Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ Termine hier ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews A - B - C - D - E

Alternative Tod - Fransyska * 23.09.1988 + 27.11.2010 (Eigenveröffentlichung 2017)

Datum: 10 Dec 2017 Kategorie: abcde

 

 

Alternative Tod - Fransyska * 23.09.1988 + 27.11.2010 (Eigenveröffentlichung 2017). Eines hat J. Allewald wirklich geschafft: Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so gespannt war eine CD abzuspielen! Als ich diese hier auf einem Konzertabend mitsamt anderen in die Hand gedrückt bekam, und am nächsten Morgen kurz durchschaute, konnte ich tagsüber – die ganze Zeit anderweitig angebunden – kaum abwarten in mein Auto zu steigen, um sie bei meiner Rückfahrt endlich durchlaufen zu lassen: Nach jahrelanger Beschäftigung mit dieser Musikform ist es wahrhaft selten, dass man mal eine Scheibe in den Händen hält und wie ein unbedarfter 14 Jähriger nicht weiß, was da auf einen zukommt.

 

Was hieran besonders ist? Nun, erstmal eigentlich so ziemlich alles! Mal abgesehen von dem unüblichen Logo ist dies natürlich allem voran die Widmung, welche gleich den Titel dieses Demos stellt. Wendet man sich nun schließlich vom Cover ab und öffnet die Hülle, darf man auf einen Scheißhaufen auf der CD blicken. Gegenüber auf dem Beiheft wird dies flankiert mit „Scheiß Musik Für Scheiß Menschen” und „Ein Mensch Ein Problem / Kein Mensch Kein Problem / Liebe Macht Tod”. Innen findet man die Texte zu den drei enthaltenen Liedern der Scheibe: „Wenn Der Wichser Der Meine Dreilochstute Fickte Verreckt”, „Fransyska * 23.09.1988 + 27.11.2010” und „Das Kalte Herz Ist Noch Ganz Warm”. Hier gibt es wirklich etwas zum entdecken und vertiefen!

 

Wie sieht es nun musikalisch aus? Fast selbstverständlich geht es auch an dieser Stelle unangepasst zu: Allewald ergeht sich in einer eigentümlichen Mischung diverser Genres. So basiert das Eingangstück weitläufig auf Death Doom Metal – vorallem was den Gesang betrifft. Auch kann man sich das Klangerlebnis irgendwo zwischen BETHLEHEM und TODESTOSS denken. Gegen Ende hin wandelt sich die Sache zu harschem, misanthropischen Black Metal. Das zweite Lied steht dem entgegen und zeigt sich als klassischer Gothic-Rock, teils mit sinisterem Mittelalterflair. Der Gesangsstil ist nun klar. Im dritten und letzten Stück wird abermals kräftig an BETHLEHEM erinnert und zeitweise dann auch mit Keifstimme dunkelromantischen Mordfantasien nachgegangen.

 

Ziemlich schnell begann ich mich zu fragen, wie ich die Sache nun bewerten soll. Denn einerseits bietet das Material objektiv und rein musikalisch gesehen (noch) nichts wirklich bemerkenswertes – nicht für jemanden der schon länger der schwarzen musikalischen Kunst frönt. Man könnte hier von einer gewissen Schlichtheit sprechen, böse Zungen von einem musikalischem Abklatsch von bereits Bekanntem. Andererseits aber lässt das Gesamte eine Stimmung aufkommen, die einen direkt in die Geisteswelt des Interpreten einzutauchen vermag; die einem genau das bringt, was man als „leicht” morbider Geist eben sucht! Und: Aus dem Gesamten heraus, welches die Musik und Texte, die Bilder sowie die Art der persönlichen Grüße im Beiheft bilden, kann man sich schon fast in Sicherheit wiegen, dass hinter J. Allewald kein Poser-Balg, sondern ein interessanter und authentischer Freak-Charakter steckt! Also wie soll man da als Rezensent an dieser Stelle bewerten, wenn nicht zugegebenermaßen subjektiv?

 

Eine ziemlich sehr interessante und spannende Veröffentlichung ist das hier auf alle Fälle geworden... Da dieses ungewöhnliche Demo eben etwas wirklich eigenes und intimes repräsentiert, jedoch in der Tat von einer breiten Masse der Szene gut gehört werden kann, habe ich mich dazu entschlossen satte 5 Punkte zu vergeben! Ich werde die Scheibe gewiss noch privat bei mir laufen haben! Ich erhoffe mir, dass ALTERNATIVE TOD zukünftig noch weiteres zu entdecken bietet und sich mit seinem exklusiven Ausdruck vielleicht als weiterer Sonderposten in der hiesigen schwarzen Musik etabliert.

 

 

 

Titelliste:

01. Wenn Der Wichser Der Meine Dreilochstute Fickte Verreckt 6:11

02. Fransyska *23.09.1988 +27.11.2010 6:10

03. Das Kalte Herz Ist Noch Ganz Warm 8:31

 

Besetzung:

J. Allewald

 

Allein

 


Zurück zur Übersicht

 

Posted on 10 Dec 2017 by Varar Wallheim /Sturmglanz

 

 

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store

 

 

 

 

 

Kein Titel

Black Metal im Fadenkreuz von Gutmenschen, Linken Spinnern und der ANTIFA. Aktuell ist die ANTIFA nirgendwo so aktiv, wenn es gegen die Durchführung von Black Metal Konzerten geht wie in Deutschland. Allein das letzte Jahr ist... weiter lesen

Das UNDER THE BLACK SUN  2017 ist vorbei. Vielleicht sollte man es in diesem Jahr  „Under The Black Clouds“ nennen! Und dies in zweierlei Hinsicht. Zum einem wurde  dem Veranstalter nur ein paar Wochen vorher das Gelände entzogen und... weiter lesen

15.07.2017 Neuern/Nyrsko. Das mittlerweile 15. ETERNAL HATE FEST in Tschechien ist nun Geschichte. Schon Monate zuvor habe ich mich auf das kleine Festival gefreut. Die Bandauswahl war auch in diesem Jahr grandios und als Headliner wurden... weiter lesen