Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Der Pestbote - Druckausgabe

Der Pestbote - Druckausgabe

Schon lange laufen die Vorstellungen und Planungen für ein gedrucktes Black Metal Magazin als Ableger des Sturmglanz Webzin`s. Die Veröffentlichung der ersten Ausgabe planen wir für die kalten Wintermonate Anfang 2017. Neben einigen Rückblicken aus dem STURMGLANZ WEBZINE gibt es exklusive Ge- spräche und Ansichten von Musikern... [ hier weiter ]

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Kolumen, Meinungen und Beiträge

 

Thema: Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA

 

Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist dafür ein gutes Beispiel. mit welchen sinnlosen und nicht wahrheitsgemäßen Anschuldigungen die selbst ernannten "Moralapostel" von Links gegenüber Bands und Veranstaltungen vorzugehen versuchen. Trolle schreiben meist anonyme Emails an Veranstalter oder die Stadtoberen in denen Bands oder einzelne Mitglieder diffamiert werden. Die meisten Veranstalter knicken dann früher oder später ein und sind gezwungen die betreffenden Bands auszuladen, wenn sie der Absage des Konzertes entgegen wirken wollen. In der heutigen Zeit werden die meisten Konzerten schon recht früh über die sozialen Netzwerke wie Facebook usw. bekannt gegeben und dies nutzen sog. Forentrolle für ihre Diffamierungen. Diese Trolle nutzen die scheinbare Anonymität des Weltnetzes und fühlen sich recht sicher, wenn sie Stadtoberen über mögliche Verbindungen der Black Metal Szene zur rechten Szene berichten, um eine betreffenden Veranstaltung zu verhindern. Innerhalb kürzester Zeit sorgen die Postings bei Facebook zu regelrechten Shitstorms gegen Organisatoren oder die betreffenden Trolle. Die Antifa  stellt sich hinter ihre selbstgeschaffenen Trolle und löscht Kommentare, welche sich gegen sie richtet oder scheut auch vor dem Weg einer Meldung bei Facebook nicht zurück. Den ganzen Artikel weiter lesen >

____________________________

 

Thema: Burzum - Sôl Austan, Mâni Vestan (Byelobog / Plastic Head 2013)

Datum: 03 Jun 2013 Kategorie: kolumnen

 



Burzum - Sôl Austan, Mâni Vestan (Byelobog / Plastic Head 2013). Bereits im Vorfeld wurde massiv spekuliert, was es mit diesem Album auf sich hat. Obwohl bereits Anfang des Jahres durchsickerte, dass es sich um ein reines Ambient Album handelt, muss ich zugeben, war ich trotzdem gespannt, wie es werden würde. Die Frage ist, was erwartet den Hörer, welche Einflüsse macht Varg Vikernes geltend - zieht er sich jetzt endgültig aus dem Black Metal zurück und gehen die Tendenzen in eine komplett andere Richtung?

Was mit "Dauði Baldrs" und "Hliðskjálf" eine Situation war, die in Gefangenschaft entstand und dadurch sicherlich die Kreativität geißelte und somit auch der logistischen Aufbereitung nicht genügend Platz verlieh, waren diese Alben düster und klanglich schön anzuhören. Dabei stand weniger der Black Metal im Vordergrund, sondern viel mehr die authentische Zerbrechlichkeit von Natur, Lebenswandlungen und irrationalen Weisheiten und Ideologien. Wider der allgemeinen Meinungen bin ich davon überzeugt, dass eine Weiterentwicklung über die Vorstellungskraft der emotional bildhaften Wahrnehmung nur eine Reaktion ist, die man sich selbst auferlegt und von langer Dauer im menschlichen Wesen festsetzt und nach und nach seine endgültige Reife erlangt.

Ist diese musikalische Irrwanderung eines Mannes, welcher tief in der Black Metal Szene verwurzelt war/ist wirklich nur ein Produkt eines überschaubaren Zeitraumes oder ist diese Abwandlung seit langem geplant? Die Verbindung zu früheren Werken ist demnach nur noch schemenhaft zu erkennen. Schemenhaft deshalb, weil nichts weiter als Melancholie und Schwermut übrig geblieben ist. Ja, „Sôl Austan, Mâni Vestan“ ist ein reines Ambient Album, in dem vorrangig ein Keyboard dominiert, welches sich bis ins unendliche in primitiven Geklimper verstrickt. Ist „Sôl Austan, Mâni Vestan“ dennoch gut, weil es BURZUM ist? Oder ist es schlecht, weil es eben BURZUM ist? Die Frage kann ich nicht beantworten. Meine persönliche Einstellung ohne jegliche Wertung - es ist langweilig und es gibt keine Situation im Leben, die rechtfertigt, diese Scheibe aus dem Schrank zu holen. Ich möchte nicht über das Album urteilen, da die künstlerische Darbietung im Vordergrund stehen sollte. Mein Bild über Varg Vikernes und Burzum hat sich mit diesem Album nicht verändert. Die Alben „Det som engang var“, „Hvis lyset tar oss“ und „Filosofem“ sind für die Ewigkeit. „Sôl Austan, Mâni Vestan“ ist für einen kurzen Moment im Gespräch, danach sicherlich nicht mehr und nicht weniger als ein Ambient Album von Hunderten.

„Sôl Austan, Mâni Vestan“ berührt mich in keinster Weise und schafft es nicht, auch nur einen Hauch an Emotionalität zu generieren. Ich habe den Eindruck, Varg Vikernen wandelt seit Jahren auf diesen Pfaden, weil er spürt, dass er an seine Werke aus den 90zigern nicht so anknüpfen kann, wie man es von Ihm erwarten würde. So bleibt ein erneutes Warten auf ein Album, welches die Rückkehr in den Black Metal ankündigt! „Sôl Austan, Mâni Vestan“ ist mit Vorsicht zu genießen!

Tracklist:
01. Sôl Austan
02. Rûnar Munt þû Finna
03. Sôlarrâs
04. Haugaeldr
05. Feðrahellir
06. Sôlarguði
07. Ganga at sôlu
08. Hîð
09. Heljarmyrkr
10. Mâni Vestan
11. Sôlbjörg

Varar Wallheim

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 03 Jun 2013 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Necros Christos

Domedon Doxomedon

3er CD

Acherontas

Faustian Ethos DigiCD

CD/Vinyl

Blood Red Fog

Thanatotic Supremacy

CD

Wederganger / Urfaust

Split

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Venenum

Trance of Death

CD

 

zum Sturmglanz Store

Neuigkeiten

  Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen

 

Sturmglanz Newsletter