Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews F - G - H - I - J

Graveland - 1050 Years of Pagan Cult (Heritage Recordings 2016)

Datum: 10 Jan 2017 Kategorie: fghij

 



Graveland - 1050 Years of Pagan Cult (Heritage Recordings 2016). Zugegeben, einen Überblick über Graveland-Veröffentlichungen habe ich schon lange verloren. Nach all den Re-Re-Releases und Neuauflagen und Formaten sowie einer Split Veröffentlichung mit NOKTURNAL MORTEM gibt es nach 2 Jahren ein neues Vollalbum. Auch die Liveaktivitäten in den letzten Monaten sind in der Allgemeinheit nicht unbemerkt geblieben. Nicht nur Live hat sich Rob Darken zu einer kompletten Schlachtenformation formiert, sondern auch bei den Albumaufnahmen wurden die Einflüsse der neuen Mitstreiter wohl berücksichtigt.

Daher war die Frage, was erwartet man nun von einen neuen Album? Ehrlich gesagt und die Antwort ist einfach - nichts anderes als die Vergangenheit, da sich einfach am Stil seit Jahren nichts Spektakuläres verändert hat. Auch die namentliche Tracklist von „1050 Years of Pagan Cult“ weist ebenfalls keine Veränderung auf. So weit so gut… doch horcht, was uns das 15. Album von Graveland bringt. Ein kurzen Intro und los geht`s. Zügig und Harsch geht es von der ersten Minute zu Gange. Keine Keyboard- und Chorgeschwängerten Fanfaren und Schlachtenrufe. Geboten wird zügiger und majestätischer Black Metal der alten Schulen ohne die klischeehafte Verspieltheit. Die musikalische Tendenz geht in Richtig Skandinavien - kalt und aggressiv. Bleibt doch an dieser Stelle zu fragen, welchen Auslöser die musikalische Änderung bzw. Rückkehr ausgelöst hat? Keyboards werden nur noch sehr selten verwendend. Der Gesang rau und kratzend, eingebettet in melodiösen und sauber gespielten Gitarren. Ich bin begeistert. Die neue Kompakte Spielweise wirkt auf mich erfrischend und eingängig. Ob es sich dabei um die Einflüsse der neuen Bandmitglieder handelt? Wohl oder übel war Rob Darken gefangen in seiner eigenen Welt mit immer wieder kehrenden Parts und Chorpassagen. Mit „1050 Years of Pagan Cult“ ist ihm fulminanter Befreiungsschlag gelungen. Auch das Facelifting des allbekannten Titels „Thousend Swords“ ist gelungen. Es wurde Passagen verändert, umgestaltet oder sogar gestrichen und ein neuer Charakter wurde dem Titel verliehen. Großartig. Ebenfalls gelungen ist die Hommage an den Black Metal. „Black Metal War!“ ist der gelungene und gleichzeitige starke Abschlusstitel von „1050 Years of Pagan Cult“, welcher einen grandiosen Eindruck hinterlässt.

Fazit: Diese Rezension dient also mehr dazu mitzuteilen, dass es sich bei „1050 Years of Pagan Cult“ um ein Graveland-Album handelt, welches sich nicht im Dunstkreis der Vorgängeralben tummelt, wohl eher einen großen Sprung in Richtung Black Metal macht. Mir gefällt der Stil sehr gut und kann mich damit vollends Begeistern. Irgendwie war die Graveland-Mucke seit Jahren ausgeleiert und abgestumpft - nun also die gelungene Überraschung, mit wohl welcher niemand mehr gerechnet hat. Wir warten gespannt welchen Weg Rob Darken weiterhin wählt.




Tracklist:
01. The Night of Fullmoon 06:51
02. At the Pagan Samhain Night 07:00
03. Born for War 04:51 Show lyrics
04. The Gates of Kingdom of Darkness 05:56
05. Hordes of Empire 04:39 Show lyrics
06. Thurisaz 08:22 Show lyrics
07. For Pagan and Heretic's Blood 02:51
08. Thousand Swords 07:56
09. Black Metal War! 02:05

LienUp:
Sigrunar - Drums
Rob Darken - Vocals & Keyboards
Mścisław - Guitars

Varar Wallheim

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 10 Jan 2017 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Necros Christos

Domedon Doxomedon

3er CD

Acherontas

Faustian Ethos DigiCD

CD/Vinyl

Blood Red Fog

Thanatotic Supremacy

CD

Wederganger / Urfaust

Split

DigiCD

Nokturnal Mortum

To The Gates of Blasphemous

Vinyl

Venenum

Trance of Death

CD

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen