Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Krater

 

 

Sturmglanz: Servus, vielen Dank dafür, dass du uns Rede und Antwort stehst? Ich denke wir können uns  sparen Krater vorzustellen und das was wichtig ist erfahren wir sicherlich im Interview. Kannst du uns das aktuelle Line-Up von Krater nennen?

 

Krater: Ja kann ich.

 

Sturmglanz: Die Album Veröffentlichung von "Nocebo" im letzten Jahr wurde von der hiesigen Szene ordentlich abgefeiert, fast alle Bewertungen im oberen Drittel. Hat dies überrascht oder war es für Euch absehbar?

 

Krater:  Wenn man ein Album erschafft, dann verschwendet man keine Gedanken daran was jemand vom kompletten Werk oder von einem einzelnen Stück halten wird. Es ist nur entscheidend seinen eigenen Durst zu stillen, dass man selbst hundertprozentig hinter dem steht was man kreiert. Wenn man eine Erwartungshaltung an die Meinung Anderer stellen würde, so würde man auch eher ein Album für diese Leute schreiben und nicht für einen selbst. Das Wichtigste ist die Ehrlichkeit einem selbst gegenüber. Man macht dies für sich und nicht für andere. Wenn es dann Personen gibt welche sich damit identifizieren können umso besser. Wenn die Reaktionen nicht so sehr euphorisch ausgefallen wären, so wäre mir dies auch gleich gewesen. Denn Niemand kennt die ganze Geschichte hinter den Liedern, die Bilder welche in meinem Kopf sind. Von daher ist es mir komplett egal wenn es nicht den Geschmack von jemanden trifft. Es war für mich jedoch überraschend dass das Album von so vielen Leuten geschätzt wird, welche schon seit den Anfang der 90er in der BM-Szene unterwegs sind, selbst umtriebige Musiker sind und/oder von Leuten welche vom BM der letzten 10Jahre eher gelangweilt sind. Und all diese haben Nocebo als BM-Album des Jahres 2011 bezeichnet.

 

 

Sturmglanz: Ich verfolge Krater nun schon seit einigen Jahren, eine stilistische Wendung habt ihr aus meiner Sicht zwischen 2006 und 2011 vollzogen. Wie empfindet ihr diese Zeit und welche Gründe und Veränderungen gab es innerhalb von Krater?

 

Krater: Die musikalische Veränderung ist in unseren Augen enorm. 5 Jahre sind eben auch eine lange Zeit mit einigen persönlichen Veränderungen. Anfang 2007 verließ Absum, die damals größte treibende Kraft hinter der Musik, das Bandgefüge. Schon diese Tatsache führte zu einer Weiterentwicklung

 

Sturmglanz: Würdest du sagen, dass sich auch die Szene in den letzten Jahren verändert hat?

 

Krater: Auch diese Szene unterliegt Veränderungen und Trends. Auch wenn sich die involvierten Kreise zu gern selbstherrlich von Trends freisprechen.

 

Krater: Eine Szene an sich lebt jedoch auch von den Veränderungen. Wer würde schon wollen, dass jedes Jahr eine unüberschaubare Anzahl von Veröffentlichungen erscheint welche sich gleich anhören?!

 

Sturmglanz: Ich empfinde auch eine gewisse arrogante Art in der Black Metal Szene, besonders hier im Osten der Republik. Gerade Szene Einsteigern wird das Leben sehr schwer gemacht. Wo siehst du Krater in diesem Geflecht?

 

Krater: Wird Szeneeinsteigern in diesen Tagen wirklich das Leben schwer gemacht? Heute kann sich doch jeder die Listen der akzeptierten Gruppen aus dem Internet ziehen und sich dementsprechend kleiden um ein Höchstmaß an Akzeptanz zu erhaschen. Genau dieses Phänomen wird schon jeder erlebt haben wenn sich im Gespräch mit "Szenegängern" herauskristallisierte dass sie keine Ahnung haben welches Bandshirt... sie zur Schau tragen. Auch interessiert es mich nicht wenn irgendwelchen Leuten der Einstieg erschwert wird. Respekt und Akzeptanz muss man sich verdienen. Auch ist diese Szene keine große Hippiekommune in der Liebe und die große Gemeinschaft zelebriert werden. Wer danach sucht, darf sich bei den Spaßmetallern anbiedern, davon gibt es immerhin genug.

 

Sturmglanz: Spielen die Krater Mitglieder noch in anderen Projekten? Wenn ja, in welchen?

 

Krater: Ja, jeder von uns ist noch in anderen Projekten umtriebig. Die Namen dieser aufzuzählen würde jedoch teilweise gegen die Intention der einzelnen Projekte gehen, weshalb ich nicht näher darauf eingehen.

 

Sturmglanz: Die Lobeshymnen auf Euch sind ja schon fast unheimlich, wäre es jetzt nicht langsam Zeit für eine Tour oder Auftritte in größeren Location?

 

 

Krater: Pläne für eine Tour bestehen, doch kann man noch nichts Festes bestätigen. Was würdest Du denn unter einer größeren Lokation verstehen? Für mich ist BM Nichts was in großen Hallen oder auf großen Festivals zelebriert wird. Ein Clubkonzert ist für mich als Besucher in seiner Intensität nicht zu übertreffen.

 

Sturmglanz: Was war das Schwierigste bei den Aufnahmen zum Album? Eure Riffs sind unfassbar fett, wie schafft ihr es, die Songs live genauso fett rüberzubringen? Und habt Ihr eine klassische Instrumentenausbildung?

 

Krater: Da wir Alles in Eigenregie in Proberäumen und Kellern aufgenommen haben, war der Klang der Gitarren und des Schlagzeugs wohl am kritischsten. Unser Schlagzeuger hat eine klassische Ausbildung, doch er fing schon sehr früh an in Metalbands zu spielen. Jeder Andere hat seine Erfahrung selbst erarbeitet.

 

Sturmglanz: Ich durfte Euch bisher 3-mal live erleben, mal war ich richtig begeistert und mal ward ihr nicht so in Form, warum schwankt dies so? (Vergleich: Deathkult 2011 und in Neustadt/Orla mit Inquisition)

 

Krater: Ein Konzert ist von vielen Faktoren abhängig. Eigene Verfassung, Klang, Umfeld des Konzerts, Publikumsreaktion. Und da unsere Musik sehr energiegeladen ist und es eben keine eingespielten Posen gibt, sondern alles aus dem eigenen Gefühl erwächst, können sich Konzerte auch sehr unterscheiden. Das Konzert in Neustadt war für uns z.B. sehr intensiv und viele andere sagten uns danach ebenso, dass Sie die zerstörerische Kraft gespürt haben. Auch wenn meine Konstitution allgemein nicht die beste war, da ich noch 3 Stunden vor dem Auftritt kaum ein Wort sprechen konnte und am Morgen meine Stimme vollkommen weg war.

 

Sturmglanz: Momentan seid ihr bei Eternity Records... Die letzten 3 Veröffentlichungen "Nocebo", Krater/Lathspell Split und "Das Relikt des Triumphes" wurde von 3 verschiedenen Labels veröffentlicht. Gab es dafür einen Grund oder ward ihr schlichtweg mit dem jeweiligen Label unzufrieden?

 

Krater: Wir waren mit der Arbeit der jeweiligen Labels immer zufrieden. Da CHP kein Vinyl mehr veröffentlichen, wurde die LP-Version von "Das Relikt des Triumphes" und die Split mit Lathspell über andere Plattenschmieden veröffentlicht. Es handelt sich dabei auch jeweils um mündliche Absprachen auf Vertrauensbasis. Es gab also nie einen Vertrag mit irgendeinem Label. Solche Geschäftsmethoden wären auch nur Fesseln. Wie kann man bei einem Label einen Vertrag über 3... Alben abschließen?! Es ist kein Wunder dass dann so viele VÖs ohne Inhalt und Seele auf den Markt geworfen werden, nur um einen Vertrag zu erfüllen. Auch mit Eternity Records gibt es keinen Vertrag.

 

Sturmglanz: Euer Bühnenoutfit ist immer sehr aggressiv und blutig, dies gefällt mir wirklich gut. Gab es da schon mal irgendwelche Probleme? Gehört dies zum Auftrittsritual? Wie wichtig ist dies für Euch?

 

Krater: Probleme nur in der Art dass sich einige Clubbesitzer hinterher über die Sauerei auf der Bühne oder im Backstage beschwerten. Wobei wir in den ersten Jahren diesbezüglich wohl auch übertrieben hatten, indem wir ganze Wände besudelten und andere Sachen anstellten wenn uns etwas nicht passte. Eine Art Ritual ist es auf alle Fälle da man in dieser kurzen Vorbereitung bereits in seine eigene Welt hinter den weltlichen Fängen eintauchen kann. Ein Schluck Blut kann dabei etwas Magisches entwickeln.

 

Sturmglanz: Ich möchte nicht so sehr auf die Texte eingehen, da man sie auf der Krater Webseite nachlesen kann. Nur eine kurze Fragen dazu: Wie wichtig sind diese für die Band?

 

Krater: Für mich persönlich sind diese sehr wichtig, da ich damit persönliche Erlebnisse verbinde. Und wenn man über etwas singt so muss man auch voll dahinter stehen können um den Inhalt auch wirklich zu transportieren.

 

Sturmglanz: Wie schreibt ihr neue Songs? Probt ihr zusammen, wer schreibt die Musik, wer die Texte und wer entscheidet letztlich, was in einen neuen Song kommt und was nicht?

 

Krater: Die Lieder werden vor einer Probe vorbereitet. Lupus ist dabei die treibende Kraft. Bei den Probe selbst, bringt dann jeder noch weitere Ideen ein, oder das Stück wird komplett geändert. Die Texte stammen von mir. Von daher ist es dann auch an mir zu entscheiden was in einem Lied bleibt oder ob das Lied dann wirklich verwendet wird. Dies liegt wieder an dem oben genannten Punkt. Wenn ich etwas singe dann muss dazu die Musik passen. Nur wenn ich durch das Stück vollkommen in Flammen stehe kann ich dies auch in den Gesang einfließen lassen.

 

Sturmglanz: Jetzt möchte ich nochmal auf den Computer Bild Artikel "Werbung für Nazi Musik" eingehen. Dabei geht es um die Veröffentlichung der Ewiges Reich CD - "Blutsturm" die von Eternity Records auf Facebook gepostet wurde. Warum habt ihr auf der Krater Webseite ein Statement dazu abgeben? Es betrifft Euch doch "nur" in zweiter Linie?

 

Krater: Wie dem Statement zu entnehmen ist, wurde eine Werbeanzeige für unser Album „Nocebo“ in dem Artikel abgedruckt. Daraufhin hatten wir Anfragen bekommen was es damit auf sich hat. Nur dadurch haben wir davon überhaupt erfahren. Und genau deshalb sind wir davon eben doch direkt tangiert.

 

Sturmglanz: Wie siehst du prinzipiell den ganzen Internet-Hype mit und um den Black Metal? Schließlich sind wir auch ein Online Medium.

 

Krater: Prinzipiell sehe ich es als kritisch an, dass die Musik so einfach zugänglich gemacht wird. Auf der anderen Seite muss man sagen dass auch schon in den 90ern das Ablaze in jedem Kiosk stand und einem von dort Marduk... vom Cover anstarrten. Auch gab es damals schon genug Leute welche sich zu gern vor TV-Kameras stellten um Ihre "Weisheiten" zum Besten zu geben. Von der Verfügbarkeit in der Öffentlichkeit unterscheidet es sich also vielleicht doch nicht zu sehr. Und auch ohne Internet haben die großen Plattenfirmen alles dafür getan dass BM im Mainstream allgemein promotet wird. Dies konnte man schon damals an Auftritten von Dimmu Borgir im norwegischen Fernsehen beobachten, als das Internet noch nicht so sehr im Alltag verflochten war wie dieser Tage.

 

Sturmglanz: In einem anderen Interview hast du vor kurzen die Befangenheit von manchen Magazinen/Webzinen und Schreiberlingen betont. Es ist ein offenes Geheimnis, dass manche Veröffentlichungen von Meinungsmachern künstlich hochgepusht werden. Leider wird dies nur von wenigen wahrgenommen. Denkst du, dass man etwas dagegen tun sollte? Welche Magazine und Webzine lest ihr?

 

Krater: Was willst Du denn dagegen tun? Den Plattenfirmen untersagen den jeweiligen Medien Vergünstigungen oder Bares zukommen zu lassen? Das Einzige was man dagegen tun könnte, liegt beim Endkunden selbst. Er entscheidet was er konsumiert. Wenn der Käufer eben die Scheiße frisst welche ihm als DAS ultimative Album… angepriesen wird, dann darf sich keiner beschweren. Die Kritik welche ich geäußert habe war dass die Medien generell nicht als meinungswiderspiegelnd genutzt werden sondern meinungsbildend. Und dass sie vom Empfänger auch so wahrgenommen werden. Wenn ein 14jähriger von der Veröffentlichung XY liest/hört dass es das BM-Album des Jahrzehnts ist, dann wird er dies glauben und nicht mit der Maßgabe an die Sache gehen, dass dies ja nur die einzelne Meinung dieses einen Schreiberlings war, oder dass zwar 50 weitere Personen das gleiche sagen, aber er die Scheibe vielleicht als den letzten Schrott abstempeln wird. Er wird sich denken, dass ihm die empfohlene Scheibe zu 100% gefallen wird und wird diese auch mit dieser Erwartungshaltung anhören. Es ist in genügend Studien bewiesen dass man Dinge positiver empfindet wenn vorher eine positive Erwartungshaltung erzeugt wird bzw. wenn das Umfeld auch im Nachgang immer wieder eintrichtert, dass das Erlebte der absolute Wahnsinn war. Es ist eine Frage von Gruppendynamiken. Und in diesem Zusammenhang darf sich jeder fragen wie sehr die eigene Meinung wahrhaft objektiv ist. Ich persönlich habe früher sehr viele deutsch- und englischsprachige Fanzines gelesen. Heute ist dies entschieden weniger geworden. Eine lange Liste an Fanzines aufzuzählen wäre aber auch nicht sonderlich sinnvoll, da viele davon nicht mehr existieren oder auch nur wenige Ausgaben veröffentlicht haben. Das alte Ablaze hatte einen natürlich lange begleitet, Hellpike, Schattenweihe, Live Eclipse waren auch interessant.

 

Sturmglanz: Kommen wir auf die Zukunft zu sprechen. Arbeitet ihr momentan an neuem Material? Wenn ja, was können wir erwarten?

 

Krater: Wir arbeiten derzeit am kommenden Album und am Splitbeitrag zu einer Split mit Dusken. Ein Großteil der Lieder dafür sind bereits geschrieben. Das erste Lied, welches wir bei den letzten Konzerten als Opener spielten, wird das erste Stück auf dem neuen Album sein.

 

 

Sturmglanz: Was ist sonst in nächster Zeit mit Krater geplant?

 

Krater: Wir beschäftigen uns vollkommen mit dem neuen Album. Zwischenzeitlich sind noch die Konzerte beim Castle Invasion (17.-18.8. 2012 in Österreich) und am 13.10. 2012 in Dresden geplant.

 

Sturmglanz: Nenn uns doch ein paar der Bands, die euch inspiriert haben und es immer noch tun. Und welche Bands sind aktuell für Euch erwähnenswert?

 

Krater: Mayhem ist definitiv eine Gruppe welche mich von den ersten Berührungspunkten mit dieser Musik inspiriert hat. Und deren letztes Album Ordo ad Chao konnte bei mir nach langer Zeit auch wieder punkten nachdem mich die Veröffentlichungen nach De Mysteriis nicht mehr überzeugen konnten.

 

Sturmglanz: Welchen Stellenwert hat Krater in Eurem Leben. Macht ihr es aus "Just for Fun" oder was sind es für Beweggründe?

 

Krater: Ich habe im Grunde ständig mit Krater zu tun, auch wenn man keine Konzerte spielt oder etwas veröffentlicht. Von daher hat es einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben. Es ist ein Kanal der Selbstverwirklichung.

 

Sturmglanz: Vielen Dank und hier kommt Deine Gelegenheit für ein paar berühmte letzte Worte:

 

Krater: In der jüngsten Vergangenheit wurde NOCEBO als LP mit 8-seitigem Beiheft und Poster veröffentlicht. Da alle anderen T-Hemden ausverkauft waren wurde ebenso ein Neues veröffentlicht. Zu bestellen über www.eternityrecords.de oder www.bastion-krater.de

 

facebook

 

 

Thurock (Mai 2012)

 

...weitere Neuigkeiten

25.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION Video "Das Wunder von Königgrätz" online

20.06.2017 ANDRAS veröffentlichen Video "Altar der Finsternis"

19.06.2017 NARBELETH - neues Album im September 2017

11.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION - VIA FALSA 1866 Konzept Veröffentlichung

22.05.2017 RIMRUNA veröffentlichen neues Album "Der Hatz entronnen"

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Paria - Knochenkamp DigiMCD

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Entartung - Baptised into the Faith of Lust DigiCD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Forgotten Woods - As the Wolves Gather Vinyl

12.00 EURO

22.00 EURO

10.00 EURO

12.00 EURO

12.00 EURO

06.50 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store