Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Botritis Cinerea

 

 

Sturmglanz: Für alle die Botritis Cinerea noch nicht kennen, stellt Euch doch bitte vor?

 

Vartras: Wir sind Botritis Cinerea und machen Black Metal. Keine Sparten wie True, Depressive oder sonst welcher Scheissdreck. 3 Typen die diese Musik machen, weil Sie es fühlen und leben. Ende. Des weiteren sind wir immer noch auf der Suchen nach einem zweiten Gitarristen. Wer sich angesprochen fühlt der soll sich bei uns melden, vorrausgesetzt Er denkt genauso.

 

Ich war schon in Bands aus Leuten die harte Musik gemacht haben, weil Sie es einfach können, aber nicht weil sie es fühlen. Das ist ein Unterschied. Musik und speziell Live Musik lebt von der Authentizität Ihres Schöpfers. Wenn ich Frickelei sehen will geh ich zum Death-Metal Konzert, wenn ich aber eine Wand aus purer Aggression und Atmosphäre erleben will dann sehe ich mir Black Metal an.

 

Und genau das versuche ich für meinen Teil innerhalb BC's zu repräsentieren, dafür steht Botritis Cinerea. Für Authentizität.

 

Sturmglanz: In Berlin habt Ihr Euch bereits durch mehrerer Auftritte einen relativ hohen Bekanntheitsgrad erstspielt. Wie reagiert das Publikum auf Eure Musik und Euer Auftreten.

 

Vartras: Ich hoffe das Wir Sie gut unterhalten und Ihren Geist für diese Art von Musik öffnen.

 

 

Sturmglanz: Das neue Botritis Cinerea Album "Palus Epidemiarum" ist in meinen Augen ein absolut Brachialer Black Metal Hammer geworden. Welche Inspirationen geben Euch den Anlass für ein derartiges Werk?

 

Vartras: Danke für Deine guten Worte zu unserem neuen Album. Inspirationen habe ich viele, genauso viele neue Ideen. Wir könnten quasi schon das nächste Kapitel schreiben wenn es nach mir Ginge. Nun gut Inspirationen, mich inspiriert in erster Linie das was ich erlebe und das was ich mir daraus wiederum erschaffe. Wir wollten auf "Palus Epidemiarum" definitiv eine hörbare Weiterentwicklung in allem und ich hoffe das ist gelungen.

 

Sturmglanz: Mir gefällt das Layout von "Palus Epidemiarum", was gibt es dazu zu sagen?

 

Vartras: Das ergab sich ganz spontan und bereits vor der Fertigstellung des Albums. Wir hatten das Cover zu "The Burning Slave Mark" bei dem selben Künstler erstanden und haben das neue dort gesehen und für Uns als passend für die Zukunft reseviert. Und siehe da, es passt irgendwie zu unserem Gesamtbild und unserer Musik und das obwohl es nicht dafür gekauft wurde. Manche Dinge finden Dich und nicht Du Sie. Das gibt es dazu zu sagen.

 

Sturmglanz: Von was handeln die Texte?

 

Vartras: Einige haben eine Satanische Kernaussage, wie "Forgotten Prophecy" oder "New Messiah" jedoch wohlgemerkt nicht im religösen Sinn. Andere hingegen sind sehr weltlich aktuell, wie "Spitting Uranium Fire" oder "Final Winter". "Excommunicated" hingegen handelt wie es der schon Name sagt, von absurden Bestrafungen. Bei "No Rebirth" geht es um den Teufelskreis der Wiedergeburt. Ein Phänomen was in verschiedenen Religionen und Weltanschauungen zu finden ist. Welches von den Christen eher nicht weiter erwähnt wird, da es das finale Fegefeuer, mit dem Wiedereintritt in neues Leben ausschließen würde. Jeder könnte somit tun und lassen was er will ohne zu befürchten von einem gerechten Gott bestraft zu werden. Die Bestrafung wäre allein jene Schwierigkeiten und Leiden eines Menschenlebens immer wieder neu bestreiten zu müssen bis man seine Seele erlösen kann. Und wenn es diese Erlösung nicht gibt? Oder Sie nicht gewollt ist? Es soll immer Spielraum für Interpretationen bleiben, finde darin was Du suchst. Für all das zusammen steht der Titeltrack "Palus Epidemiarum" was soviel bedeutet wie "Sumpf der Seuchen" in dem wir alle hier leben und aus dem es sich zu befreien gilt, wie bleibt jedem selbst überlassen.

 

 

Sturmglanz: Das Album habt ihr selbst veröffentlicht! Welche Gründe gab es dafür? Warum nicht über ein Label?

 

Vartras: Dazu muss ich sagen wir befinden uns auf der Suche nach einem geeigneten Label. Ich wiederhole, ein geeignetes Label. Wir haben nichts davon wenn wir irgendein Label nehmen und am Ende keine Konzerte spielen oder keinen Pfennig für verkaufte CD's sehen. Wir sind Künstler und als solche wollen wir gefördert und entlohnt werden. Zudem sind BC eine Live-Band und diesen Spirit hört man in den Aufnahmen, wir wollen raus und Live Spielen und dafür brauchen wir ein Label was uns das ermöglicht. CD's machen und verkaufen kannst Du heutzutage allein.

 

Sturmglanz: Wie entsteht bei Botritis Cinerea ein Song und wie ist der Werdegang der wunderschönen Piano-Stücke?

 

Vartras: Bei unserem ersten Album "The Burning Slave Mark" war ich quasi neu in der Band und hatte eigentlich nur die Position des Bassisten inne. Dann habe ich kurzfristig bei den Aufnahmen auf Wunsch der anderen Mitglieder den Gesang übernommen, da die beiden meinen Gesang von meiner Band in der ich zuvor der Sänger war, gehört hatten und Gefallen daran fanden. Bei "Palus Epidemiarum" habe ich nun einen Großteil der Songs geschrieben, was zu einem leichten Stilwechsel von Botritis Cinerea geführt hat, wie ich finde. Zuvor war Hammer allein für das Songwriting verantwortlich und er legt Wert auf Kompromisslosigkeit, Raw Black Metal eben.  Jetzt haben wir zwei Songwriter.

 

Ich wiederum lege bei manchen Songs mehr Wert auf die Wirkung der Musik, in anderen auf die der Vocals, welche wiederum auf  Aussagekräftigen Texten basieren sollen. Kurzum ich möchte mein derzeitiges können in allen Bereichen möglichst weit ausreizen, wobei ich nicht zuletzt auf die anderen Bandmitglieder Rücksicht nehmen muss. Wir sind ja schließlich eine Band, die sich ergänzt kein BM Soloprojekt. Ich denke das hört man auch.

 

Ein Song entsteht bei mir komplett auf dem Reißbrett. Das heisst ich schreibe die Spuren für jedes Instrument und stelle diese Idee den anderen vor. Dann fangen wir an es umzusetzten.

 

Für die Pianostücke ist unser Drummer allein verantwortlich. Wichtig ist Hammer und mir nur, dass es ein richtiges Piano ist und bleibt und kein albernes Live-Keyboard wird. Wir machen schließlich Black Metal und der wird auf Stahlsaiten gerissen.

 

Sturmglanz: Ihr habt für dieses Jahr (2011) bereits mehrere Konzerte gespielt und habt für die zweite Jahreshälfte noch einige Gigs in Vorbereitung bzw. bereits bestätigt. Wie geht es mit Botritis Cinerea weiter? Welche Pläne habt ihr noch für dieses Jahr?

 

Vartras: Wir sind gerade dabei unser Record Release zu planen und haben demnächst zwei Gigs mit Urgehal, darauf freue ich mich, da die Jungs thematisch perfekt zu Uns passen und ich Ihre Musik sehr mag. Ansonsten geht es jetzt daran ein Label zu finden. Das ist der Plan.

 

 

Sturmglanz: Ihr habt auf der Bühne ein sehr aggressives Auftreten. Was fühlt ihr bei einem Gig?

 

Vartras:  Wie Du es schon bemerkt hast, Aggression hervorgerufen durch die Interpretation unser Musik und deren Wirkung auf Uns selbst und auf die des Publikums vor Uns. Wobei diese Art von Aggression eine Kraft ist die beim Musik machen nicht destruktiv genutzt wird im Sinne von Leuten zu schaden.

 

Sturmglanz: Wenn ihr eine Europa Tour bestreitet könntet, mit welcher Band würdet ihr das gerne tun?

 

Vartras: Da sind mehrere Bands mit denen ich gerne Touren würde und nicht nur durch Europa, zum Beispiel mit 1349 oder mit Impiety, Impaled Nazarene, Marduk nicht zu vergessen bis hin zu Immortal & Belphegor. Das waren die thematisch passenden. Ich halte mich gerne an die von denen ich etwas Lernen kann.

 

Sturmglanz: Wie ist Eure Meinung zur deutschen Black Metal Szene?

 

Vartras: Eine Szene habe ich hier zu keinem Zeitpunkt wahrgenommen. Lediglich ein paar Mitmusiker aus anderen Bands die sich für große individualisten halten weil Sie Black Metal nur für sich selbst machen. Was eine Szene aus Anhängern betrifft, da kann ich Dir auch nicht viel mehr sagen. Irgendwie ist es der Geist der Zeit das jeder für sich in seinem Kämmerlein vor dem Internet seine kleine Welt pflegt, auf Kosten der realen zwischenmenschlichen Kontakte, welche für eine Szene von Nöten wären. Es ist ein Pfuhl aus Desinteresse, mangeldem Selbstwert, Intriganz und Überheblichkeit der ein Miteinander verhindert. Eine Krankheit unser Gesellschaft im allgemeinen. Ich für meinen Teil habe aufgehört zu Suchen, was nicht heissen soll, dass ich nicht offen dafür wäre.

 

Sturmglanz:  Bitte kommentiert folgende Begriffe:

 

a.         Satanismus

Vartras: Ist Auslegungssache. Für mich trägt er folgende Aussage in sich: "Den sich von jeder göttlichen Vormundschaft befreienden Menschen, als dem höchsten Wesen."

 

b.         Gewalt

Vartras: Ein notwendiges Übel, was falsch angewendet zu noch mehr Gewalt führen kann.

 

c.         Europa

Vartras: Ein Zusammenschluss der Abendländischen Kultur !? Da ich politisch absolut nicht Interessiert bin, bin ich wohl nicht in der Lage die Vorteile von Europa zu verstehen.

 

d.         Sturmglanz Black Metal Manufaktur

Vartras: Ein sehr informatives Online Magazin in Sachen Black Metal.

 

e.         Papst

Vartras: Ich hoffe doch zumindest Er als irdischer Vertreter Gottes, weiß ob seine Religion auf einer Lüge aufgebaut ist und wohin Er nach dem Tode gehen wird.

 

Sturmglanz: Die letzten Worte gehören Euch!

 

Vartras: Danke Dir für das Interview und ebenso jedem der durch sein echtes Interesse bis hierhin mitgelesen hat.

 

Wir bedanken uns für das Interview und wünschen Botritis Cinerea viel Erfolg.

 

Thurock Juli 2011

 

Homepage: myspace.com/botritiscinerea

 

Sturmglanz Review zu "Palus Epidemiarum" lesen

 

Sturmglanz Review zu "The Burning Slave Mark" lesen

 

17.07.2010 Black Born Festival 2010 mit Bildern von Blutnebel & Botritis Cinerea im Rockcafe Ringkeller im sächsischem Zwickau. Alle Bilder anschauen

 

...weitere Neuigkeiten

10.12.2017 Hamferð veröffentlichen Video zu "Frosthvarv"

30.11.2017 SCHRAT unterschreiben bei Folter Records

19.11.2017 Neuigkeiten und Releaseankündigung von TOTENBURG für 2018

03.11.2017 Season of Mist nehmen GLORIOR BELLI unter Vertrag

03.11.2017 SURTURS LOHE ohne Sänger

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store