Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Der Pestbote - Druckausgabe

Der Pestbote - Druckausgabe

Schon lange laufen die Vorstellungen und Planungen für ein gedrucktes Black Metal Magazin als Ableger des Sturmglanz Webzin`s. Die Veröffentlichung der ersten Ausgabe planen wir für die kalten Wintermonate Anfang 2017. Neben einigen Rückblicken aus dem STURMGLANZ WEBZINE gibt es exklusive Ge- spräche und Ansichten von Musikern... [ hier weiter ]

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Kolumen, Meinungen und Beiträge

 

Thema: Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA

 

Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist dafür ein gutes Beispiel. mit welchen sinnlosen und nicht wahrheitsgemäßen Anschuldigungen die selbst ernannten "Moralapostel" von Links gegenüber Bands und Veranstaltungen vorzugehen versuchen. Trolle schreiben meist anonyme Emails an Veranstalter oder die Stadtoberen in denen Bands oder einzelne Mitglieder diffamiert werden. Die meisten Veranstalter knicken dann früher oder später ein und sind gezwungen die betreffenden Bands auszuladen, wenn sie der Absage des Konzertes entgegen wirken wollen. In der heutigen Zeit werden die meisten Konzerten schon recht früh über die sozialen Netzwerke wie Facebook usw. bekannt gegeben und dies nutzen sog. Forentrolle für ihre Diffamierungen. Diese Trolle nutzen die scheinbare Anonymität des Weltnetzes und fühlen sich recht sicher, wenn sie Stadtoberen über mögliche Verbindungen der Black Metal Szene zur rechten Szene berichten, um eine betreffenden Veranstaltung zu verhindern. Innerhalb kürzester Zeit sorgen die Postings bei Facebook zu regelrechten Shitstorms gegen Organisatoren oder die betreffenden Trolle. Die Antifa  stellt sich hinter ihre selbstgeschaffenen Trolle und löscht Kommentare, welche sich gegen sie richtet oder scheut auch vor dem Weg einer Meldung bei Facebook nicht zurück. Den ganzen Artikel weiter lesen >

____________________________

 

Hass & Intoleranz

Datum: 18 Aug 2011 Kategorie: kolumnen

 



Aktuelles Thema:

Die Sturmglanz Black Metal Manufaktur wurde ins Leben gerufen, damit vor allem Bands aus dem Underground mehr Beachtung finden und auch mal zu Wort kommen, im Online Magazin wird über Konzerte und Festivals berichtet, Interviews geführt, Demos oder Alben rezensiert , die in anderen Magazinen wenig oder keine Beachtung finden. Wir berichten allgemein aus der Szene und haben keine Vorurteile, hier zählt noch die Musik, wir „scheißen“ auf Religionen oder Politik, jeder darf hier frei seine Meinung äußern, nur leider gefällt das besonders in letzter Zeit einigen selbsternannten Szene-Wächtern nicht, es wird der Online Betrieb gestört und unsere Arbeit für Euch fast zu Nichte gemacht, das sind in meinen Augen nur sogenannte „Linke“ AntiFa Chaoten, die keine Ahnung von Black Metal haben, sie wollen sich nur wichtig tun und somit Beachtung in der Gesellschaft finden, weil sie sonst nichts auf die Reihe bekommen. Wir lassen uns dadurch aber nicht erschüttern und machen genau so weiter wie bisher, im Gegenteil, wir sind dadurch gestärkt, werden besser und wissen das wir auf den richtigen Weg sind.

Black Metal ist zwar Menschenverachtend, Krieg und Zerstörung, aber halt nur eine Musikrichtung wie zum Beispiel auch der RAP, dort wird aber viel härter gegenüber z.B. Minderheiten und Frauen gehetzt, nur im Black Metal wird dieses aber von den dummen Medien hochgepuscht, damit der Kommerzielle Irrsinn voran getrieben wird.

Und nun kommt dann noch dieses radikale Volk, versuchen sich als Gutmenschen wichtig zu machen, um vielleicht doch noch an der „Gesellschaft“ teilhaben zu können, man nennt sich AntiFa – haben keinen Plan aber Hauptsache man kann eine Störung in der Gesellschaft bewirken, aber nicht mit UNS!

Deshalb machen wir da weiter wo wir aufgehört haben und hoffen auf eure Hilfe. Schreibt uns eure Meinung, denn diese ist uns wichtig, macht Vorschläge oder schreibt selbst einen Artikel, natürlich könnt ihr auch etwas kritisieren. Zum Thema AntiFa bzw. Störenfriede des Black Metal und Sturmglanz haben hier einige Bands ihren Kommentar abgegeben:

Vinzent von Barad Dûr: „Überflüssiges Gesindel und hinterlistig, mischen sich überall ein wovon sie keinen Plan haben was die Metal Szene betrifft.“

Her Suizid von Winterblood - zu Sturmglanz in Bezug auf Nachwuchsarbeit, Information usw.: „Die Informationen sind gut abgedeckt also ziemlich aktuell und es werden bekanntere Bands und auch unbekanntere Bands in Information genannt - das ist gut.“ In Bezug auf linke Gewalt gegen BM: „Sie sind ein Feind jeglicher Demokratie und ein Feind des Black Metals mit ihrer Pseudomoral, sie strotzen nur so voller Unwissenheit.“

Skallvadr von Nordfrost: „Gegen rechts Extreme hetzt jeder doch was ist mit den links Extremisten? Diese laufen ungehindert durch unsre Straßen, zünden Autos an, Zerstören Eigentum und so weiter. Doch dagegen macht keiner was ! Wir müssen Standhaft bleiben, wenn wir aufhören würden, hätte dieses linke Pack gewonnen. Doch wir müssen zeigen das wir stärker sind!“

Hekjal von Hatul: „Ich sehe das Sturmglanzmagazin als eine der letzten Medien-Bastion die sich intensiv dem Black Metal widmen und auch den Geist, die Transzendenz die dahinter steckt vermitteln oder Scharlatane entlarven. In meinen Augen sind die Angriffe von linker Seite nur klägliche Versuche die neue Welle des Black Metal und die damit verbundenen Bewegung aufzuhalten ohne sich überhaupt mit dieser Strömung beschäftigt oder auch nur ansatzweise den Sinn verstanden zu haben. Nach meiner Meinung sollte man Feuer mit Feuer bekämpfen, wer sich bewusst der Antifa zugehörig fühlt und ohne Hintergrundwissen und Sachlichkeit die Black Metalszene sabotiert hat nichts anderes als Gegenwehr verdient, wir sind nicht umsonst mit Patronengurten, Springerstiefeln und Nieten bekleidet... sicher nicht um nur von Kampf und Krieg zu schwafeln...“

Thurock von Sturmglanz: "Wir unterstützen keine Extremisten weder von linker noch von rechter Seite wir mögen den Black Metal und leben dies auch. Wir lassen uns nicht vorschreiben welche Bands in unseren Augen korrekt oder unkorrekt sein sollen..."

Sepsis von Surm Armastus: "Die Antifa hat sich bereits früher mit sinnlosen Hetzkampangen gegen beispielsweise Carnivore selbst zum Gespött gemacht. Ihr Quellen sind meist schlecht recherchiert und ihre Argumente lachhaft. Wieso muss den ein Auftritt von z.B, Nachtmystium 2009 in Darmstadt verhindert werden? Nur weil sie Death in June und Burzum gecovert haben? Reicht das inzwischen aus, um als Nazi zu gelten. In meinen Augen sollte man sich als Gegner des rechten Extremismus nicht damit aufhalten unpolitische Bands zu terrorisieren. Immerhin gibt es genug gewaltbereite Faschos, die auf deutschen Boden herumlaufen. Die Antifa sollte es der Metal Szene selbst überlassen sich politisch zu positionieren."

Desiderius von Dark Armageddon: "Wir unterstüzen das Online ZINE wo es nur geht , weil es fair ist und ohne Kompromisse!!!!!!!!"

Abaddon von Dark Pandemic: "Man sollte nicht vergessen, wie der BM eigentlich entstanden ist. Ich finde, politische Meinungen gehören in den Bundestag. Natürlich gibt es in Deutschland die Meinungsfreiheit, trotzdem sollte man sich doch informieren, bevor man eben diese Meinung äußert oder noch weiter geht. Oder aber man blamiert sich eben bis auf die Knochen, wie es bei der lachhaften Kampagne 'AntiFa vs. Black Metal' offensichtilich der Fall ist. Als nächstes wird man noch als Satanist bezeichnet, weil man 'Count Chocula'-Kelloggs kauft. Also erstmal recherchieren, bevor man das Maul aufreisst."

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 18 Aug 2011 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

Neuigkeiten

  Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen

 

Sturmglanz Newsletter