Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: KREMATORIUM

 

 

Sturmglanz: Ave Blutstahl, erst einmal Dank für das Interview. Zwei volle Alben innerhalb von einem halben Jahr und in ein paar Tagen erscheint die Split zusammen mit KREUZIGER und NARRDES III  bei Sturmglanz Produktionen. Da sag ich doch mal fleißig, fleißig. KREMATORIUM existiert seit 2007 - da stellt sich mir die Frage: ist das Material in den letzten Monaten entstanden oder sind dies alles Idee aus den letzten Jahren?

 

Blutstahl: Heil dir, ebenso einen Dank für das Interesse. Das Material welches den bisher erschienenen und ausstehenden Veröffentlichung innewohnt entstand hauptsächlich in den letzten 2 Jahren, doch ein paar Riffs aus den Anfangstagen fanden dort auch endlich Verwendung.

 

Sturmglanz: Wenn man deine Musik nicht kennt, wie würdest du deinen Sound beschreiben?

 

Blutstahl: Rau, Hasserfüllt und nicht verbogen.

 

Sturmglanz: Dein aktuelles Album "Aus Stahl und Eisen" wurde Ende Mai über Death Cult Records aus Mexiko veröffentlicht. Warum hast du dich für ein Label aus Übersee entschieden. Gibt es einen Zusammenhang oder Kontakt nach Deutschland?

 

Blutstahl: Das ist eine simpel zu beantwortende Frage, zu Beginn der aktiven Karriere hatte einfach kein deutsches Label Interesse an der Veröffentlichung des ersten Albums und nachdem einige Zeit ins Land ging hatte ich bereits geplant "Nachtblut" selbst zu veröffentlichen, doch einige Wochen bevor es losgehen sollte meldete sich Death Cult Records bei mir und bot mir an die Veröffentlichung zu übernehmen. Danach begann dann auch die Zusammenarbeit mit deutschen Labels z.b. eine Shirt Produktion über Christhunt Productions.

 

Sturmglanz: Bei beiden Alben wurden keine Texte im Booklet abgedruckt. Kannst und willst du was dazu sagen.  Interesse an den Inhalten folgen Titeln gäbe es schon:

 

01. Germanien zur Ehr

02. Keine Gnade für Verrat

03. Melodien des Untergangs

04. Natürliche Selektion

05. Eyserne Soldaten

 

Blutstahl: Das ist nur teilweise richtig, das erste Album hat wie du bemerkt hast keine Texte abgedruckt, bei "Aus Stahl und Eisen" jedoch finden sich Texte zu 3 Songs, unter anderem auch zu "Keine Gnade für Verrat" und "Germanien zur Ehr". "Eyserne Soldaten" ist eine Ehrung der Krieger-Treue und "Natürliche Selektion" ist Wunschdenken in Zeiten der Geistigen Umnachtung.

 

Sturmglanz: Auf der Demo CD und dem ersten Album "Nachtblut" gibt es einen Titel mit dem Namen "Hessenlied". Was steckt hier dahinter?

 

Blutstahl: Das Hessenlied ist eine Huldigung an meine Heimat, die blühende Mitte Deutschlands.

 

Sturmglanz: Welchen Intensionen und Grundeinstellung steckt hinter KREMATORIUM? Und welche Inspirationen liegen den Texten zugrunden?

 

Blutstahl: Krematorium steht für hasserfüllten und rücksichtslosen Black Metal, die Texte richten sich nach meiner Weltanschauung  und teilweise durch Erlebtes und Anstrebenswertes.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: KREMATORIUM ist ein Ein-Mann-Projekt. Gibt es Pläne das Projekt aufzustocken oder lehnst du "Zuwachs" konsequent ab?

 

Blutstahl: Ein Ein-Mann-Projekt wird Krematorium immer bleiben, jedoch gibt es Überlegungen sich zwecks Live-Auftritten Unterstützung zu holen, bisher gibt es aber keine konkreten Pläne dazu und nur die Zukunft wird zeigen inwieweit sich aus den Überlegungen etwas bildet.

 

Sturmglanz: Blicken wir weiter in die Zukunft. Als nächstes erscheint eine Split-CD mit KREUZIGER und NARRDES III! Wer hatte die Idee und wie kam diese Konstellation zustande?

 

Blutstahl: Um diese Frage zu beantworten muss ich den Querverweis auf ein anderes Zine geben, nämlich das Höllentanz, in dessen aktueller Ausgabe ebenfalls ein Interview sowie eine Album Besprechung von Krematorium zu finden sind. In jenem Interview ließ ich verlauten, dass ich Bands für eine Splitveröffentlichung suche, woraufhin sich Kreuziger bei mir gemeldet haben, man tauschte Tapes und CD,s und merkte schnell, dass man im Gegenüber den passenden Partner für eine solche Veröffentlichung gefunden hatte. Im Fortschreiten des Planungsprozesses habt ihr/du uns noch auf Narrdes III gebracht, die auch musikalisch gut auf die Split passen.

 

Sturmglanz: Schauen wir weiter. Was ist als nächstes mit KREAMATORUM geplant, welche Aussichten gibt es?

 

Blutstahl: Bisher sind die Ideen erst einmal aufgebraucht und ich konzentriere mich darauf neues Material zusammenzutragen, wenn die Split erschienen ist sind meine Pläne für dieses Jahr erfüllt und ich werde sehen inwieweit es mit Live-Auftritten möglich wird.

 

Sturmglanz: Welchen Stellenwert hat KREMATORIUM in Deinem Leben? Spielst du noch in weiteren Projekten?

 

Blutstahl: Krematorium ist meine Weltanschauung, mein Hass und meine Lösung, es ist nicht so, dass sich meine Lebensweise abseits der Musik anders definieren würde.

 

Sturmglanz: Siehst du dich als einen Teil der Black Metal Szene oder bist du ein stiller Beobachter?

 

Blutstahl: Dadurch dass ich Black Metal spiele bin ich wohl ein aktiver Teil der Szene, jedoch gibt es soviel Abschaum das ich mich gerade durch meine Texte versuche von jenen zu distanzieren.

 

Sturmglanz: Der deutsche Black Metal Untergrund nimmt meiner Meinung nach immer mehr Fahrt auf. Es gibt wieder reichlich gute Projekte! Wie siehst du die aktuelle Situation im Black Metal? Gibt es  neuere Bands, welche du favorisierst bzw. gibt es Bands denen du eher skeptisch gegenüber stehst?

 

Blutstahl: Mit neueren Bands befasse ich mich kaum, da bin ich eher den alten Sachen treu, mir würde gerade auch keine neuere Band einfallen die mich vom Hocker haut.

 

Zur Situation in der Szene: Zu viel Unterwanderung von Sozial Heinis, jeder Hinz und Kunz will Black Metal machen, aber keiner von denen will ihn akzeptieren als das was er ist, stattdessen wird auf Biegen und Brechen versucht das eigene verquere Bild aus Heiler Welt mit einzuarbeiten und zu erzählen dass es ja schon immer so war und gibt es Gegenwind will sich das Gesindel auch noch mit der Nazikeule wehren, dieser Strömung darf meiner Meinung nach kein Raum geboten werden, die Black Metal Szene sollte geschlossen gegen jedweden Eingriff solcher Leute stehen und ihnen wo es nur geht klar machen dass dies kein Raum für sie ist.

 

Sturmglanz:  Wie stehst du zu aktuellen Weltgeschehen. Interessiert es dich z.B. wenn Großbritannien aus der EU austritt?

 

Blutstahl: Ich versuche es soweit möglich zu vermeiden mir die Dummheit der Menschen anzusehen da ich sonst noch in einem Wutanfall  mit 70 km/h durch die Fußgängerstraße fahren würde. Der Austritt aus der EU...   auf jedenfall besser als in diesem diktierenden Verein zu bleiben.

 

 

 

 

 

Sturmglanz:  Im Black Metal gibt es momentan ein sehr interessantes Thema. Der Islam dringt immer weiter in unsere Kultur ein und verändert unser Umfeld. Welche Meinung hast du zu diesen Beeinträchtigungen und Entwicklungen? Ist dieses Thema überhaupt ein Thema über das man sprechen sollte und stehst du für eine weltoffene Verschmelzung von Kulturen?

 

Blutstahl: Stehst du etwa nicht für Multikulti ?! Alerta Alerta... Spaß beiseite, ich finde es enorm wichtig dieses Thema zu behandeln. Ich verachte den Islam und wir sollten es nicht dulden uns von diesen, im Mittelalter stehengebliebenen, Untermenschen auch nur irgendetwas vorschreiben zu lassen. Ist es etwa nicht schlimm genug ,dass das Christentum vor mehr als 2000 Jahren unsere Länder erobert hat, da brauche ich ganz sicher nicht auch noch die Nachzügler dieses verabscheuungswürdigen Glaubens.

 

Sturmglanz: In den 90ziger kam es zu zig Kirchenbränden und Anschlägen auf religiöse Einrichtungen. Glaubst du, dass der Black Metal damals radikaler und konsequenter war als heute. Immerhin spielt sich der wahre Black Metal Krieg heutzutage eher im Internet wie Facebook und Co ab? Wie stehst zu der Verbindung von Black Metal und Internet, wie auch wir ein Webzine sind?

 

Blutstahl: Um auf den ersten Punkt deiner Frage einzugehen, Ja ich glaube, dass der Black Metal früher konsequenter war, radikal auch ,doch dass geben heute ja auch die vor die damals als erstes tot im Keller gelegen hätten. Zum Internet... Es ist wohl mittlerweile des Menschen liebster Zeitvertreib geworden, an und für sich ist es auch ein Fortschritt für unabhängige Information, Austausch etc. doch mich graust es jedes Mal wenn ich die gehirnamputierten Zombies sehe die an ihren Smartphones kleben oder sich von dämlichen Videos begeistern lassen. Fazit: Es ist nützlich für diejenigen die es zu nutzen wissen und verdummt diejenigen die es verdient haben. Der Black Metal hat meiner Meinung nach wenig im Internet verloren, dass ist auch einer der Gründe warum heute Hipster, Moralapostel und sonstiger menschlicher Dünnschiss Zugang zur Materie hat und versucht den Black Metal mit ihrer Bunten Weltideologie zu fusionieren. Natürlich muss ich dabei gestehen dass auch ich im Rahmen meines Projektes das Internet nutze, da es sich einfach anbietet.

 

Sturmglanz: Auch im Black Metal gibt es obskure Strömungen. Post Black Metal, Avantgarde Doom Funeral Black Metal, Antifaschistischer Metal... Wie siehst du die Entwicklung?

 

Blutstahl: Das mag ja teilweise musikalisch guter Stoff sein, aber ich persönlich finde keinen Gefallen daran. Für mich ist Black Metal einfach Black Metal und nicht "schmeiß alles in einen Topf ,rühr rum und gib noch etwas Hip, Trend und heile Welt dazu".

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Jetzt sind wir bereits am Ende angekommen. Die letzten Worte gehören Dir! Wir bedanken uns...

 

Blutstahl: Vielen Dank für das Interesse und die gute Zusammenarbeit, Alles Gute für die Zukunft.

 

Varar Wallheim (Juni 2016)

 

...weitere Neuigkeiten

10.12.2017 Hamferð veröffentlichen Video zu "Frosthvarv"

30.11.2017 SCHRAT unterschreiben bei Folter Records

19.11.2017 Neuigkeiten und Releaseankündigung von TOTENBURG für 2018

03.11.2017 Season of Mist nehmen GLORIOR BELLI unter Vertrag

03.11.2017 SURTURS LOHE ohne Sänger

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store