Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Thyrgrim

 

Thyrgrim haben ein beachtliches Album mit dem Namen "Monument" veröffentlicht und nun galt es dieses auf dem Höllenfeuer Festival III 2012 unter Beweis zu stellen. Wir haben in diesem Interview einiges über Thyrgrim erfahren! Doch lest selbst:

 

 

Sturmglanz: Vielen Dank für das Interview! Nach dem Höllenfeuer III Gig in Erfurt läuft Eure aktuelle Scheibe "Monument" mal wieder  Hoch und Runter in meinem Player. Wie empfandet Ihr Euren Auftritt sowie das Publikum an diesem Abend?

 

Thyrgrim: Den Auftritt selber fanden wir nur zum Teil gelungen. Aber wir sind da schwer zufrieden zu stellen. Auch wenn die allgemeine Resonanz gut war, sind uns doch einige kleine Fehler aufgefallen, die im gesammten Bild vielleicht nicht ins Gewicht fallen, uns aber stören, da wir doch sehr perfektionistisch ans Werk gehen. Das was wir vom Publikum mitbekommen haben war gut. Aber man registriert nur die ersten paar Reihen, da man recht beschäftigt ist, gerade wenn man sich, wie ich, auf Gitarre und Gesang konzentriert. Aber, wie ich deinem Konzertbericht entnommen habe, hat es anklang gefunden.

 

Sturmglanz: War es für Euch etwas Besonderes als Co-Headliner von Nargaroth zuspielen?

 

Thyrgrim: Nun, es war etwas "besonderes", weil es unser erstes Konzert seit über einem Jahr Pause war, die aufgrund von Personalmangel entstanden ist. Ausserdem ist man mit negativen Erwartungen in ein Konzert mit Nargaroth gegangen, die nicht erfüllt wurden. Bei den ganzen negativen Gerüchten, die über diese Band kursieren, hat man ja schon das schlimmste erwartet. Und natürlich erhofft man sich, dadurch, dass man mit einer großen Band spielt, einen Vorteil. Aber man stellt sich dadurch auch selber stark unter Druck. Konzerte mit "kleinen" Bands sind für einen Musiker einfacher. Ausserdem konnte ich Nargaroth endlich einmal live erleben, was mir sehr gefallen hat.

 

Sturmglanz: Wird es in naher Zukunft (2012) noch mehr Live Aktivitäten geben?

 

Thyrgrim: Ja, für 2012 sind schon einige Konzerte geplant, und wir suchen auch noch weiter Möglichkeiten. Da wir jetzt wieder auftreten können, muss man das auch ausnutzen.

 

 

Sturmglanz: Kannst du uns aktuell über das Line-Up informieren? Wer hat beiThyrgrim welche Aufgabe? Ist dies das feste Line-Up?

 

Thyrgrim: Thyrgrim besteht nach wie vor aus 2 Leuten, Sturmgeist und mir, sowie Sessionmitgliedern.  Ablaz musste Anfang 2010 aufgrund von diversen privaten Aktionen gehen und wurde ersetzt. Ausserdem überlege ich den zweiten Gitarrenposten abzugeben, um mich ganz dem Gesang zu widmen.

 

Sturmglanz: Das aktuelle Album wurde in den anderen Medien bereits mehrmalsbesprochen, dass es genial ist muss man nicht nochmal erwähnen. Arbeitet Ihr schon an neues Material oder ist jetzt erstmal wieder etwas Ruhe eingekehrt?

 

Thyrgrim: Wir mussten ja ca 1,5 Jahre darauf warten, dass „Monument“ veröffentlicht wurde. Diese Zeit war eine Zwangspause der Kreativität, die wir uns selber verhängt haben. Momentan arbeite ich Ideen aus, die mir immer mal wieder in den Sinn kommen, aber es gibt noch nichts Nennenswertes. Die Schaffungsphase eines Liedes ist immer recht lang, von der ersten Idee, bis zum fertigen Stück. Wir können uns nicht mit ein paar Ideen für zwei oder drei Wochen in ein Studio einsperren und ein komplettes Album erstellen. Es würde nur dazu führen, dass die Sache nicht unserer Vorstellung entspricht.

 

Sturmglanz: Wie geht Ihr mit den vielen positiven Bewertungen von "Monument" um?Ist es für Euch egal oder lässt sich darauf aufbauen?

 

Thyrgrim: Egal ist es nicht. Es interessiert uns schon, wie die allgemeine Resonanz zu dem Werk ist. Wir ziehen aus den Reviews aber keine Hinweise, was wir besser oder anders machen sollten. In das Songwriting lassen wir uns nicht hinein reden. Aber, es gibt Grund zur Annahme, dass wir mit unserer Sache nicht so falsch liegen.

 

Sturmglanz: Ich habe mir sagen lassen und auch selber bemerkt, dass ihr auf derBühne immer sehr Kalt und abweisend zu Eurem Publikum seid! Aufbauen, Soundcheck, Gig und oder wieder weg... ist dies so gewollt oder was ist der Grund, dass ihr so wenig mit den Besuchern kommuniziert?

 

Thyrgrim: Ja, das ist so gewollt. Wir stellen uns nicht auf die Bühne, um irgendwelche Ansprachen zu halten. Zu viel Gerede zerstört die gesammte Stimmung. Was nützt es den Leuten, wenn ich sie volltexte, sie sind da um Musik zu hören und zu erleben.

 

 

Sturmglanz: Was habt ihr mittelfristig geplant? Wird es "Monument" auf Vinyl geben?

 

Thyrgrim: Wir denken gerade darüber nach "Winterhall" und "Niedergang" neu aufzulegen, da sie zurzeit vergriffen sind. Ob es dann noch eine Vinylausgabe der "Monument" gibt, bezweifele ich. Aber die Idee ein Album als LP zu veröffentlichen haben wir schon länger. Vielleicht gibt es diese dann zur nächsten CD.

 

Sturmglanz: Westphalen hat eine große Metal Szene aus mehr oder minder guten Bands.Wie sieht es in der Region mit Black Metal Bands aus?

 

Thyrgrim: In unserem direkten Umkreis gab es vor einiger Zeit noch mehrereBlack Metal Bands, die sich aber aus Interessens- oder Zeitgründen getrennt haben. Ich selber wüsste jetzt auch nur von zwei Bands, dass sie aktiv sind, was aber nichts heißen muss. Mein interesse, auf lokale Konzerte zu gehen, hat sich durch mein Arbeitsumfeld in letzter Zeit drastisch gemindert. Da gibt es sicher noch die eine oder andere Band, die ich nicht kenne.

 

Sturmglanz: Ich möchte nochmal kurz auf das "Monument" Album eingehen. In welcherStimmung oder Verfassung muss man sein um z.B. die Songs wie "Zwielicht", "Zeit des Abschieds" oder "Endzeit" zu erschaffen. Wie ist in dieser Hinsicht die Reihenfolge der Entstehung, gibt es da überhaupt ein Schema?

 

Thyrgrim: Die Grundstrukturen bzw  die Grundstimmung  eines jeden Liedes entsteht bei mir an der Gitarre, ohne Einwirkung von anderen. Sturmgeist hört sich die Sachen dann an, und wenn er gerade nichts mit der Stimmung anfangen kann, oder die Umsetzung nicht unseren Vorstellungen entspricht, lassen wir die Fragmente so lang liegen, bis es passt. Und dann kommt meist alles von allein.  Bei  "Zeit des Abschieds" zum Beispiel war es der tödliche Unfall eines guten Freundes, welcher uns die Inspiration dazu gab. Das Lied entstand aber schon vor einigen Jahren und war auf unserem Demo. Wir haben die Möglichkeit genutzt, es noch einmal in einer wesentlich besseren Qualität aufzunehmen.  Eine Reihenfolge der Entstehung gibt es nicht, es sind meist Momentaufnahmen unseres Befindens.

 

Sturmglanz: Atmosphärisch bewegt sich "Monument" zwischen hässlicher Wut undmelancholischen Aussprüchen, war das so gewollt oder war diese Stimmung am Ende der Komposition einfach da?

 

Thyrgrim: Nichts von der Struktur des Albums war geplant. Nachdem die Lieder fertig waren, zeichnete sich diese Einteilung in zwei  Bereiche ein. Ein Schema, dass uns gefiel, und welches wir dann optisch umgesetzt haben.  Ich finde, wenn man von Anfang an versucht, dass Album nach einem Konzept zu entwickeln, wie viele Lieder, was für Stimmungen  etc, wirkt alles hinterher erzwungen und die Tiefe geht verloren. Das einzige, wozu wir uns schon im Vorfeld Gedanken machen  ist, wie der Klang sein wird.

 

Sturmglanz: Nur sehr wenige Black Metal Bands sind aufgrund von deutschen Texten imAusland bekannt!  Warum habt Ihr Euch für deutsche Texte entschieden?

 

Thyrgrim: Es ist die Sprache, in der ich mich am besten ausdrücken kann. Warum soll ich mich verstellen? Dazu kommt der Klang der deutschen Sprache, er ist wesentlich aggresiver als das Englische. Mit Bare Döden bin ich ja ins norwegische gegangen, was auch wohl überlegt war, und zur Stimmung des Liedes beigetragen hat. Vielleicht werd ich irgendwann nochmal etwas in einer skandinavischen Sprache verfassen, aber englisches wird es bei mir nicht geben. Noch schlimmer sind zweisprachig verfasste Texte, wenn das englische nicht mehr aussreicht und dann mit deutschem gefüllt wird.

 

Sturmglanz: Was ist Eurer Meinung der größte Kritikpunkt am Black Metal inDeutschland?

 

Thyrgrim: Das zu viele von den Musikern in sozialpädagogischen Berufen arbeiten. Das ist, meiner Meinung nach, ein totaler Widerspruch in sich. Und nicht nur das, es ist auch auf eine Art scheinheilig. Auf der einen Seite groß über die Vernichtung und den Untergang der Menschheit philosophieren und auf der anderen Seite armen, kranken, behinderten Menschen helfen. Ich mein, gerade solche beharren darauf, dass Black Metal eine Lebenseinstellung ist, und versuchen jedes Klischee zu erfüllen.

 

Sturmglanz: Welche Musik hört Ihr selber und was ist das letzte Album was ihr Euchangeschafft habt?

 

Thyrgrim: Ich komme nur selten dazu bewusst Musik zu hören. Meistens läuft sie als Begleitung im Hintergrund. Aber genretechnisch bin ich weit gefächert. Ich höre mir alles an, was irgendwann neu erschienen ist, meist aber nur einmal. Das letzte Album, welches ich gekauft habe, war Krypt - I am god, welches ich nur empfehlen kann. Was Sturmgesang momentan hört weiss ich garnicht, das ist kein Gesprächsthema zwischen uns.

 

Sturmglanz: Welche Interessen verfolgt ihr außerhalb vom Black Metal?

 

Thyrgrim: Unterschiedliche. Da sind die beruflichen Tätigkeiten, die die meiste Zeit in Anspruch nehmen, und andere, um das ganze auszugleichen. Dazu noch das übliche, essen, trinken, vögeln, schlafen. Meist auch in der Reihenfolge.

 

Sturmglanz: Ich möchte Euch bitte folgende Begriffe zu kommentieren:

 

Corpsepainting:  Ist für uns wichtig  

 

Varg Vikernes:  Macht, seit er wieder frei ist, erstaunlich gute Musik, was ich nach den beiden Keyboard Ergüssen, nicht mehr für möglich gehalten hatte.

 

Facebook: Bis vor einer Woche habe ich mich noch dagegen gewehrt, da wir ja schon eine MySpace Seite hatten und ich im Allgemeinen nichts von sozialen Netzwerken halte. Aber nun sind wir mit unserem Label übereingekommen, die MySpace Seite zu löschen und haben eine auf Facebook erstellt.

 

Kreator & Sodom: Gerade Sodom war Bestandteil meiner ersten Schritte im Metal

 

PartySan Open Air: Zwiegespalten, zum einen waren die Besuche da immer recht kurzweilig, und es wäre sicher ein Erlebnis dort aufzutreten, und zum anderen bemerkt man auch da schon so langsam eine Bereicherungphilosophie. In den letzten 2 - 3 Jahren hat sich da doch einiges geändert.

 

Sturmglanz: Ich bedanke mich für das interessante Interview!

 

Kontaktdaten: thyrgrim@gmx.de  | www.facebook.com/thyrgrim | www.thyrgrim.de

 

Thurock (Januar 2012)

facebook

 

 

...weitere Neuigkeiten

10.12.2017 Hamferð veröffentlichen Video zu "Frosthvarv"

30.11.2017 SCHRAT unterschreiben bei Folter Records

19.11.2017 Neuigkeiten und Releaseankündigung von TOTENBURG für 2018

03.11.2017 Season of Mist nehmen GLORIOR BELLI unter Vertrag

03.11.2017 SURTURS LOHE ohne Sänger

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store