Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos.  [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

Reviews K - L- M - N - O

Lupan - Zeichen (Wolfsmond Production 2015). Die sächsischen Kaltblüter melden sich nach drei Jahren endlich wieder zurück. Zeit wird es, denn immerhin existiert die Horde bereits seit 1998 und hat seit ihrer Gründung gerade einmal 4 übersichtliche Demos eingespielt. Doch nun gibt es mit ihrem Debütalbum „Zeichen“ erneut eine ordentliche Portion Black Metal auf die Lauschlappen. Trotz der 3 jährigen Ruhe seit der letzten Veröffentlichung gab es zwischenzeitlich immer wieder ein kurzes Lebenszeichen... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Orizen - Of Life, Death & Salvation (Eigenveröffentlichung 2015). ORIZEN ist ein Ein-Mann-Projekt aus der Schweiz. Gesicht dahinter ist Richard Leishman, welcher bereits im Jahre 2009 das erste Lebenszeichen „The Path into Revelation“ unter dem Banner ORIZEN veröffentlicht hat. Nun also gibt es Nachschub in Form eines neuen Album`s. Leishman hat sich dem melodischen und atmosphärischen Black Metal verschrieben und hat, um es vorweg zu nehmen, mit „Of Life, Death & Salvation“ eine beachtliche... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Kommandant - The Architects of Extermination (Aeternatis Teneprarum 2015). Hoho, seit ihrer letzten Veröffentlichung hat es jetzt gute 3 Jahre gedauert, bis die Militär-Black-Metaller aus Chicago ihr drittes Prügelwerk auf die brennende Erde nieder gelassen haben um die Menschheit zu begasen. Darf man das überhaupt so schreiben? Oder gibt’s da jetzt wieder Besuch...? Naja egal. Auch mit dem Artwork der Scheibe, einen stählernen gut gebauten Volksgenossen, bewaffnet mit Hammer und Schwert werden wohl wieder bei Einigen, die fast verdauten Brocken zum Vorschein kommen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Outre - Ghost Chants (Godz ov War Productions 2015). OUTRE ist eine polnische und bereits mit einem Demo und einer Split zusammen mit THAW (ebenfalls aus Polen) in Erscheinungen getreten. Beide Bands sind mir bis dato völlig unbekannt. Mir fällt es ziemlich schwer, den ersten Longplayer der Band in eine Schublade zustecken, dass in den Metal Archives hinterlegte Genre „Black Metal“, scheint mir nicht allzu stimmig für diese Art von Musik zu sein. Schon mit den ersten Klängen dröhnt eine riesige Walze aus den Boxen und verdunkelt die Umgebung. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Notorius - Rage and Fail EP (Godeater Records/Worship Tapes 2015). Erschien der digitale Teil dieser EP in Form einer CD bei Godeater Records so veröffentliche Worship Tape die analoge Version von „Rage and Fail“ der Erzgebirgler NOTORIUS. Um es gleich vorweg zu nehmen - diese EP ist Besonders, denn die fünf Titel dieser Scheibe scheinen makellos und perfekt auf meine Trommelfälle zu prasseln. NOTORIUS gehören zur Kulturhistorie des Erzgebirgs-Black-Metal und haben es mit ihrer Musik geschafft, zumindest erst ein Mal bei mir, für massive Begeisterung zu sorgen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Korgonthurus / Musta Kappeli - Split CD (Hammer of Hate Records 2010). Wie bereits im UNDER THE BLACK SUN BERICHT angekündigt, habe ich mich jetzt noch einmal verstärkt mit KORGONTHURUS beschäftigt. Eine Veröffentlichung ist dabei die Split aus dem Jahre 2010 mit MUSTA KAPPELI. Beide Horden vereinigt die Tatsache, dass sie ihre Wurzeln in Finnland haben und sich momentan einen Mann an der Schießbude teilen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nordfrost - Naturgewalten (Ewiges Eis Records 2015). Nordfrost hat nun endlich ihr erstes Vollalbum fertig gestellt und veröffentlicht. Die Split zusammen mit PURE SCORN hat die Band hierzulande weit nach vorne gebracht, was auch der gute Propagandaanwendung durch das damalige Label Sonnenkreuz geschuldet war. Auch einige Liveaktivitäten konnten die Herren bereits erfolgreich absolvieren. Nun als geht’s weiter vorwärts mit dem neuen Album „Naturgewalten". Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Order Of The Death's Head - Soldat inconnu (Darker Than Black 2015). Kontinuierlich gibt es 2012 eine Veröffentlichung der Panzerdivision Order Of The Death's Head. Wer sich ein bisschen im französischen Untergrund auskennt, dürfte dem Namen schon einmal begegnet sein, zumindest ist "Soldat inconnu" bereits das dritte Album der Herren. Musikalisch treten Order Of The Death's Head euch wieder kräftig in die Eier. Sowohl in Puncto Brutalität als auch Atmosphäre gibt es erneut eine gelungene Mischung, die die beiden Aspekte gleichwohl bedient. Die Elemente sind dabei keineswegs neu - hier werden schnell Erinnerungen an die Vorgängeralben wach, aber „Soldat inconnu“ entwickelt schon einen eigenen Charme... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Kres - Na krawêdziach nocy (Werewolf Promotion 2015). Wieder eine Band, welche ohne irgendwelche Vorerscheinungen ein Album auf den Schwarzmarkt bringt. Nicht einmal ein nennenswertes Demo gab es im Vorfeld von den Polen. Demnach viel Vertrauen Seites des Labels Werewolf Promotion. Zugeben, ganz so unbekannt sind die Herren nicht. So ist Sänger W. bereits mit den Bands Stworz und Wêdruj¹cy Wiatr in Erscheinung getreten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nocturnal Depression - Spleen Black Metal (Avantgarde Music 2015). Gerade mal ein Jahr liegt zwischen den zwei aktuellsten DEPRESSION-Alben. Nachdem bereits das letzte Album „Near to the Stars“ hochgradig kontrastreich war, wurde das neueste Machwerk mit großer Spannung von mir erwartet. Würde die Härte aus den ersten Scheiben zurückkehren oder wird doch der depressive Anteil wieder überwiegen? Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Ohtar - Quotidian Purgatory (Darker Than Black/Lower Silesian Stronghold 2014). Band-Kopf NECRO stellt mit seinem Projekt OHTAR mal wieder alles Dagewesene in den Schatten, überhaupt ist die vorliegende Mini-Platte das Beste seit Langem aus dem Hause OHTAR. Dabei ist die Lösung so einfach: Necro vereint einfach alle Elemente, welche OHTAR in den letzten Jahren geprägt und erreicht hat. So stehen sich Atmosphäre, monumentale Melodien und grantige Hassvocals gegenüber und werden dabei mit einem epochalen Charakter untermalt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Kroda - Ginnungagap Ginnungagaldr Ginnungakaos (Purity Through Fire 2015). Bandkopf Eisenslav meldet sich dieser Tage mit einem neuen Album zurück. Dass es in der Ukraine momentan arge Querelen gibt, merkt man diesem Album aber ganz und gar nicht an. KRODA präsentieren uns hier keinen neuen Musikstil oder außerordentliche Veränderungen, nein - alles ist fast so wie es bei KRODA eben seit langem ist. Das mag sicherlich für den einen oder anderen eine herbe Enttäuschung sein, der Großteil wird dieses Album allerdings gebührend abfeiern. Oder doch nicht? Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Krematorium - Nachtblut EP (Eigenproduktion 2015). Hin und wieder gibt der deutsche Untergrund die eine oder andere Perle mal wieder frei. So gibt es bereits seit geraumer Zeit die Projekte GRATZUG oder EWIGER WALD, um nur zwei Vertreter zu nennen. In diesem Stil und Zusammenhang liegt mir jetzt das Erstlingswerk des Ein-Mann-Projektes KREMATORIUM mit der EP „Nachtblut“ vor. Das Teil beinhaltet 6 Titel mit einer Spielzeit von 15.44 Minuten und ist (momentan) auf gerade mal 20 Exemplare beschränkt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Minenwerfer - Kriegserklärung 12“ MLP (Vama Marga Productions 2014). Die amerikanischen Black Metaller von MINENWERFER gehören schon länger zu einem echten Geheimtipp. Mit diesem achten Album greift die Band nun endgültig nach der Spitzenposition und rechtfertigt diesen Anspruch mit sechs hochklassigen, teils völlig überragenden Songs - und einer Vielschichtigkeit, wie man sie aus dem... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

None Valueless Art - ...Until Nature Abolishes Us (Eigenproduktion 2013). Manchmal findet man in den Presse-Infos ziemlich eigenwillige Statements. So spielt die Bielefelder Fomation nach eigenen Angaben: Old School Pagan Black Metal - No Keyboards, no triggers, no virtual guitaramps, no unnecessary fuss!!!. Okay, dies macht auf jeden Fall schon mal neugierig und lechzt nach Untergrund ohne Schnick Schnack. Und ja, es gibt Ihn noch - es gibt noch guten deutschen Nachwuchs in unserer Musik. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Nachtfalke - The Last Battle Boxed Set (Christhunt Production 2014). Die Hörner Walhallas ertönen nun endgültig zur letzten Schlacht. Und dies in Form einer imposanten Triology der Kult-Band Nachtfalke. Man hat sich etwas einfallen lassen um die Abdankung der Black-Pagan-Gottes Occulta Mors möglichst originell und nachhaltig zu gestalten. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen