Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Eisenwinter

 

 

Sturmglanz: Wir bedanken uns, dass du dir die Zeit genommen hast mit uns ein Interview zu führen. Ich denke wir müssen Eisenwinter nicht mehr gesondert vorstellen und starten gleich mit den Fragen. In nächster Zeit steht eine neue Veröffentlichung an? Was können wir von "Armee der arischen Untoten" erwarten? Gibt es musikalische oder inhaltliche Veränderungen?

 

Zwingherr Greif: Nein, ganz und gar nicht. Außer das alles noch mehr so ist, wie ich es haben wollte.

 

Eisenwinter - Armee der arischen Untoten

Sturmglanz Review lesen

 

Sturmglanz: In welchen Formaten wird das Album veröffentlicht?

 

Zwingherr Greif: Als CD und Kassette sicher mal. ALs LP, vielleicht.

 

Sturmglanz: "Eisenwinter" dürfte, spätestens nach der Split Veröffentlichung " Teutsch-Helvetischer Kampfbund" im Jahr 2005, das ja doch auf recht viel Anklang gestoßen ist, bereits viele Freunde gefunden haben. Wie bist du mit der Entwicklung der Band der letzten Jahre zufrieden?

 

Zwingherr Greif: Ich interessiere mich nicht sonderlich für den Teil meiner Hörer, der EW hört weil er damit etwas "extremes" oder "NS-mässiges" verbindet. Ich finde es schön, wenn dem einen oder anderen die Musik gefällt. Je älter ich werde, desto mehr tritt das in den Vordergrund. Ich bin musikalisch mit der Entwicklung sehr zufrieden, und in den letzten Jahren auch textlich wieder.

 

Sturmglanz: Eisenwinter nach wie vor ein Ein-Mann-Projekt. Bleibt dies so oder sind in dieser Hinsicht Veränderungen geplant?

 

Zwingherr Greif: Nein.

 

Sturmglanz: Es kursiert ein Song mit dem Namen "Der Passagier" im Internet. Welchen Hintergrund hat der Titel?

 

Zwingherr Greif: Ich hatte schon lange mal vor, einen Song mit dem Titel "*****brüllend mit dem Taxi quer *******" zu machen. Später kam dann die Idee dazu, dazu THE PASSENGER zu covern, den ich sehr mag. Der Sinn des Textes ist es, die Behinderungen der NSBM-Szene in genüsslicher Weise ad absurdum zu führen. Es erfordert allerdings schon ein Mindestmaß an IQ und Ironie, um sowas zu verstehen und es erschreckt mich immer wieder, wie wenig von beidem in der BM-Szene vorhanden ist... Eine traurige Szene in der Tat. Und mit traurigen Menschen ist kein Staat zu machen.

 

Sturmglanz: Du hast ein neues Projekt am Start. Erzähl uns was über die Entstehung von Rostorchester und warum hast du überhaupt etwas Neues gegründet?

 

Zwingherr Greif: Ich fand die Musik von diesem Typen immer sehr gut. Mir gefällt, was er macht, wie er es macht. Aber texten kann er nicht. Also dachte ich mir, ich helfe ihm da aus uns so entstand das. Es ist nur eine kleine Sache. Jedenfalls bis jetzt.

 

Sturmglanz: Welche Idee steht hinter dem Namen "Rostorchester"?

 

Zwingherr Greif: Rost, Verwitterung, Kargheit, Verfall, Vergänglichkeit, all die Dinge, die im BM etwas bedeuten sollten!

 

Sturmglanz: Wie zufrieden bist du persönlich mit "Verschrobenheit"? Es steck ja eine gewisse Idee dahinter, bevor man ein Werk beginnt, und man steckt viele Emotionen auf dem Weg zur Fertigstellung in das Schaffen.

 

Zwingherr Greif: Ich bin nicht zufrieden. Der Gesang ist irgendwie scheiße geworden, aber die Musik und Texte gefallen mir... Es ist allerdings zu glatt, zu flach... Beim nächsten Album wird natürlich alles besser. Womit ich auch zufrieden bin, ist, dass die Texte nun teilweise abgedruckt sind.

 

Sturmglanz: Welche Bedeutung haben für dich die Cover Deiner Veröffentlichungen? Was stellt das aktuelle Cover von Rostorchester dar, welches ich sehr geschmackvoll und monumental finde!

 

Rostorchester - Verschrobenheit (2012)

Sturmglanz Review lesen

 

Zwingherr Greif: Das ganze Cover/Bookletkonzept befasst sich mit Ivan dem Schrecklichen. Einem sehr verschrobenen Menschen. Das ganze Konzept des Albums dreht sich ebenfalls darum. Verschrobenheit war einer der Grundzüge des alten BM (1992/93) und sollte es immer sein. Insgesamt sind die Cover einer Veröffentlichung immer sehr wichtig. Es ist schwierig, etwas zu erschaffen, dass den wahren BM einfängt, sowohl musikalisch als auch covertechnisch.

 

Sturmglanz: War die Veröffentlichung von "Verschrobenheit" eine einmalige Sache oder können wir auf eine Fortsetzung hoffen?

 

Zwingherr Greif: Die Nächste ist schon in der Mache. Es wird viel BM-lastiger als Album und die Texte wurden noch besser. Es kommt dann im nächsten Jahr raus.

 

Sturmglanz: Ist dir Kritik zu Ohren gekommen, die du überhaupt nicht nachvollziehen kannst? Sei es jetzt "zu gute" Kritik oder vielleicht sehr schlechte, die du eventuell sogar als Unrecht empfunden hast? Interessiert dich das überhaupt?

 

Zwingherr Greif: Es interessiert mich nicht. Wer es nicht mag, der mag es halt nicht. Dass ich nicht spielen kann, ist mir bewusst. Allerdings ist mir auch bewusst, dass ich einen vollkommen eigenen Stil entwickelt habe, den man auch unter 100 anderen Bands sofort raus hört. Und das ist das einzige, was als Band zählt. Ich habe damit mein UND das ultimative Band-Ziel überhaupt erreicht und von daher interessiert mich Kritik nicht mehr. Die interessiert Leute, die andere Bands kopieren. Abgesehen davon bin ich neben Sebastian (Ex-ABSURD) und einigen anderen einer der besten Texter im deutschsprachigen BM. Und die IQ 90- "Menschen" die meine Texte nicht verstehen und dann auch noch legasthenisch zu "kritisieren" versuchen, können mich manchmal schon zum Lachen bringen.

 

Sturmglanz: Du hattest/hast Dein eigenes extremistisches Black Metal Magazin. Gibt es "Der Eidgenosse" noch?

 

Zwingherr Greif: Ganz bestimmt NICHT. Wer mit 34 noch so behindert ist wie mit 20, soll sich doch bitte erschießen. Damit sage ich nicht, dass es zur damaligen Zeit nicht absolut richtig war, dieses Heft zu machen. Es wäre nur heute nicht mehr richtig, da erstens die ganze Szene von damals weg ist, zweitens das I-Net den UG zerstört hat und drittens sich halt auch meine Haltung inzwischen etwas mehr der Realität angepasst hat und ich nicht mehr die Muse finde, 24/7 in irgendwelchen herbei phantasierten vierten Reichen zu verweilen.

 

Sturmglanz: In welchen Projekten spielst du aktuell außerdem?

 

Zwingherr Greif: Nur Eisenwinter und Rostorchester. Auch diese 20-Nebenprojekte-Geschichte ist eher etwas für die Jugend.

 

Sturmglanz: Vor einigen Jahren (2008) ging das Gerücht durch die Szene, das du nicht mehr unter den lebenden Weilst. Hast du eine Ahnung wie das Gerücht zustande kam und wer dahinter stand?

 

Zwingherr Greif: Soweit ich weiß, entstand es im Christhunt-Forum oder an einem ähnlichen Ort. Das ist halt die I-Net-Welt. Damit muss man (totgesagt) leben... Das wird wohl noch einigen passieren.

 

Sturmglanz: Wie bist du mit Eisenwinter und Rostorchester zu Supremacy Through Intolerance gekommen?

 

Zwingherr Greif: Ich kenne den Menschen hinter dem Verlag schon lange und er ist ein großer Mäzen meines Schaffens, kann man sagen. Für mich ist das sehr angenehm. Brauche mich um nichts mehr zu kümmern, außer aufnehmen. Er trägt alles andere bei, macht manchmal auch die Intros. Er gehört schon fast zu EW.

 

Sturmglanz: Gibt es Titel die im Nachhinein bereust oder anders ausdrücken würdest?

 

Zwingherr Greif: Ja. Solche Sachen wie "Absolute Untermenschenvernichtung" sowie gewisse Texte singe ich HEUTE gar nicht mehr. Mehr als 10 Jahre Kenntnis der sog. "rechtsextremen Szene" nehmen einem noch die allerletzte "Arier-Illusion" um es mal so zu sagen... Und das Intro von "Pentagon in Flammen" werde ich wohl auch nochmal ganz anders verwenden...

 

Sturmglanz: Wird es Konzerte als Rostorchester geben?

 

Zwingherr Greif: Vielleicht.

 

Sturmglanz: Mich interessiert Deine Meinung zu folgenden Punkten:

 

Zwingherr Greif: Hört am liebsten RAMONES, DUNE, CHARLY LOWNOISE & MENTAL THEO, PET SHOP BOYS, AVICII, LADY GAGA und ganz viel japanischen Punk derzeit.

 

Facebook: Scheiße, das I-Net für die ganz Blöden, also für die meisten.

 

Deutsche Black Metal Szene: Ist soweit eigentlich ganz stabil, so von außen betrachtet, und hat ein paar gute, lange bestehende Bands.

 

Europa: Es braut sich etwas zusammen...

 

Burzum: Alles einsammeln, einstampfen, Macher bitte für immer in die geschlossene Psychiatrie, und das ganze ohne Medienrummel, er soll nicht noch mehr alten Kult kaputtmachen können. BURZUM IST TOT! Getötet vom eigenen Vater. Ich verachte ihn dafür. Er hat mir damit einiges von meiner Jugend gestohlen. Und das gilt für alle diese Neuaufnehmer. Wenn man etwas veröffentlicht, dann gehört es nicht mehr einem selbst! Sondern denen, die es SO lieben wie man es veröffentlicht hat. Nimmt man es erneut auf, zerstört man es. Und zerstört das, was die Leute, die es liebten, empfanden. Es ist ein Verbrechen und sollte wie eines bestraft werden. Neu auflegen JA, neu aufNEHMEN: NIEMALS!!! Schon GAR NICHT mit der Absicht, es "besser" zu machen.

 

Christliche Religionen: Hab ich nichts gegen. Es gibt weitaus größere Probleme als "christliche Religionen", auch wenn das dem geistig rollstuhlgängigen BM-ler natürlich nicht klarzumachen ist, der ja einen Feind haben will, der sich möglichst nicht zur Wehr setzt und an dem er seine pubertären Machtphantasien abreagieren kann. Im mitteleuropäischen Christentum lebt jedenfalls mehr an germanischer Tradition fort als in allen zusammengeSTOLLTEN Hohlwelt(sic)-Theorien und den "geistigen" Ergüssen von 18-25-jährigen frustrierten Lagerarbeitern, Dachdeckern, etc-Minusmenschen-Arschlöchern. Fakt. Und der BM begreift das nicht. Der BM ist halt an und für sich schon so richtig SCHEISSE. Das müsste allerdings nicht sein, wenn nicht 90% der Leute so scheiße wären, die ihn machen.

 

Sturmglanz: Was machst du außerdem in Deinem Leben? Wie sieht Dein Lebensstil aus? Hast du einen Job?

 

Zwingherr Greif: Ich arbeite im Büro, und pflege einen Bürgerlichen Lebensstil mit Frau und ohne Kind. Nichts besonderes, wirklich. Ich mach ganz gern so Spiele wie SKYRIM und WoW, solches Zeug...

 

Sturmglanz: Du stammst bekanntermaßen aus der Schweiz. Wie beurteilst du die hieße Black Metal Szene? Gibt es Band die du uns empfehlen kannst?

 

Zwingherr Greif: Es gibt nur GHOST KOMMANDO, ansonsten hat die Schweiz keinen BM. Schon gar keinen nennenswerten.

 

Sturmglanz: Der Mensch steckt sich ständig selber Ziele! Wo siehst du dich persönlich und als Musiker in 10 Jahren, welche Visionen hast du?

 

Zwingherr Greif: Ich will EW nicht bewusst verändern. Es wird sich alles völlig natürlich, also einfach von selber ergeben. Ich selbst würde gern gesund bleiben und öfter mal das Richtige tun: Mehr Yoga, mehr Tee, mehr gute Bücher lesen, von allem guten mehr, von allem schlechten weniger. Man wird ja sehen, was aus solchen Vorsätzen wird. Ich hoffe einfach, in 10 Jahren ein besserer Mensch als jetzt zu sein.

 

Sturmglanz: Ich bedanke mich bei dir für die geopferte Zeit und dein Interesse an unserem Interview. Gibt es zum Abschluss noch irgendetwas, was du sagen oder loswerden möchtest?

 

Zwingherr Greif: Hm... Was soll man da sagen... Ich bedanke mich für das Interesse an den Sachen die ich mache und wünsche viel Erfolg mit eurem Magazin. Und seid cool - bildet Banden! Esofa-Banden! (mit Axel Stoll)

 

Beide Scheiben sind bei http://www.supremacy-through-intolerance.org erhältlich!

 

facebook

 

 

Thurock (Juni 2012)

 

...weitere Neuigkeiten

25.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION Video "Das Wunder von Königgrätz" online

20.06.2017 ANDRAS veröffentlichen Video "Altar der Finsternis"

19.06.2017 NARBELETH - neues Album im September 2017

11.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION - VIA FALSA 1866 Konzept Veröffentlichung

22.05.2017 RIMRUNA veröffentlichen neues Album "Der Hatz entronnen"

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Paria - Knochenkamp DigiMCD

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Entartung - Baptised into the Faith of Lust DigiCD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Forgotten Woods - As the Wolves Gather Vinyl

12.00 EURO

22.00 EURO

10.00 EURO

12.00 EURO

12.00 EURO

06.50 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store