Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: SARGERAS

 

Der Feind wird weiter aus dem Norden bekämpft... Genauer gesagt aus der Hansestadt Bremen. Dort erheben sich SARGERAS und starten einen Vernichtungsfeldzug nicht nur auf die Trommelfälle. Ein erfrischendes Interview mit klaren Ansagen in dekatender Art.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Grüße, erst einmal Glückwunsch zum Demo "Whorelocaust".  Nicht mehr viele Bands veröffentlichen eine Demo Tape in dieser Form. Wie war das Feedback bisher und seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

 

Nekrofrost: Grüße gehen zurück, Um direkt auf die Frage zu antworten: Wir stellen feedback & Nachfrage in den Hintergrund, Black Metal macht man schließlich nicht um ihn zu verkaufen, auch wenn das viele Künstler und/oder Bands leider vergessen haben. Da wir zudem eine sehr unbekannte Kapelle sind, fällt das Feedback beim ersten release natürlich auch dementsprechend aus. Dennoch, von einer Auflage von 100 Stck. ist mittlerweile kaum noch etwas vorhanden und das ermutigt einen natürlich weitere Tonträger zu veröffentlichen.

 

Sturmglanz: Bevor wir weiter über das Album sprechen, möchte ich doch gerne noch ein paar Hintergründe über SARGERAS wissen! Wie ist die Entstehungsgeschichte und Wertegang?

 

Nekrofrost: Nun, Ein Bandkonzept gestaltet sich nicht von heute auf morgen. Sargeras gibt es nun seit knapp 4 Jahren unter verschiedenen Namen und hatte von Anfang an mit Besetzungsproblemen zu kämpfen, durch meine Sturheit konnte ich das Projekt bis jetzt nicht aufgeben und nun ist es mehr als einfach nur ein Bandprojekt, eine Besessenheit. Der Grundbaustein von Sargeras besteht ganz klar aus Hass & Rock 'n' Roll, da ich und "Ghul" der Meinung waren und sind, das gerade hier im Norden Bands fehlen die in der Lage sind diese Werte authentisch vertreten zu können. Ich glaube eben dies spiegelt sich auch schon sehr gut in unserer Demo wieder. Mit dem nächstem Release, auch wieder "nur" eine Demo die den Namen "Satans Terror" tragen - und von "Black Tapes" produziert (support!) wird,  werden wir aufzeigen das wir keine musikalische Einbahnstraße entlangfahren, sondern uns mit jedem Song weiterentwickeln um zu etwas größerem zu werden als wir alleine sein könnten. Thematisch & musikalisch ist diese Demo ein Übergang zwischen der ersten und dem kommendem Album (dazu gleich mehr), es geht ums ficken, Sünde, Lust, Christenmord & Hexerei. Musikalisch befinden wir uns wieder bei Nattefrost, Gorgoroth & Armagedda, nur anders! Da mir das Wissen von 2 zukünftlichen Veröffentlichungen  im Kopf herumspukt kann ich gleich ein paar Worte zum Debut Album von mir geben. Betitelt wird das Stück mit "Return Of The Dancing Whores" und thematisiert den Wiederaufstieg  der Hexe, die Anbetung der Leere & die  Lust an Rache am Christentum.

 

Sturmglanz: Wenn du die Musik von SARGERAS jemandem beschreiben müsstet, den du noch nicht kennst, was würdest du sagen?

 

Nekrofrost: Ich kann ja nur über das bereits veröffentlichte Material reden, sonst könnte man es nicht mehr nachvollziehen. Also in 3 Worten:  ranzig, rockig, abgefucked.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Auf den ersten Blick klingt der Albumtitel "Whorelocaust" fast ein bisschen trivial und dennoch provokant, doch steckt da sicher mehr dahinter? Habt ihr bedenken, wenn jemand den Titel liest, danach in irgendeine Richtung gedrängt zu werden?

 

Nekrofrost: Also, "Whorelocaust" lässt im grunde wenig interpretationsspielraum offen. Da wir an erster Stelle gegen die Christenheit stehen ist diese natürlich auch in erster Linie damit angesprochen (was andere Religionen natürlich nicht davon ausschließen soll sich ans Bein pissen zu lassen). Ich finde den Namen im Grunde kein Stück provokant, ein Haufen von Bands benutzt den Holocaust als Stilmittel, in der Sicht sind wir nicht besonders Innovativ und außerdem ist eben dieses Stilmittel kontextabhängig zu bewerten. Aber wer sich schon von so etwas schon provozieren lässt hat meiner Meinung nach eh keine Existenzberechtigung. Ich mache mir ebenfalls keine Sorgen das wir in die rechte Ecke gedrängt werden könnten, Selbst wenn das einmal der Fall werden sollte werde ich einfach nur gepflegt drüber lachen.

 

Sturmglanz: Das musikalische Bild ist sehr radikal. Spiegelt sich das auch in den Texten wieder? Gibt es ein kohärentes Text-Konzept? Um was geht es in euren Texten?

 

Nekrofrost: Roher Black Metal halt. Je roher unser Instrumentales, desto roher der Text. Ein kohärentes Text-Konzept ist bereits für "Return Of The Dancing Whores" fertiggestellt worden. Ich könnte unsere Texte lange ausführen aber werde mich kurz halten. Im Grunde bearbeiten wir 3 Themenbereiche, das wären: Antireligiöser Krieg, Hass & Nihilismus. (Wie so selten im Black Metal) In unseren Texten geht es um den Wiederaufstieg der Hexe, der Ziege und des Teufels, da diese Symbole und die Werte die sie vertreten an Bedeutung verloren haben, (gerade in Spießer-Deutschland wo sich jeder ans Bein pinkeln lässt).

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Welchen Ideologischen Wert bekommt SARGERAS innerhalb der Band und in euerm realen Leben? Ist dies für Euch ein nettes Hobby oder verbindet ihr auch Lebenseinstellungen damit? Wenn ja welche?

 

Nekrofrost: Ich kann hierbei nur für mich selbst sprechen, für mich ist das kein bloßes Hobby, ich brenne dafür und lebe mich darin aus. Bedeutet: ja, ich verbinde meine Lebenseinstellung damit. Das wäre das Streben nach Leidenschaft, natürlich eine ganze Menge Hass, die Faszination zum dunklen, geheimnisvollen & die Aberkennung sämtlichen Daseins.

 

Sturmglanz: Das Cover kriege ich allerdings so gar nicht in eine Beziehung zu der Musik gesetzt. Hilfst du mir da auf die Sprünge?

 

Nekrofrost: Ich fürchte wenn ich das ehrlich öffentlich ausführe habe ich in ein paar Tagen oder Wochen eine Machete im Hals stecken. Jedoch kann ich sagen das gerade der Titeltrack musikalisch absolut zum Cover passt. Außerdem stehe ich auf dicke Titten.

 

Sturmglanz: Empfindest du es als Kritik, wenn jemand sagt, "Whorelocaust" klingt stellenweise wie ENDSTILLE oder GORGOROTH?

 

Nekrofrost: Also mit Endstille sehe ich keine Verbindung, mit den alten Gorgoroth Platten schon eher, eben diese  habe ich während des Songwritings auch viel gehört neben Nattefrost, Carpathian Forest & Darkthrone. Also ja, ich empfinde es als Kritik, allerdings als positive Kritik. Etwas geschaffen zu haben was nach dem Schaffen meiner Idole klingt.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Wie sieht es mit Freunden und Verwandten aus? Unterstützen sie euch in euren musikalischen Bemühungen?

 

Nekrofrost: Natürlich kriegen wir Unterstützung, unser mittlerweile gewaltiger Bandinzest ist unser ganzer unterstützender Schaffenskreis. Dazu kommen immer noch ein paar sehr unterstützende Menschen dazu, leider kommen und gehen diese auch manchmal... Verwandte unterstützen uns jedenfalls nicht das ich wüsste, noch interessiert mich das brennend.

 

Sturmglanz: Ihr kommt aus Bremen...! Die Hansestadt gilt nicht unbedingt als Hochburg des Black Metal. Gibt es dennoch eine kleine lokale Szene? Seid ihr ein Teil davon?

 

Nekrofrost: Zunächst ja, Bremen hat eine lokale BM Szene. Aber sie ist sehr klein und braucht Unterstützung, unsere Hauptlocation für Underground Gigs hat anfang letzten jahres dicht gemacht und damit ist natürlich eine ganze Menge weggefallen... Und ihr wärt wirklich überrascht wie viele Bands es hier im BM-Bereich gibt die gerade dabei sind sich zu erheben.

 

Sturmglanz: Junge Bands und Projekte sind leider immer mehr auf digitale Medien angewiesen. Wie siehst du das mit Facebook & Co.?

 

Nekrofrost: Facebook ist ein notwendiges Übel. In der Liebe & im Krieg ist alles erlaubt.

 

Sturmglanz: Lest ihr generell noch öfters Magazine und Fanzines? Verfolgt ihr, was so in der "Szene" los ist?

 

Nekrofrost: Ich kann wieder nur für mich sprechen, Ich lese keine Magazine, ich schaue höchstens mal per Zufall auf soetwas raus. Auch gebe ich kein Geld dafür aus, das könnte ich schließlich besser direkt in Merch investieren.

 

Sturmglanz: Was sind die Zukunftsaussichten, wie geht es bei SARGERAS weiter? Ein Album vielleicht oder/und ein paar Live Gigs?

 

Nekrofrost: Eine Demo & ein Album sind in Arbeit und hoffentlich dann auch schnell aufnahmebereit. Live Konzerte sind fester Bestandteil von Sargeras & werden dies auch weiter bleiben. Zurzeit gibt es leider zeitliche Probleme, aber wir hoffen das wir noch viel herumkommen werden.

 

Sturmglanz: Ok, dann danke ich euch an dieser Stelle für das Interview. Wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich es an dieser Stelle gern mit dem traditionellen Art beenden: Die letzen Worte gebühren Euch!

 

Nekrofrost:  Praise Sin & rape Jesus Christ! Honour To The Whores Of Satan!

 

Varar Wallheim (Mai 2017)

 

 

...weitere Neuigkeiten

25.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION Video "Das Wunder von Königgrätz" online

20.06.2017 ANDRAS veröffentlichen Video "Altar der Finsternis"

19.06.2017 NARBELETH - neues Album im September 2017

11.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION - VIA FALSA 1866 Konzept Veröffentlichung

22.05.2017 RIMRUNA veröffentlichen neues Album "Der Hatz entronnen"

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Paria - Knochenkamp DigiMCD

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Entartung - Baptised into the Faith of Lust DigiCD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Forgotten Woods - As the Wolves Gather Vinyl

12.00 EURO

22.00 EURO

10.00 EURO

12.00 EURO

12.00 EURO

06.50 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store