erwartungen an das neue SEKHMET Album „Spiritual Eclipse“ ziemlich hoch - und ja, die neun Songs (inklusive Intro und Marduk-Cover werden diesen gerecht. Dabei hat sich ein wichtiges Detail geändert: So haben die Tschechen mit Agares einen neuen Sänger im Bunde. SEKHMET klingen auch diesmal wieder hochprofessionell und handwerklich kann man vor den Herren nur en Hut ziehen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Paria - Knochenkamp EP (World Terror Committee 2016). In den letzten Atemzügen des Jahres 2016 melden sie Paria mit einem Lebenszeichen zurück. Ob es wirklich ein Lebenszeichen ist oder nur noch ein schwaches aufflackert einer Lang Tot gesagten Band?! Immerhin scheren die Gerüchte schon seit Monaten, wenn nicht Jahre, dass die Band nicht mehr existiert. Auch das hier vorliegende Material auf „Knochenkamp“ ist ja mindesten schon 1 Jahr alt. Der Trailer zur EP auch schon seit Monaten Online - daher war ich natürlich als bekennender Paria-Anhängern gespannt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen